• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.06.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Offenberg  |  23.01.2013  |  15:51 Uhr

Ein erstes Ja, aber vieles bleibt noch offen

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Manfred Weber erläuterte sein Konzept eines "Gebäudes für barrierefreies Wohnen und Praxisflächen" an der Wildenforster Straße in Neuhausen.  − Foto: Eichwald

Manfred Weber erläuterte sein Konzept eines "Gebäudes für barrierefreies Wohnen und Praxisflächen" an der Wildenforster Straße in Neuhausen.  − Foto: Eichwald

Manfred Weber erläuterte sein Konzept eines "Gebäudes für barrierefreies Wohnen und Praxisflächen" an der Wildenforster Straße in Neuhausen.  − Foto: Eichwald


Ein "Zentrum für Gesundheit, Pflege und Wohlbefinden" nennt Manfred Weber sein Projekt, das er bei der Offenberger Gemeinderatssitzung am Montag vorstellte. Weber, Pflegedienstleiter eines ambulanten Pflegedienstes und Gemeinderat (Pro Offenberg), will das Bauvorhaben auf einem 3000 Quadratmeter großen Grundstück nördlich des angrenzenden Friedhofs, das der Gemeinde gehört, realisieren. Das Areal an der Wildenforster Straße in Neuhausen ist im Flächennutzungsplan derzeit als Grünfläche ausgewiesen.

Weber verband die Präsentation des Konzepts mit der Bitte an die Gemeinde, "dass ich das Grundstück krieg". Wie am Dienstag von Geschäftsleiter Reinhold Schwab zu erfahren war, entschieden die anderen Räte im nicht öffentlichen Teil der Sitzung (14:2, Weber musste derweil vor der Türe warten), Webers Projekt zu unterstützen und ihm das Areal zu veräußern. Allerdings solle vorher noch ein anderer Standort geprüft werden. − jeEinen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie in Ihrer Deggendorfer Zeitung vom Donnerstag, 24. Januar.

Über diverse Ansichten konnten sich auch Anlieger ein Bild vom geplanten Zentrum machen.  − Foto: Eichwald

Über diverse Ansichten konnten sich auch Anlieger ein Bild vom geplanten Zentrum machen.  − Foto: Eichwald

Über diverse Ansichten konnten sich auch Anlieger ein Bild vom geplanten Zentrum machen.  − Foto: Eichwald









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
639042
Offenberg
Ein erstes Ja, aber vieles bleibt noch offen
Ein "Zentrum für Gesundheit, Pflege und Wohlbefinden" nennt Manfred Weber sein Projekt, das er bei der Offenberger Gemeinderatssitzung am Montag vorstellte. Weber, Pflegedienstleiter eines ambulanten Pflegedienstes und Gemeinderat (Pro Offenberg), wi
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/639042_Ein-erstes-Ja-aber-vieles-bleibt-noch-offen.html?em_cnt=639042
2013-01-23 15:51:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1552_29_38859035_je_pflegezentrum1_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige











Der Elch überlebte den Zusammenstoß mit einem Auto nicht. - Foto: Polizei

In Schweden warnen große Tafeln an den Straßen vor Elchen. Nun ist in Niederbayern ein kapitales...



Jede Menge Raupen des Eichenprozessionsspinners hängen in diesem Gespinst am Baum.

Wie Spinnweben hängen die Gespinste des Eichenprozessionsspinners, einer Falterart...



Schlechte Nachrichten für regelmäßige Sauna-Gänger: Die Mehrwertsteuer, die auf...



Den Appell "Kauf nicht so viel im Internet" verbindet Kirsten Plank (r.) mit ihrem diesjährigen Beitrag zur Schaufensterausstellung. Sie hat bewusst eine Leerstandsfläche mit ihren Werken aufgefüllt. − Foto: Eichwald

Das Regal voller Turnschuhe, die Gummistiefel, die Sandalen und die hochhackigen Pumps in der...



Der Rohbau des neuen Schöpfwerks neben dem alten Schöpfwerk aus den 1930er Jahren. − Fotos: Roland Binder

Es ist ein Baustein für den Schutz des Stadtgebiets vor einem hundertjährlichen Hochwasser: Bei der...





Aus diesem Acker soll per Bebauungsplan ein "Sondergebiet Einzelhandel" werden. Stadtplaner Klaus Busch kritisiert, dass die Stadt Plattling die Stadt Deggendorf vor vollendete Tatsachen stellt. − Fotos: Kellermann/Archiv

Zwischen den Oberzentrums-Partnern Deggendorf und Plattling bahnt sich ein größerer Konflikt an: Auf...



Aus diesem Acker soll per Bebauungsplan ein "Sondergebiet Einzelhandel" werden. − Foto: Kellermann

"Deggendorfer Stadträte empört über Plattling" titelte der Lokalteil der Heimatzeitung am Freitag in...



Der Elch überlebte den Zusammenstoß mit einem Auto nicht. - Foto: Polizei

In Schweden warnen große Tafeln an den Straßen vor Elchen. Nun ist in Niederbayern ein kapitales...



Vor der Geschäftsstelle der Plattlinger Zeitung versuchten zwei Schüler nachts von zwei Zustellern ein Auto zu rauben. − Foto: Kellermann

Mit einer Softairwaffe und einem Messer haben zwei Schüler – gerade einmal 13 und 14 Jahre...



Walter Adam (links), Florian Pronold. Fotos: dpa und facebook.com/walteradamspd

Zündstoff bei der bayerischen SPD: Ein niederbayerischer Sozialdemokrat alten Schlags möchte den aus...





Der Elch überlebte den Zusammenstoß mit einem Auto nicht. - Foto: Polizei

In Schweden warnen große Tafeln an den Straßen vor Elchen. Nun ist in Niederbayern ein kapitales...



Ein Hauch von Rallye Monte Carlo auf der Alten Mettener Straße in Deggendorf – in Karl-Heinz Mosers Alpine A 110 pocht das Herz eines Sportwagens. − Fotos: Roland Binder

Es ist eng. Es ist laut. Egal. Es ist eine Alpine A 110 und damit eine Legende...



Aus diesem Acker soll per Bebauungsplan ein "Sondergebiet Einzelhandel" werden. − Foto: Kellermann

"Deggendorfer Stadträte empört über Plattling" titelte der Lokalteil der Heimatzeitung am Freitag in...