• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  29.11.2012  |  18:02 Uhr

Mittel für Natur, Wirtschaft und Tourismus

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Für die Pflege seiner Flächen im Naturschutzgebiet Isarmündung gibt der Landkreis jährlich 116 000 Euro aus.  − Foto: Roland Binder

Für die Pflege seiner Flächen im Naturschutzgebiet Isarmündung gibt der Landkreis jährlich 116 000 Euro aus.  − Foto: Roland Binder

Für die Pflege seiner Flächen im Naturschutzgebiet Isarmündung gibt der Landkreis jährlich 116 000 Euro aus.  − Foto: Roland Binder


Die Budgets für die Bereiche Wirtschaftsförderung, Regionalmanagement, Tourismus und Naturschutz im Jahr 2012 hat der zuständige Landkreis-Ausschuss vorberaten und dem Kreistag zur Annahme empfohlen. Über eine unverhoffte, kleine Aufstockung ihrer Mittel darf sich Tourismus-Referentin Inge Edmeier freuen.

 Gegenüber heuer kaum verändert, hat sich der Haushaltsansatz für die Belange des Naturschutzes. 226 100 Euro im Verwaltungs- und 36 500 Euro im Vermögenshaushalt sind an Ausgaben eingeplant. Damit geht es in erster Linie um die Pflege der Landkreis-Flächen im Naturschutzgebiet Isarmündung (116 100 Euro) sowie von ökologisch wertvollen Flächen und Naturdenkmälern (65 700 Euro). An Zuschüssen und Einnahmen rechnet der Landkreis hier mit 177 300 Euro im Verwaltungs- und 11 000 Euro im Vermögenshaushalt.

 Zu den Kernaufgaben der Wirtschaftsförderung zählt Max Ertl als zuständiger Referent die Vernetzung "zwischen den lokalen Akteuren aus Wirtschaft, Verwaltung und Institutionen". Dabei bezeichnete er den niederbayerischen Netzwerktag als einen der Höhepunkte 2012. Über 600 Besucher waren dazu ins Deggendorfer Kultur- und Kongresszentrum gekommen. Eine Neuauflage werden Anfang April 2013 die "Deggendorfer Holztage" erfahren, die vor zwei Jahren Besucher und Aussteller rund ums Thema Holz zusammengebracht haben.  − wetMehr dazu in der Deggendorfer Zeitung vom 30. November








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
596727
Deggendorf
Mittel für Natur, Wirtschaft und Tourismus
Die Budgets für die Bereiche Wirtschaftsförderung, Regionalmanagement, Tourismus und Naturschutz im Jahr 2012 hat der zuständige Landkreis-Ausschuss vorberaten und dem Kreistag zur Annahme empfohlen. Über eine unverhoffte, kleine Aufst
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/?em_cnt=596727
2012-11-29 18:02:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/29/teaser/121129_1800_29_38369749_bi_isarauen_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Das Interesse an der Informationsveranstaltung war groß. Rund 250 Bürger waren in die Turnhalle der Abt-Utto-Grundschule gekommen. − Foto: Manuel Birgmann

Mit "Herz und Verstand" will Bürgermeister Erhard Radlmaier die Aufgabe der Flüchtlingsunterbringung...



90 Tagessätze zu 30 Euro: So lautet das Urteil, welches das Amtsgericht Deggendorf am Dienstagnachmittag über einen 32-jährigen aus dem Landkreis wegen Betrugs verhängte. − Foto: dpa

Der Arbeitsplatz in Plattling in Gefahr – die Ehe in Gefahr – das ganze Leben in...



−Symbolbild: dpa

Das Landgericht hat am Donnerstag einen wegen Drogenhandels angeklagten Mann (38) zu einer...



Zwei Asphaltfertiger fahren auf der A3 zwischen Schwarzach und Metten nebeneinander her: Rund 5000 Tonnen Material pro Tag werden bei der Erneuerung der Fahrbahn verbraucht. − Fotos: Manuel Birgmann

Der Verkehr auf der A3 bei Metten fließt. Das ist durchaus eine Nachricht wert...



Zufrieden zeigten sich sowohl die Stadt Plattling, als auch die am Bau beteiligten Firmenvertreter (v.l.): Alfred Helmbrecht, Adrian Buha, Thomas Ranzinger, Franz Wagner, 3. Bürgermeister Hans Schmalhofer, Uli Weidinger, Stadtbaumeister Roland Pfauntsch und Bauleiter Stephan Faltl. Im Hintergrund zu sehen ist die orangefarbene Leitung für die Glasfaseranbindung der einzelnen Haushalte. − Foto: Kellermann

Die Hauptstraße in Pankofen hat eine lange Geschichte. Und die Grenzsteine zeugen noch heute davon...





Fichtenbestände sorgfältig überprüfen: Revierleiterin Susanne Hauke und Geschäftsführer Wolfgang Mayerhofer warnen vor dem Borkenkäferbefall. − Foto: Heigl

Der heiße und trockene Sommer sorgt dafür, dass Waldbesitzer mit extrem hohen Befallsraten des...



Neu asphaltiert ist die Fahrbahn durch die Oströhre des Südtunnels. Bis 2. September fließt der Verkehr noch durch die Weströhre, dann wird gewechselt. − Foto: Binder

Anfang September beginnt die dritte Phase der Tunnelsanierung: Gearbeitet wird dann in der Weströhre...



Schon verputzt: Das Fischerdorfer Vereinsheim im Unteren Sommerfeldweg. Die Verkleidung des Treppenhauses mit Glasbausteinen ist nun an der Reihe. − Foto: Roland Binder

Der Bau des gemeinsamen Vereinsheims in Fischerdorf ist im Zeitplan – im Spätherbst können...



Da warteten die Granaten (rechts) noch darauf, verpackt zu werden. Das Sprengkommando holte weitere Zünder aus dem Boden. − Foto: Hahne

Bei den Bauarbeiten zur Dorferneuerung im Plattlinger Stadtteil Pankofen (Landkreis Deggendorf) ist...



"Volksfeste gehören zu Bayern", stellte Thomas Kreuzer (2.v.r.) in seiner Begrüßung klar. Dafür und für seine klaren Worte erhielt er von den vielen geladenen Ehrengästen, wie MdB Barthl Kalb (l.), MdL Max Gibis (2.v.l.), Otzings Bürgermeister Johannes Schmid (3.v.l.), Staatssekretär Bernd Sibler (4.v.l.), Landrat Christian Bernreiter (r.) und Bezirksrätin Margret Tuchen (3.v.r.) und dem JU-Vorsitzenden in Niederbayern, Paul Linsmaier (4.v.r.), großen Applaus. − Foto: Klinghardt

Digitalisierung, Breitbandausbau, Bürokratie- und Schuldenabbau: Schlaglichtartig ging Thomas...





Fichtenbestände sorgfältig überprüfen: Revierleiterin Susanne Hauke und Geschäftsführer Wolfgang Mayerhofer warnen vor dem Borkenkäferbefall. − Foto: Heigl

Der heiße und trockene Sommer sorgt dafür, dass Waldbesitzer mit extrem hohen Befallsraten des...