• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Metten/Niederalteich  |  21.01.2013  |  14:01 Uhr

Donauschützer wollen bald Freudenfest feiern

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Bei Fackelschein am Donaustrand in Metten zelebrierten die Flussschützer ihre Verbundenheit mit der freifließenden Donau.  − Foto: Summer

Bei Fackelschein am Donaustrand in Metten zelebrierten die Flussschützer ihre Verbundenheit mit der freifließenden Donau.  − Foto: Summer

Bei Fackelschein am Donaustrand in Metten zelebrierten die Flussschützer ihre Verbundenheit mit der freifließenden Donau.  − Foto: Summer


Freundinnen und Freunde der Donau haben mit Fackeln an der Donau ihre Verbundenheit untereinander, mit der strömenden Donau und mit vielen anderen Aktionen entlang der Flüsse und in Berlin gefeiert. Aufgerufen zu dieser Demonstration für naturnahe Flüsse hatten unter anderen der Landesbund für Vogelschutz (LBV), der Bund Naturschutz (BN), das Zukunftsforum Metten, Greenpeace und Bündnis 90/Die Grünen.

Nach Sonnenuntergang trafen sich die Donauschützer in Niederalteich, Vilshofen, Metten und Straubing am Fluss, um mit Lichtern und Fackeln ein Zeichen zu setzen für den Erhalt der frei fließenden Donau. "Wir fordern nicht die Variante A", machte Georg Kestel beim Treffen in Niederalteich klar. Der Vorsitzende der BN-Kreisgruppe Deggendorf betonte: "Wir fordern, dass die Donau frei fließen kann und die ökologische Qualität verbessert wird." Die Variante A sei ein Kompromiss, auf den man sich einlassen könne, "wir werden uns ihr nicht entgegenstellen, aber sie ist nicht in unserem ureigenen Interesse." Dass die Ökologie vor den Interessen der Wirtschaft stehen müsse, betonte auch MdL Christian Magerl von den Grünen. Brigitte Reinhardt, die stellvertretende Vorsitzende der BN-Kreisgruppe Deggendorf, freute sich in Metten rund 70 Naturfreunde am Parkplatz beim Wasserwachthäuschen begrüßen zu können. Mit brennenden Fackeln zogen die Teilnehmer an den Donaustrand zu einem stimmungsvoll mit Lichtern geschmückten Platz zwischen knorrigen Silberweiden. − pö/sumMehr dazu in der Deggendorfer Zeitung vom 22. Januar.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
637082
Metten/Niederalteich
Donauschützer wollen bald Freudenfest feiern
Freundinnen und Freunde der Donau haben mit Fackeln an der Donau ihre Verbundenheit untereinander, mit der strömenden Donau und mit vielen anderen Aktionen entlang der Flüsse und in Berlin gefeiert. Aufgerufen zu dieser Demonstration für na
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/637082_Donauschuetzer-wollen-bald-Freudenfest-feiern.html?em_cnt=637082
2013-01-21 14:01:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/21/teaser/130121_1359_29_38831541_sum_donau_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Ihren Platz in der Natur fordern auch Sportvereine ein: Die Mountainbiker Michael Stieglbauer und Mona Eiberweiser üben auf einer ausgewiesenen Trainingsstrecke bei St. Englmar im Bayerwald. − Foto: Andi Meyer

"Sperrt man Straßen, weil es Verkehrsrowdys mit Unfalltoten gibt?" Martin Eiberweiser...



Leonie Drumm kann es immer noch nicht ganz glauben, dass sie in der letzten Ferienwoche nach Berlin...



Zwei Asphaltfertiger fahren auf der A3 zwischen Schwarzach und Metten nebeneinander her: Rund 5000 Tonnen Material pro Tag werden bei der Erneuerung der Fahrbahn verbraucht. − Fotos: Manuel Birgmann

Der Verkehr auf der A3 bei Metten fließt. Das ist durchaus eine Nachricht wert...



Einen Ausfallschritt nach vorne, Oberkörper gerade, Hände in die Hüfte und langsam das Gewicht nach vorne drücken: Nach dem Aufwärmen wurden unter der Leitung von Leichtathlet Florian Grasl (vorne, l.) die Muskeln gedehnt. Die Jugendlichen und die Stadträte Bernd Sibler (5.v.l.), Reinhard Leuschner (6.v.l.), Max Thoma (8.v.r.), Sabine Bernauer (6.v.r.) und Markus Jakob (2.v.r.) folgten Grasls Anweisungen. − Foto: Klinghardt

Sport habe die Kraft, die Welt zu verändern. Wie kaum etwas anderes, schaffe es der Sport...



− Foto: Amer

Ein altes Akkordeon und ältere Werkzeugmaschinen sind aus einem freistehenden Einfamilienhaus in...





Ihren Platz in der Natur fordern auch Sportvereine ein: Die Mountainbiker Michael Stieglbauer und Mona Eiberweiser üben auf einer ausgewiesenen Trainingsstrecke bei St. Englmar im Bayerwald. − Foto: Andi Meyer

"Sperrt man Straßen, weil es Verkehrsrowdys mit Unfalltoten gibt?" Martin Eiberweiser...



Fichtenbestände sorgfältig überprüfen: Revierleiterin Susanne Hauke und Geschäftsführer Wolfgang Mayerhofer warnen vor dem Borkenkäferbefall. − Foto: Heigl

Der heiße und trockene Sommer sorgt dafür, dass Waldbesitzer mit extrem hohen Befallsraten des...



Neu asphaltiert ist die Fahrbahn durch die Oströhre des Südtunnels. Bis 2. September fließt der Verkehr noch durch die Weströhre, dann wird gewechselt. − Foto: Binder

Anfang September beginnt die dritte Phase der Tunnelsanierung: Gearbeitet wird dann in der Weströhre...



Das Interesse an der Informationsveranstaltung war groß. Rund 250 Bürger waren in die Turnhalle der Abt-Utto-Grundschule gekommen. − Foto: Manuel Birgmann

Mit "Herz und Verstand" will Bürgermeister Erhard Radlmaier die Aufgabe der Flüchtlingsunterbringung...



Zwei Asphaltfertiger fahren auf der A3 zwischen Schwarzach und Metten nebeneinander her: Rund 5000 Tonnen Material pro Tag werden bei der Erneuerung der Fahrbahn verbraucht. − Fotos: Manuel Birgmann

Der Verkehr auf der A3 bei Metten fließt. Das ist durchaus eine Nachricht wert...





Fichtenbestände sorgfältig überprüfen: Revierleiterin Susanne Hauke und Geschäftsführer Wolfgang Mayerhofer warnen vor dem Borkenkäferbefall. − Foto: Heigl

Der heiße und trockene Sommer sorgt dafür, dass Waldbesitzer mit extrem hohen Befallsraten des...