• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  23.01.2013  |  17:10 Uhr

In Deggendorf werden Wahrzeichen geboren

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Alexander Renz montiert in Deggendorf ein Element der Fassade für den 56 Meter hohen Luxuswohnturm The Seven. 420 davon werden in Münchens Mitte verbaut.  − Foto: Roland Binder

Alexander Renz montiert in Deggendorf ein Element der Fassade für den 56 Meter hohen Luxuswohnturm The Seven. 420 davon werden in Münchens Mitte verbaut.  − Foto: Roland Binder

Alexander Renz montiert in Deggendorf ein Element der Fassade für den 56 Meter hohen Luxuswohnturm The Seven. 420 davon werden in Münchens Mitte verbaut.  − Foto: Roland Binder


Die Dobler Metallbau Werkstätten GmbH gehört zu den führenden Fassadenherstellern Europas. Die Deggendorfer sorgen dafür, dass die Flaggschiff-Gebäude großer Unternehmen, Versicherungen oder Banken ein unverwechselbares Gesicht bekommen. Im Gewerbegebiet Großwalding wurden Wahrzeichen wie der Prime Tower in Zürich, die Berliner Reichstagskuppel oder der Luxuswohnturm The Seven München geboren.

Das klassische Familienunternehmen ist den meisten Deggendorfern noch unter dem Namen Götz Metallbau GmbH ein Begriff ist. 1952 gegründet von Ernst Götz, war die GmbH mit mehr als 1000 Mitarbeitern einst der größte Arbeitgeber der Region und eines der größten Metallbauunternehmen in Europa. Nach der Insolvenz 1982 gründeten die vorher für Götz tätigen Konrad Dobler, Günter Rümmelein und ein weiterer Gesellschafter die Dobler Metallbau GmbH München. Mit der Beteiligung an den 1984 gegründeten Götz Werkstätten für Metallbau GmbH sicherten sie sich den Zugriff auf die bewährten Fenstersysteme und vielseitigen Fertigungskapazitäten in Deggendorf.

Den größten Einzelauftrag in der Firmengeschichte hat das Unternehmen erst kürzlich an Land gezogen. Zusammen mit dem österreichischen Partner MA-TEC fertigt die Metallbaufirma über 100 000 Quadratmeter Fassadenfläche für das Wiener Krankenhaus Nord. Das gesamte Auftragsvolumen beläuft sich auf fast 49 Millionen Euro.

Fast fertig sind die Metallkonstrukteure dagegen mit dem Münchner Seven. Derzeit sind sie noch mit den 3,40 auf 3,40 Meter großen Fassadenelementen beschäftigt. 420 davon werden Münchens teuerstes Hochhaus in der Müllerstraße 7 (daher der Name The Seven) kleiden. Dazu kommen Eckelemente, Schiebe- und Drehflügel. Ein Element kostet gut 10 000 Euro. Keine Frage, dass jedes davon quasi mit Samthandschuhen angefasst wird. − micMehr darüber lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der DZ und auf Heimatwirtschaft.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
639080
Deggendorf
In Deggendorf werden Wahrzeichen geboren
Die Dobler Metallbau Werkstätten GmbH gehört zu den führenden Fassadenherstellern Europas. Die Deggendorfer sorgen dafür, dass die Flaggschiff-Gebäude großer Unternehmen, Versicherungen oder Banken ein unverwechselbares Gesi
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/639080_In-Deggendorf-werden-Wahrzeichen-geboren.html
2013-01-23 17:10:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1709_29_38855761_bi_dobler2_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Das maßstabsgetreue Stadtmodell war zur Diskussion über den Bebauungsplan im großen Sitzungssaal aufgebaut. In der Mitte: Das Hochhaus gegenüber der Stadthalle I. − Foto: Binder

Wichtige Weichenstellung für die Deggendorfer Stadtentwicklung: Mit nur einer Gegenstimme hat der...



Nach einem flüchtigen Unfallverursacher sucht die Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf. −Symbolfoto: Archiv

Die Verkehrspolizei Deggendorf ist auf der Suche nach dem Fahrer eines Geländewagens...



Eine bis zu 80 Zentimeter hohe Schicht aus Mineralbeton und Kies bildet den Aufbau der Staatsstraße zwischen Hengersberg und Winzer: Die wird seit 1. September erhöht, um künftig Winzer und das Hengersberger Industriegebiet vor Hochwasser zu schützen. − Foto: Binder

Straße und Hochwasserschutz in einem: Diese Kombination wird derzeit auf der Staatsstraße 2125...



Ein Segelboot voller Segenswünsche erhielt Jugendseelsorgerin Michaela Geyer (vorne Mitte ) zum Abschied von Jugendreferentin Maria Bartosova, Nachfolger Klaus Berger (v.l.), Jugendpfarrer Wolfgang de Jong, Dekan Heinrich Blömecke und Pfarrer Alfons Eiber. − Foto: Kufner

Neun Jahre lang hat Michaela Geyer als Jugendsselsorgerin im Kirchlichen Jugendbüro Osterhofen...



− Foto: sas-medien

In Dobl bei Winzer (Landkreis Deggendorf) hat sich am Samstag gegen 16.30 Uhr ein Unfall ereignet...





"Wer zu Unrecht hier ist, der muss das Land verlassen", stellte der Deggendorfer Landrat Christian Bernreiter im PNP-Interview klar. Europaweite Asyl-Standards sollten in allen Ländern eingehalten werden. − Fotos: Roland Binder

Bayerns Landkreistagspräsident Christian Bernreiter (CSU) fordert im PNP-Interview eine europaweite...



Das maßstabsgetreue Stadtmodell war zur Diskussion über den Bebauungsplan im großen Sitzungssaal aufgebaut. In der Mitte: Das Hochhaus gegenüber der Stadthalle I. − Foto: Binder

Wichtige Weichenstellung für die Deggendorfer Stadtentwicklung: Mit nur einer Gegenstimme hat der...



− Foto: sas-medien

In Dobl bei Winzer (Landkreis Deggendorf) hat sich am Samstag gegen 16.30 Uhr ein Unfall ereignet...



−Symbolbild: Thomas Jäger

Die Rektoren der deutschen Hochschulen fordern die Wiedereinführung der soeben im letzten Bundesland...



Eine bis zu 80 Zentimeter hohe Schicht aus Mineralbeton und Kies bildet den Aufbau der Staatsstraße zwischen Hengersberg und Winzer: Die wird seit 1. September erhöht, um künftig Winzer und das Hengersberger Industriegebiet vor Hochwasser zu schützen. − Foto: Binder

Straße und Hochwasserschutz in einem: Diese Kombination wird derzeit auf der Staatsstraße 2125...





− Foto: Archiv-PNP

Glück im Unglück hatte am Dienstag ein Betrunkener in Deggendorf. Gegen 19.50 Uhr schob ein...