• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.01.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  06.01.2013  |  15:57 Uhr

Polizisten müssen rabiaten 24-Jährigen fesseln

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken








Nur noch mit Fesseln und Pfefferspray konnten die Polizisten am Samstagmorgen einem rabiaten 24-Jährigen Herr werden, der auf der Deggendorfer Wache wild um sich geschlagen hat. Zuvor hatten Unbekannte den Betrunkenen vor einer Diskothek in der Innenstadt blutig geschlagen. Als er den Vorfall bei der Polizei schilderte, rastete er dort aus und wurde immer aggressiver.

Nachdem er die Polizeiinspektion verlassen hatte, ließ er seinen Frust in Begleitung eines 23-Jährigen an einer Parkschranke im Außenbereich der Dienststelle aus. Als die Polizisten ihn schließlich in Gewahrsam nehmen wollten, wehrte er sich derart, dass nur noch Pfefferspray und gefesselte Arme halfen. Unter anderem versuchte er, Kopfstöße gegen die Polizeibeamten anzubringen. Die folgenden Stunden musste er im Haftraum Inspektion verbringen.  − dz



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
625498
Deggendorf
Polizisten müssen rabiaten 24-Jährigen fesseln
Nur noch mit Fesseln und Pfefferspray konnten die Polizisten am Samstagmorgen einem rabiaten 24-Jährigen Herr werden, der auf der Deggendorfer Wache wild um sich geschlagen hat. Zuvor hatten Unbekannte den Betrunkenen vor einer Diskothek in der Innen
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/625498_Polizisten-muessen-rabiaten-24-Jaehrigen-fesseln.html
2013-01-06 15:57:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/06/teaser/130106_1556_29_38683894_handschellen_2_teaser.jpg
news



Anzeige








Anzeige











Zwei mögliche Trassenführungen könnten sich Stadt und Landkreis für die Verbindungsspange zwischen Berg und der B11 vorstellen. Was tatsächlich geht, soll jetzt eine Machbarkeitsstudie herausfinden. −Kartenquelle: Bayernatlas.de

Eine Verbindungsstraße zwischen der Kreisstraße DEG 2 (Berg) und der B11 (Kandelbach) soll den...



− Foto: twitter.com/florianpronold

Für den Parlamentarischen Staatssekretär im Umwelt- und Bauministerium, den aus Deggendorf...



Einer Servicekraft in einer Spielhalle hat ein Unbekannter am Dienstagabend den Geldbeutel geklaut...



Voll bebaut ist inzwischen der erste Bauabschnitt des Baugebiets Pielweichser Feld, jetzt stehen auch schon etliche Häuser im zweiten Teil. − Foto: Bilderservice Mattioni

Am Pielweichser Feld ist es am deutlichsten zusehen: Es wurde 2014 (und wird auch heuer) in...



Fünf von 14 angesetzten Verhandlungstagen hat die Erste Strafkammer am Landgericht Deggendorf...





Ein Gasofen hat die Räume in Brand gesteckt – Edeltraud Schilder will nun warten, bis die Versicherung den Schaden regelt. − Fotos: Binder

Acht ihrer neun Kinder, sechs Katzen und drei Hunde leben mit Edeltraud Schilder im gemeinsamen Haus...



− Foto: twitter.com/florianpronold

Für den Parlamentarischen Staatssekretär im Umwelt- und Bauministerium, den aus Deggendorf...



 - Fotos:Thomas Thois/Lucia Hargaßer/Christina Schönstetter/Norpert Pangerl/Carsten Ruge

So nah kommen sie ihren Idolen sonst nie: Fünf FC-Bayern-Fanclubs in Südostbayern und Oberösterreich...



"Die Drei von der Schlowi" hören auf – mit einem lachenden und einem weinenden Auge: (v.l.) Alexandra Schoger-Ohnweiler, Irmgard und Michael Kurz. − Fotos: Friedeberger

Es ist inzwischen kein Geheimnis mehr, dass die Pächterfamilie Kurz sich von der Schlosswirtschaft...





Ein Gasofen hat die Räume in Brand gesteckt – Edeltraud Schilder will nun warten, bis die Versicherung den Schaden regelt. − Fotos: Binder

Acht ihrer neun Kinder, sechs Katzen und drei Hunde leben mit Edeltraud Schilder im gemeinsamen Haus...



Stadthallen-Chef Andi Hille (von rechts) macht zusammen mit Alexander Schulze, Josef Färber, Günther Pammer, Robert Morigl, Walter Schubach, Heinz Traub und Joachim Zimmermann Werbung für die Deggendorfer Holztage im April. − Foto: Binder

Deutschland ist das Holzland Nummer eins in Europa – und ein Drittel des Ertrags kommt aus...