• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  05.03.2013  |  08:00 Uhr

Arbeitsgericht gibt geschasster Taxifahrerin Recht

Lesenswert (18) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die geschasste Taxifahrerin Manuela Klier, deren Geschichte im Januar einen bundesweiten Aufschrei und eine große Welle der Solidarität verursacht hatte, hat jetzt auch vom Arbeitsgericht Recht bekommen: Obwohl sie für das Unternehmen nicht mehr arbeitet, bekommt sie fünf Monatsgehälter aufs Konto. Die 27-Jährige hatte einen Grapscher nicht ein zweites Mal in ihren Wagen steigen lassen − und war auf dem Fuß gekündigt worden. In der Probezeit.

"Erst einmal ist eine Probezeit-Kündigung nicht angreifbar", erklärt Manuela Kliers Anwalt Herbert Kramer, warum es einen solchen Sieg "im deutschen Rechtsleben wohl selten geben wird". Sein Vorschlag, sich im Vergleich auf Schadenersatz und Entschädigung in Höhe von insgesamt fünf Gehältern zu einigen, ist dennoch beim Gericht und schließlich auch bei der Gegenseite auf Zustimmung gestoßen. Das Ganze wird als Abfindung deklariert.

Die Arbeitgeberin hatte die Kündigung gegenüber der PNP mehrfach damit begründet, ihre Mitarbeiterin sei nicht geeignet für den Beruf. Einen zudringlichen Fahrgast müsse man nun einmal aushalten können. Damit verstößt sie klar gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), so Kramer. Demnach darf niemand wegen seiner Rasse, Religion oder eben wegen seines Geschlechts diskriminiert werden. Vor weiteren Übergriffen hätte die Chefin ihre Mitarbeiterin schützen müssen, indem sie den Fahrgast zurechtweist, ihm vielleicht auch untersagt, noch einmal mitfahren zu wollen. Die Kündigung, so Kramer, sei auch nach Ansicht des Gerichts absolut kein Schutz. So forderte der Anwalt für die diskriminierenden Äußerungen eine Entschädigung nach dem AGG sowie Schadenersatz.

Manuela Klier ist nach der Kündigung immer noch zusammen mit der Agentur für Arbeit auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie freut sich aber über den großen Erfolg vor Gericht: "Das zeigt, was man mit Mut und Willen erreicht." Sie hat anstrengende Wochen hinter sich, in denen sie tapfer den Medienrummel über sich ergehen ließ und die aufwühlende Geschichte immer und immer wieder erzählen musste − zuletzt dem Richter.

Nun will sie endlich einen Strich unter das Geschehene machen. Der Vergleich wird rechtskräftig, wenn das Unternehmen bis 12. März keinen Widerspruch einlegt.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
674410
Deggendorf
Arbeitsgericht gibt geschasster Taxifahrerin Recht
Die geschasste Taxifahrerin Manuela Klier, deren Geschichte im Januar einen bundesweiten Aufschrei und eine große Welle der Solidarität verursacht hatte, hat jetzt auch vom Arbeitsgericht Recht bekommen: Obwohl sie für das Unternehmen nich
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/674410_Arbeitsgericht-gibt-geschasster-Taxifahrerin-Recht.html
2013-03-05 08:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/05/teaser/130305_0132_29_39259528_bi_klier_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











− Foto: Sabine Süß

Ein Geisterfahrer aus dem Landkreis Straubing-Bogen hat am Samstagnachmittag auf der A3 nahe der...



Dieses Mal soll es die Tiefgarage Luitpoldplatz sein. Patrick Eid (links) und Stephan Schober laden zur Mega-Silvester-Tiefgaragen-Party ein. Das heißt für Autofahrer: Um 14 Uhr müssen ihre Autos am 31. Dezember draußen sein. − Foto: Roland Binder

Nach Zirkuszelt und Obsthalle muss in diesem Jahr die Tiefgarage daran glauben – Patrick Eid...



Vom Kirchturm aus, der derzeit saniert wird, bietet sich den Arbeitern ein beeindruckender Blick auf den Magdalenenplatz mit dem Einkaufszentrum und dem Parkplatz in der Mitte. Gut zu erkennen sind die Fundamente für die Streben des Membrandaches. − Foto: Damböck

Das Wichtigste für eine Stadt sind immer die Finanzen – und so stand dieser Punkt auch heuer...



Präsentierten das Programm im Donau-Kultur-Zelt: OB Moser (v.l.), Kulturamtschef Günther Löffelmann, Gerd Weigert, Marketing Sparkasse, Dominik und Horst Schuster sowie Norbert Weiß, Vorstandsmitglied der Sparkasse. Konstantin Wecker (kl. Bild, re. ) tritt zum Abschluss auf, − Fotos: R. Binder

Die Zeit der großen Bürgerfeste der 80-er und 90-er Jahre ist vorbei. Stattdessen soll ab kommendem...



Bernried Bürgermeister Stefan Achatz hat sich in seinem neuen Aufgabenfeld im Rathaus gut eingearbeitet. Er wechselte vom Bauamt ins Chefzimmer. − Foto: Roland Binder

Ein gutes halbes Jahr sind die neu ins Amt gewählten Bürgermeister jetzt im Dienst...





− Foto: Binder

Ab dem heutigen Montag wird es ernst: Wie das staatliche Bauamt bereits am Donnerstag festgelegt...



Nach dem Unfall auf der A3 zwischen den Ausfahrten Schwarzach und Metten staute sich der Verkehr am Mittwochvormittag teilweise bis nach Straubing zurück. − Foto: Geroldinger

Kleine Ursache, große Wirkung: Nach einem Auffahrunfall am frühen Mittwochmorgen war die A3 zwischen...



Abends länger einkaufen – die Deggendorfer Kunden nehmen solche Angebote gut an, vorausgesetzt der Weg in die Stadt lohnt sich, weil viele Läden offen haben. In der Vorweihnachtszeit wollen die Geschäftsleute testen, ob aus dem langen Donnerstag ein Ganzjahresmodell werden soll.

Derzeit ist der Handel in der Innenstadt von einheitlichen Öffnungszeiten weit entfernt...



Gewohntes Bild: Am Kohlberg standen die Autos gestern zwar – aber auch nicht länger als sonst. − Foto: Roland Binder

Die Autofahrer haben sich offenbar gut auf die Tunnelsperrung vorbereitet: Die Polizei meldete am...



Cornelia Wohlhüter und die Besucher ließen sich vom zweiten Vorsitzenden des Kulturvereins Osman Karabacak über die geplante Moschee informieren. − Fotos: Pöschl

"Nicht direkt bayerisch" sehe die geplante Moschee in Fischerdorf aus, räumte Cornelia Wohlhüter ein...





Beim Einweihungskapitel erteilte Kaplan Pater Matthäus den kirchlichen Segen. Rechts von ihm Gerti Geiß und Bischofshof-Geschäftsführer Reinhold Geiß, der zum Ehrenrecken ernannt wurde. Links der Großmeyster Neidhart von Reuental (Otto Rohrmüller) und Zeremoniar Andreas von Schwarzenstein (Thomas Weiderer). − Fotos: Rohrmüller

Der Natternberger Ritterbund zue Pledelingen traf sich am Montagabend zum ersten mal in seiner...



Dieses Mal soll es die Tiefgarage Luitpoldplatz sein. Patrick Eid (links) und Stephan Schober laden zur Mega-Silvester-Tiefgaragen-Party ein. Das heißt für Autofahrer: Um 14 Uhr müssen ihre Autos am 31. Dezember draußen sein. − Foto: Roland Binder

Nach Zirkuszelt und Obsthalle muss in diesem Jahr die Tiefgarage daran glauben – Patrick Eid...



− Foto: Sabine Süß

Ein Geisterfahrer aus dem Landkreis Straubing-Bogen hat am Samstagnachmittag auf der A3 nahe der...