• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Ließen ein erfolgreiches Jahr der Siliergemeinschaft Donau-Wald Revue passieren (von links): Agrar-Versicherungsmakler Konrad Leirich, Vorsitzender Manfred Hamberger, Einsatzleiter Franz Ameres sowie die Vorsitzenden Alois Huber und Johann Nagl.  − Foto: Maschinenring

Ließen ein erfolgreiches Jahr der Siliergemeinschaft Donau-Wald Revue passieren (von links): Agrar-Versicherungsmakler Konrad Leirich, Vorsitzender Manfred Hamberger, Einsatzleiter Franz Ameres sowie die Vorsitzenden Alois Huber und Johann Nagl.  − Foto: Maschinenring

Ließen ein erfolgreiches Jahr der Siliergemeinschaft Donau-Wald Revue passieren (von links): Agrar-Versicherungsmakler Konrad Leirich, Vorsitzender Manfred Hamberger, Einsatzleiter Franz Ameres sowie die Vorsitzenden Alois Huber und Johann Nagl.  − Foto: Maschinenring


Die Siliergemeinschaft Donau-Wald (SGDW) steht finanziell auf gesunden Beinen: Dies vermeldete die Vorstandschaft in der Jahreshauptversammlung am vergangenen Donnerstag. Der Umsatz hat sich seit 2005 verdoppelt.

Bei der Finanzübersicht konnte Einsatzleiter Franz Ameres vom Maschinenring (MR) Buchhofen ein positives Ergebnis von 69 108,81 Euro vorweisen. Dies ergibt sich aus dem Bankguthaben und dem Buchwert der Maschinen, abzüglich der Verbindlichkeiten und des variablen Kapitals (den Einlagen der Mitglieder). Die Einnahmen im Jahr 2012 in Höhe von insgesamt 499 690 Euro setzen sich zusammen aus 443 154 Euro von den Mitgliedern und 56 536 Euro durch Biogas Aicha. Durch diese Aufträge könne die Technik der SGDW zusätzlich ausgelastet werden, was letztlich die Wirtschaftlichkeit der Maschinen erhöhe. 138 686 Liter Diesel wurden verbraucht. Durch den gestiegen Dieselpreis ergab sich eine Mehrausgabe von 8321 Euro.

In seinem Rechenschaftsbericht gab Ameres einen detaillierten Saisonrückblick. Die Leistungsübersicht Mais zeige einen neuen Höchststand. Mit 1703 Hektar wurde so viel gearbeitet wie nie zuvor. Als Investition für das Jahr 2013 hat die Vorstandschaft angedacht, einen neuen Häcksler anzuschaffen. Das Vorhaben wurde nach kurzer Diskussion einstimmig gebilligt: Es wird ein Häcksel der Marke "New Holland FR 500" angeschafft.  − oz



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Archiv PNP

Wenn schon, denn schon: Am Montagabend um 21.30 Uhr hat ein Unbekannter sich auf der...



−Symbolfoto: Polizei

Beamte der Verkehrspolizei Deggendorf wollten am Montagmittag einen ungarischen Autofahrer...



"Wir können jetzt ausbaden, was die Politiker 30 Jahre lang versäumt haben", kritisierte Klaus Lawrenczuk den mangelnden Ausbau des Hochwasserschutzes. In der bis ganz hinten und auf der Empore vollen Stadthalle erntete er dafür Applaus. − Fotos: Schwarzbözl

Die Stadthalle von Osterhofen (Landkreis Deggendorf) war rappelvoll wie sonst selten...



In der Strandbar an der Donau würden viele auch nächstes Jahr gerne ihre Sommerabende verbringen. Die Stadt will sich darum bemühen, ob es klappt, ist aber noch offen. − Foto: Roland Binder

Natürlich, die Parkanlagen, das Parkdeck, die Brücke, die Spielplätze – all das bleibt auch...



Haben heuer ein prall gefülltes Ferienprogramm zu bieten: Renate Wasmeier (v.l.), Christian Moser und Karin Loibl. − Foto: Binder

Bei so vielen Angeboten werden wohl einige Kinder eine Ferien-Verlängerung beantragen...





Der Messbeamte Stefan Schneider sichtet die Aufnahmen, die auf der A3 bei Deggendorf gemacht wurden. − Foto: Wannisch

Kein verräterisches Blitzen macht auf das neue digitale Abstands- und Geschwindigkeitsmesssystem...



Der Deggendorfer Standort des Donau-Isar-Klinikums. − Foto: Archiv Binder

130 Stellen hat das Donau-Isar-Klinikum in den vergangenen beiden Jahren abgebaut...



Eine Baustelle auf der A3. Foto: Jäger

Zum Start der Sommerferien kommende Woche bleibt es auf der A3 eng, und die Staugefahr steigt: Im...



Fast 20.000 Fahrzeuge sind täglich im Südtunnel unterwegs – eine Verkehrs-Hauptschlagader der Region. − Foto: Roland Binder

Den Autofahrern in Deggendorf stehen ab Mitte Oktober elf harte Monate bevor...



−Symbolfoto: PNP

Die Bayerische Polizei wird an diesem Donnerstag in ganz Bayern verstärkte Abstandskontrollen...





Laut Polizei ungebremst fuhr der Fahrer eines Kleintransporters an einem Stauende auf einen Sattelzug auf. Der ungarische Fahrer starb noch an der Unfallstelle. − Foto: sas-medien

Auf der Autobahn 3 zwischen den Anschlussstellen Iggensbach und Hengersberg hat sich am...



Der Rettungshubschrauber landete am Sonntag gegen 3.20 Uhr auf dem von der Feuerwehr ausgeleuchteten Lallinger Sportplatz, um eine der beiden verletzten Frauen in eine Klinik nach Regensburg zu fliegen. − Foto: Andreas Krallinger/FF Lalling

Schwer verletzt und ohne Hilfe stundenlang alleine an einem abgelegenen Waldweg – diesen...



Festlich gekleidet zogen die Tanzpaare zum Abschlussball ein. − Foto: Greilich

Tropische Temperaturen haben die Schüler der Landgraf-Leuchtenberg-Realschule und Realschule...



Tefe Einblicke bieten sich in das Haus Nummer 8 am Oberen Stadtplatz. Die Decke über dem dritten Obergeschoss und das komplette Dach werden neu eingebaut, der Rest bleibt so stehen, wie er ist. Entgegen dem Teilabriss macht das vieles einfacher – auch für den Nahkauf im Erdgeschoss, der so bald wie möglich wieder öffnen will. − Foto: Binder

Eine gute Nachricht für die Deggendorfer Innenstadt hat Ingenieur Jürgen Schneider: Das Brandhaus am...



In der Strandbar an der Donau würden viele auch nächstes Jahr gerne ihre Sommerabende verbringen. Die Stadt will sich darum bemühen, ob es klappt, ist aber noch offen. − Foto: Roland Binder

Natürlich, die Parkanlagen, das Parkdeck, die Brücke, die Spielplätze – all das bleibt auch...