• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Osterhofen  |  14.11.2012  |  18:24 Uhr

Brandstiftung bei Halle mit PV-Anlage? 600.000 Euro Schaden

Lesenswert (26) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken
Fotostrecken Fotostrecke






Auch viele Stunden nach dem Ausbruch des Feuers waren Feuerwehrmänner noch im Einsatz.

Auch viele Stunden nach dem Ausbruch des Feuers waren Feuerwehrmänner noch im Einsatz. | Foto: Schwarzbözl

Auch viele Stunden nach dem Ausbruch des Feuers waren Feuerwehrmänner noch im Einsatz. - Foto: Schwarzbözl


In der Nacht loderten die Flammen.

In der Nacht loderten die Flammen. | Foto: Eiblmeier

In der Nacht loderten die Flammen. - Foto: Eiblmeier


Auf der anderen Seite des Gebäudes hatten die Einsatzkräfte mit der Photovoltaikanlage zu kämpfen.

Auf der anderen Seite des Gebäudes hatten die Einsatzkräfte mit der Photovoltaikanlage zu kämpfen. | Foto: Eiblmeier

Auf der anderen Seite des Gebäudes hatten die Einsatzkräfte mit der Photovoltaikanlage zu kämpfen. - Foto: Eiblmeier


Vollkommen in Flammen stand in der Nacht auf Mittwoch eine Lagerhalle im Osterhofener Ortsteil Holzhäuser (Landkreis Deggendorf). Über 100 Feuerwehrmänner eilten zum Brandort. Trotzdem entstand "ein beträchtlicher Sachschaden", so die Polizei − laut ersten Schätzungen in Höhe von etwa 600.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Warum das Feuer ausbrach ist noch nicht geklärt. Brandstiftung könne laut Michael Emmer vom Polizeipräsidium Niederbayern nicht augeschlossen werden. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Dach der auf jeder Seite offenen Halle mit einer Grundfläche von 54 auf 22 Metern befand sich eine großflächige Photovoltaik-Anlage, im Inneren etwa 800 bis 1000 Strohballen sowie ein landwirtschaftlicher Anhänger. Nachdem das Feuer ausbrach rückten rund 120 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren nach Holzhäuser aus. Das rasche Eingreifen der Helfer verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Anwesen. Kreisbrandrat Leopold Schmid vermutet, dass es sich um Brandstiftung gehandelt haben könnte. Grund dafür: Beim Eintreffen der Feuerwehren war das Stroh bereits über die gesamte Hallenlänge und an allen vier Ecken in Brand geraten.

Der Schaden ist immens. "Allein die vollständig zerstörte Solaranlage hat nach ersten Erkenntnissen einen Wert von rund 500.000 Euro", berichtet die Polizei. "Dazu kommt noch der Schaden an der Halle selbst, der vorläufig auf rund 100.000 Euro geschätzt wird."

Nach Informationen der Integrierten Leitstelle Straubing werden sich die Löscharbeiten aufgrund der schwierigen Situation noch bis in die Mittagszeit hinziehen. Zur Bekämpfung des Großbrandes sind 14 Feuerwehren mit 25 Fahrzeugen im Einsatz. Neben dem Großaufgebot der Feuerwehr wurden vorsorglich auch mehrere Rettungswagen, ein Notarzt sowie ein Einsatzleiter Rettungsdienst zum Brandort geschickt. Personen waren nach Auskunft der Polizei jedoch zu keiner Zeit in Gefahr.

Warum das Feuer ausbrach, sollen nun die Ermittlungen der Polizei ergeben. Noch in der Nacht haben Beamte des Kriminaldauerdienstes mit der Arbeit begonnen, die weiteren Ermittlungen werden von Brandfahndern der Kripo Deggendorf geführt.  − wog/gs/pnp









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
583384
Osterhofen
Brandstiftung bei Halle mit PV-Anlage? 600.000 Euro Schaden
Vollkommen in Flammen stand in der Nacht auf Mittwoch eine Lagerhalle im Osterhofener Ortsteil Holzhäuser (Landkreis Deggendorf). Über 100 Feuerwehrmänner eilten zum Brandort. Trotzdem entstand "ein beträchtlicher Sachschaden", so die
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/osterhofen/583384_Brandstiftung-bei-Halle-mit-PV-Anlage-600.000-Euro-Schaden.html?em_cnt=583384&ref=as
2012-11-14 18:24:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/14/teaser/121114_1404_gs_brand_1673_20121114_13_55_11_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Die erste Traglufthalle als Flüchtlingsunterkunft wurde diese Woche in Taufkirchen im Landkreis München in Betrieb genommen. Im Landkreis Deggendorf werden im September zwei dieser Hallen aufgestellt. − Foto: Marcus Schlaf/Münchner Merkur

Im Landkreis Deggendorf werden im September zwei so genannte Traglufthallen zur Unterbringung von...



Beim Zusammenstoß mit einem Schulbus wurden die Rotorblätter eines Rettungshubschraubers beschädigt. − Foto: sas-medien

Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden hat am Donnerstagnachmittag der Unfall einer 16-jährigen...



Symbolfoto: dpa-Archiv

Rund 100 Flüchtlinge hat die Polizei am Donnerstagmittag zwischen der Autobahn A 3 und Metten...



So sieht ein Abrollcontainer Sonderlöschmittel geöffnet aus. Eine ähnliche Anschaffung erwägt die Stadt Plattling auch für ihre Wehr in den kommenden Jahren. − Foto: Sirch

Systemwechsel bei der Feuerwehr: Der Stadtrat stimmte am Montag in seiner Sitzung zu...



Sie standen Rede und Antwort: Regierungspräsident Heinz Grunwald (v.l.), Landrat Christian Bernreiter, Bürgermeisterin Liane Sedlmeier, stv. Landrat und Investor Peter Erl sowie Staatssekretär Bernd Sibler. Im Hintergrund ist der Standort der geplanten Depandance südlich des Rettungszentrums zu sehen.

Die Anspannung der Politiker am Podium war hoch – das war an den Gesichtern sehr deutlich...





Campingstühle, zerschlagene Bierflaschen, Plastikabfälle und selbst ein Kühlschrank: So sieht es 
rund um die Baggerweiher des Fischereivereins aus. − Fotos: Schweiger

Lange Zeit hat der Fischereiverein Osterhofen (Landkreis Deggendorf) dem Treiben an den...



Am Burghauser Burghang hat sich das Jakobskreuzkraut schon großflächig ausgebreitet. Pferdehalterin Gudrun Furtner ist besorgt um ihre Tiere, aber auch um ihre eigene Gesundheit. − Fotos: Drexler

Es ist schön anzuschauen, knallgelb, weit verbreitet – und hochgiftig...



Das Rauchen im Beckenbereich ist seit 2003 verboten. So steht es in der Satzung des städtischen Schwimmbads. Daran gehalten hat sich bislang jedoch fast keiner. − Foto: Azhar

Das Rauchverbot im städtischen Freibad ist schon seit 2003 als Satzung beschlossen...



Im Kreise seiner Schüler hat sich Rektor Dr. Günter Mog immer wohl gefühlt. − Foto: Schiller

Zwei Jahre hätte er locker noch dran gehängt. Für einen engagierten Pädagogen wie Dr...



Türen öffnen wollen Lea Unrath (l.) und Franziska Kirchhoff den Flüchtlingen, die in Deggendorf ankommen. Die Türen zur Technischen Hochschule, zur deutschen Sprache und zum Gefühl, willkommen zu sein. − Foto: Schreiber

Es geht ihnen nicht darum, dass die Flüchtlinge am Ende perfekt deutsch reden können...





Sie waren heuer die Besten und hatten die eins vor dem Komma: Michaela Garbarino (3.v.l.), Fabian Sawatzky (4.v.r.) und Sascha Hirschfeld (3.v.r.). Dazu gratulierten Erich Schmid, Plattlings 1. Bürgermeister (r.), Johannes Schmid, Bürgermeister von Otzing (2.v.r.), Jutta Staudinger, Bürgermeisterin von Stephansposching (2.v.l.), Josef Sperl, Schulleiter (4.v.l.) und Florian Knogler (l.) von der Sparkasse. − Foto: Klinghardt

Vier Wörter waren es, mit denen Apple-Mitbegründer Steve Jobs die Studenten der amerikanischen...



Von der Fahrbahn abgekommen sind Sonntagnacht zwei Männer mit ihrem Dodge. Die beiden wurden aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt. − Foto: sas-medien

Schwer verletzt worden sind zwei Männer (beide 32) bei einem Verkehrsunfall...



Oberstudiendirektorin Hannelore Alt hat immer gerne im Kreis der Schüler im Schulorchester mitgegeigt. Gestern verabschiedeten sich die jungen Musiker unter anderem mit der "Air" von Johann Sebastian Bach von der langjährigen Schulleiterin. − Foto: Roland Binder

"Diese neun Jahre waren die besten und erfülltesten meiner 40 Dienstjahre." Mit diesen Worten hat...