• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  03.01.2013  |  14:37 Uhr

Hund muss draußen bleiben: Blinde Kundin verlässt Metzgerei

von Katharina Häringer

Lesenswert (30) Lesenswert 59 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Archivfoto: dpa

 − Archivfoto: dpa

 − Archivfoto: dpa


Margit Flory kann sich ein Leben ohne ihren Blindenhund nicht vorstellen. Er führt sie durch eine Welt, in der sie nichts sieht. Und eigentlich darf ihr Hund auch überall mit hingehen. Fast überall. Nicht in die Deggendorfer Pferdemetzgerei Veit. Als dort Margit Flory und ihr Ehemann Rainer einkaufen wollten, wurden sie von einer Verkäuferin darum gebeten, den Hund aus dem Laden zu bringen. Als Margit Flory sagte: "Ich bin aber blind", blieb die Verkäuferin standhaft: "Es tut mir leid, der Hund muss trotzdem raus." Margit Flory fühlte sich diskriminiert und verließ mit ihrem Mann die Metzgerei.

Wutentbrannt schrieb sie wenige Tage später eine Email an die Metzgerei-Geschäftsführerin Hedi Veit. Doch die wollte die Anschuldigung, diskriminierend gegenüber Blinden zu sein, nicht auf sich sitzen lassen, und machte sich beim Landratsamt schlau. Denn bislang stand Aussage gegen Aussage.

Margit Flory.  − Foto: privat

Margit Flory.  − Foto: privat

Margit Flory.  − Foto: privat


Auf der einen Seite müssen sich die Metzgereifachverkäuferinnen an das Lebensmittelhygienegesetz halten. Demnach dürfen sich Tiere nicht in der Metzgerei aufhalten. Denn in Bereichen, in denen offen mit Lebensmitteln umgegangen wird, dürfen sich keine Tiere bewegen.

Auf der anderen Seite gilt für Blindenhunde in vielen Fällen eine Ausnahmeregelung. Wenn ein Schwerbehinderter auf einen Blindenhund angewiesen ist, gilt er als Assistenzhund. Dann darf das Tier in Bereiche, die für Vierbeiner im Normalfall tabu sind − wie beispielsweise das Flughafengate.

"Der Metzgereibetreiber hat sich im Zuge des Lebensmittelgesetzes richtig verhalten", sagt Josef Schweiger, Lebensmittelüberwachungsbeamter des Landratsamts.

Mehr dazu lesen Sie in der Deggendorfer Zeitung am 3. Januar.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
622862
Deggendorf
Hund muss draußen bleiben: Blinde Kundin verlässt Metzgerei
Margit Flory kann sich ein Leben ohne ihren Blindenhund nicht vorstellen. Er führt sie durch eine Welt, in der sie nichts sieht. Und eigentlich darf ihr Hund auch überall mit hingehen. Fast überall. Nicht in die Deggendorfer Pferdemetzgerei
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/622862_Hund-muss-draussen-bleiben-Blinde-Kundin-verlaesst-Metzgerei.html
2013-01-03 14:37:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/03/teaser/130103_1145_29_38655359__teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung
Eichberger Reisen
immo.pnp.de - der re...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Helfer von Rotem Kreuz und Feuerwehr sind am Freitag an einer Unfallstelle bei Außernzell im Einsatz. Infolgedessen war die Veranstaltung unterbrochen worden. Am Samstag krachte es nochmal. − Foto: Baier

Bei der AvD-Niederbayern-Rallye hat es am Freitag und Samstag gekracht. Fünf Personen wurden...



Daumen hoch: Marcin "Martin" Nowak freut sich über sein neues Auto, einen Mini. − Foto: Antenne Bayern

Wer suchet, der findet: "Martin" und Sylvia Nowak hatten ganze Vorarbeit geleistet und wurden am...



Martialische Neonazi-Kundgebung und fröhlicher Gegenprotest unter den aufmerksamen Augen der Polizeikräfte. − Foto: Schernikau

Etwa 20 Neonazis aus ganz Deutschland scheinen Deggendorf neuerdings zum bevorzugten Ort für ihren...



Nicht nur die Mode war ein Hingucker, auch über die Choreographien der Models staunten die Zuschauer. − Fotos: Sprung

"Ich bin stolz wie Bolle!" Modenacht-Initiatiorin Sylvia Geßl ist begeistert: Nicht nur...



Das unversperrte Mountainbike eines 14-jährigen hat ein unbekannter Täter Freitagnacht aus einem...





Helfer von Rotem Kreuz und Feuerwehr sind am Freitag an einer Unfallstelle bei Außernzell im Einsatz. Infolgedessen war die Veranstaltung unterbrochen worden. Am Samstag krachte es nochmal. − Foto: Baier

Bei der AvD-Niederbayern-Rallye hat es am Freitag und Samstag gekracht. Fünf Personen wurden...



Die B11-Tunnel bleiben länger als gedacht befahrbar. − Foto: Birgmann

Weil an der Strecke der Waldbahn eine Großbaustelle ansteht, werden die Arbeiten an den Deggendorfer...



Daumen hoch: Marcin "Martin" Nowak freut sich über sein neues Auto, einen Mini. − Foto: Antenne Bayern

Wer suchet, der findet: "Martin" und Sylvia Nowak hatten ganze Vorarbeit geleistet und wurden am...



−Symbolfoto Daniel Reinhardt

Abgelehnt hat das Verwaltungsgericht Regensburg am Donnerstag eine Klage gegen den Freistaat Bayern:...



Sie backt noch selbst: Frieda Vogl, besser bekannt als "Vogl-Wirtin", in ihrem Gasthaus in Aicha. Heute würde sie kein Wirtshaus mehr eröffnen. − Foto: Sprung

"Heute würde ich kein Wirtshaus mehr eröffnen." Harte Worte von Frieda Vogl...





Daumen hoch: Marcin "Martin" Nowak freut sich über sein neues Auto, einen Mini. − Foto: Antenne Bayern

Wer suchet, der findet: "Martin" und Sylvia Nowak hatten ganze Vorarbeit geleistet und wurden am...



Lebensfreude pur – das erlebten die jungen Musiker im Kongo (v.l.): Lea Arbinger, Maria Hofbauer, Lena Brandt, Amelie Staudhammer, Lea Pommer, Matthias Hanke und Matthias Stadler. − Foto: Lena Brandt

Masolo – das ist Lingala und heißt Dialog oder Verständigung. Das suchten und fanden Musiker...