• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Plattling/Michaelsbuch  |  14.11.2012  |  06:00 Uhr

Laterne, Laterne − Umzüge zu St. Martin

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






In Pankofen sangen die Kinder hinter ihren leuchtenden Laternen Martinslieder und erfreuten Erzieherinnen und Eltern.  − Foto: Bachmeier

In Pankofen sangen die Kinder hinter ihren leuchtenden Laternen Martinslieder und erfreuten Erzieherinnen und Eltern.  − Foto: Bachmeier

In Pankofen sangen die Kinder hinter ihren leuchtenden Laternen Martinslieder und erfreuten Erzieherinnen und Eltern.  − Foto: Bachmeier


"Ein armer Mann, ein armer Mann, der klopft an viele Türen an. Er hört kein gutes Wort, ihm ist so kalt und jeder schickt ihn fort." Die rund 85 Buben und Mädchen des Michaeli-Kindergartens konnten es am Montag gar nicht mehr aushalten, bis es 18 Uhr war, und sie mit ihrer selbstgebastelten Laterne marschieren durften. Aufgeregt waren auch die Kinder in Pankofen, wo ebenfalls mit dem Martinszug einer der Höhepunkt im Kindergartenjahr anstand.

"Am besten gefällt mir bei St. Martin der Laternenumzug mit den vielen Lichtern", erzählte ein kleines Mädchen am Michaeli-Kindergarten und hielt dabei die Laterne ganz fest. Angeführt von einem Polizeiauto mit Blaulicht ging der Zug über die Josef-Dittmeier-Straße, dabei sangen die Kleinen Martinslieder. Wieder am Kindergarten wurden Martinsgänse (aus weißem Papier gebastelt) und Krapfen verteilt.

Als Höhepunkt des Kindergartenjahres in Pankofen bezeichnete Kindergartenleiterin Claudia Weiß das Martinsfest. Schon allein die Vorbereitungen, das Erlernen der Laternenlieder und das Basteln der Laternen verlange von den Mädchen und Buben größte Aufmerksamkeit. So war bei den Kindern schon beim Üben des Laternentragens die große Freude auf das Martinsfest zu spüren, erzählte Weiß. Am Montagabend zogen die Kinder mit ihren Laternen durch den Garten des Kindergartens, um vor dem Schützenheim vor den Eltern das Martinsspiel aufzuführen und dazu zu singen.

Am Michaeli-Kindergarten erbarmte sich Felix Rem als St. Martin und teilte seinen Mantel mit dem auf dem Boden kauernden und frierenden Bettler (Susanne Frodl).  − Foto: Klepsch

Am Michaeli-Kindergarten erbarmte sich Felix Rem als St. Martin und teilte seinen Mantel mit dem auf dem Boden kauernden und frierenden Bettler (Susanne Frodl).  − Foto: Klepsch

Am Michaeli-Kindergarten erbarmte sich Felix Rem als St. Martin und teilte seinen Mantel mit dem auf dem Boden kauernden und frierenden Bettler (Susanne Frodl).  − Foto: Klepsch


In Michaelsbuch saß Vorschulkind Jonas Pertschy mit seinem roten Mäntelchen als St. Martin auf dem Holzpferd, mit dem Montagnachmittag der Martinszug angeführt wurden. Zuvor hatten die Kindergartenkinder die Besucher mit einem Martinsgedicht begrüßt. In der Pfarrkirche erzählte Pater Dr. Michael Kaufmann über den Heiligen.  − kle/geb/schlMehr über die Umzüge in der Mittwochsausgabe Ihrer Plattlinger Zeitung

Michaelsbuch.  − Foto: Schlederer

Michaelsbuch.  − Foto: Schlederer

Michaelsbuch.  − Foto: Schlederer


Pankofen.  − Foto: Bachmeier

Pankofen.  − Foto: Bachmeier

Pankofen.  − Foto: Bachmeier


Michaeli-Kindergarten Plattling.  − Foto: Klepsch

Michaeli-Kindergarten Plattling.  − Foto: Klepsch

Michaeli-Kindergarten Plattling.  − Foto: Klepsch


Michaeli-Kindergarten Plattling  − Foto: Klepsch

Michaeli-Kindergarten Plattling  − Foto: Klepsch

Michaeli-Kindergarten Plattling  − Foto: Klepsch









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
582593
Plattling/Michaelsbuch
Laterne, Laterne − Umzüge zu St. Martin
"Ein armer Mann, ein armer Mann, der klopft an viele Türen an. Er hört kein gutes Wort, ihm ist so kalt und jeder schickt ihn fort." Die rund 85 Buben und Mädchen des Michaeli-Kindergartens konnten es am Montag gar nicht mehr aushalten, bis
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/plattling/582593_Laterne-Laterne-Umzuege-zu-St.-Martin.html?em_cnt=582593
2012-11-14 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/13/teaser/121113_1753_29_38196297_geb_kiga24_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige











− Foto: Archiv dpa

Worüber sie sich gestritten haben, das verrät der Pressebericht der Polizeiinspektion Deggendorf...



Eine aufwendige Suchaktion an der Autobahn A 3 bei Hengersberg hat in der Nacht auf Donnerstag ein...



Mit mehreren Rasierklingen war eine Wurst gespickt und als Köder ausgelegt. − Foto: Neißendorfer

Einen hochgefährlichen Wurstköder, gespickt mit mehreren Rasierklingen, hat Revierpächter Manfred...



Wiedersehen zweier Forstharter: MdB Barthl Kalb (r.) und Christoph Senninger trafen sich im U.S. Kongress zu einer Veranstaltung der Deutschen Botschaft Washington. − Fotos: Senninger/Capitol

Eine prägende und ereignisreiche Erfahrung – so ließe sich das Austauschjahr von Christoph...



Vertreter der Firma Liebherr, der Stadt und des Bauunternehmens setzten den symbolischen Spatenstich.

Startschuss für eine der größten Firmenansiedelungen der letzten Jahre in Deggendorf: Die...





Mit mehreren Rasierklingen war eine Wurst gespickt und als Köder ausgelegt. − Foto: Neißendorfer

Einen hochgefährlichen Wurstköder, gespickt mit mehreren Rasierklingen, hat Revierpächter Manfred...



Die Skizze zeigt, wie der Strand vor dem Hertie-Gebäude aussehen könnte: Eine 16 Meter lange und vier bis fünf Meter breite Kies-Fläche mit Liegestühlen, Spielgeräten und Pflanzen. Der Strandbereich ist eine Weiterentwicklung der Liegestuhl-Reihe, die während der Landesgartenschau dort stand. −Quelle: Stadt Deggendorf

Die Stadt setzt ihre Bemühungen fort, den Oberen Stadtplatz lebendiger zu gestalten...



Das Südportal der Einhausung Süd. Die Weströhre (im Bild links) wird ab Dienstag geschlossen und umgerüstet. Ab 8. Juni soll die Oströhre (rechts) saniert werden und der Verkehr von der Autobahn – in "falscher Richtung" – durch die Weströhre fließen. − Foto: Binder

Die Deggendorfer Autofahrer müssen sich auf weitere Einschränkungen wegen der Tunnel-Sanierung...



Immer wieder wird im Wohngebiet Grünau zu schnell gefahren. Die Polizei setzt dort auch Lasermessung ein, um die Temposünder zu erwischen. − Foto: Hahne

Das ist frech: In der Grünau, die als Spielstraße ausgewiesen ist, fuhr am Donnerstagnachmittag ein...



An der Martinskreuzung ist nun keine Abfahrt in den Tunnel mehr möglich. Umgeleitet wird eigentlich schon über die Stadtfeldstraße. Wer die Egger Straße bis zur Kreuzung weiter fährt, muss in die Detterstraße abbiegen. − Foto: Roland Binder

Seit Dienstagvormittag ist der Südtunnel in Fahrtrichtung Autobahn gesperrt...





Die Schwestern der Congregatio Jesu haben das Kloster Altenmarkt verlassen. Gestern verabschiedete sich die Pfarrei von ihnen in einem Festgottesdienst in der Asambasilika. − Foto: Kufner

Die acht Schwestern der Congregatio Jesu sind fort. Doch ihr segensreiches Wirken besteht weiter...