• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.08.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Schöllnach  |  02.12.2012  |  15:27 Uhr

Weihnachtsstimmung am Marktplatz

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit vielen Lichtern und Tannenzweigen hatten die Vereinsleute und Fieranten ihre Stände dekoriert, um weihnachtliche Stimmung am Weihnachtsmarkt zu schaffen.  − Foto: sas-medien

Mit vielen Lichtern und Tannenzweigen hatten die Vereinsleute und Fieranten ihre Stände dekoriert, um weihnachtliche Stimmung am Weihnachtsmarkt zu schaffen.  − Foto: sas-medien

Mit vielen Lichtern und Tannenzweigen hatten die Vereinsleute und Fieranten ihre Stände dekoriert, um weihnachtliche Stimmung am Weihnachtsmarkt zu schaffen.  − Foto: sas-medien


Nicht nur der Nikolaus mit seinen Engeln ist zum Schöllnacher Weihnachtsmarkt zu Besuch gekommen, sondern auch eine ungarische Reitergruppe. Den zahlreichen Besuchern am mittlerweile neunten Markt war am Wochenende einiges geboten.

Noch am Samstagvormittag stellten die Fieranten, darunter vor allem Vereine, ihre Hütten und Pavillons auf; die Mitglieder des Heimatvereins d’Eichenreuther errichteten ein Eingangstor aus Birkenstämmen. Kaum hatte der Markt eröffnet, strömten die Besucher durchs Tor zu den schön dekorierten Ständen. Die "Eichenreuther" hatten ihren neuen Backofen aufgestellt und kamen kaum mit der Produktion der heiß begehrten Sengzelten hinterher.

Esel und Schafe hatte es sich in der lebende Krippe gemütlich gemacht, wo sie sich Heu schmecken ließen und die Streicheleinheiten der vielen Kinder genossen. Auch am anderen Ende des Weihnachtsmarkts lockten Tiere: Familie Baranyai vom ungarischen Reiterhof in Wiesenberg hatten drei Pferde mitgebracht. Zoltan Baranyai, sein Sohn Zoltan und dessen Freund Ferenc hatten zu späterer Stunde einen besonderen Auftritt: Mit Fackeln ritten sie auf den Marktplatz, zeigten einige Kunststücke zu Pferd und ließen die Peitschen knallen. Einen weiteren Höhepunkt bildete der meditative Adventsgang in der Pfarrkirche.  − sasMehr dazu in der Deggendorfer Zeitung vom 3. Dezember.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am

article
599005
Schöllnach
Weihnachtsstimmung am Marktplatz
Nicht nur der Nikolaus mit seinen Engeln ist zum Schöllnacher Weihnachtsmarkt zu Besuch gekommen, sondern auch eine ungarische Reitergruppe. Den zahlreichen Besuchern am mittlerweile neunten Markt war am Wochenende einiges geboten.Noch am Samstagvorm
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/599005_Weihnachtsstimmung-am-Marktplatz.html
2012-12-02 15:27:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/02/teaser/121202_1525_29_38391724_sas_weihanchtsmarkt_teaser.jpg
news



article
599005
Schöllnach
Weihnachtsstimmung am Marktplatz
Nicht nur der Nikolaus mit seinen Engeln ist zum Schöllnacher Weihnachtsmarkt zu Besuch gekommen, sondern auch eine ungarische Reitergruppe. Den zahlreichen Besuchern am mittlerweile neunten Markt war am Wochenende einiges geboten.Noch am Samstagvorm
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/599005_Weihnachtsstimmung-am-Marktplatz.html
2012-12-02 15:27:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/02/teaser/121202_1525_29_38391724_sas_weihanchtsmarkt_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Eichberger Reisen




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Corina Brunner (r.) und Natascha Fried verpassten ihrem Chef OB Christian Moser die eiskalte Dusche. − Foto: Roland Binder

Als letzte Aktion vor seinem Urlaub hat sich OB Christian Moser am Freitagmittag der "Ice Bucket...



So viele Fische wie vor 40 Jahren beißen bei Angler Roland Jummer, Vorsitzender des Fischereivereins, nicht mehr an. "Große Donaubarsche schon gleich gar nicht", erzählt er. Als Grund hierfür sieht er auch den vielen Schlamm und Kies in den Altwasserarmen und Buhnen. Dort finden die Fische keinen Platz mehr zum Laichen. − Foto: Sprung

Der Donauabschnitt zwischen Straubing und Vilshofen ist ökologisch wertvoll...



Die Ströme auf den Bahnhöfen lenken: Das ist eine der Aufgaben der Bereitschaftspolizisten der Bundespolizei. − Foto: BuPolAbt Deggendorf

Mit dem Spiel FC Bayern gegen VfL Wolfsburg beginnt am Freitagabend die neue Bundesliga-Saison...



Beim Hochwasser hat ein provisorischer Damm auf der Staatsstraße Ortschaften geschützt. Jetzt wird die Straße richtig erhöht. − Foto: Sabine Süß

Es waren dramatische Stunden beim Hochwasser 2013, als der Damm bei Auterwörth gebrochen war und die...



Fühlen sich schlecht behandelt: Ade Brunner (v.l.), Lois Göppl, Martin Ertl, Tobias Schober, Stefan Fredl und ihre Musiker-Kollegen von der Niederalteicher Klarinettenmusi. − Foto: Klarinettenmusi

Unter den Künstlern und Musikern, die bei der Donaugartenschau das Programm bestreiten...





Fühlen sich schlecht behandelt: Ade Brunner (v.l.), Lois Göppl, Martin Ertl, Tobias Schober, Stefan Fredl und ihre Musiker-Kollegen von der Niederalteicher Klarinettenmusi. − Foto: Klarinettenmusi

Unter den Künstlern und Musikern, die bei der Donaugartenschau das Programm bestreiten...



Die Ströme auf den Bahnhöfen lenken: Das ist eine der Aufgaben der Bereitschaftspolizisten der Bundespolizei. − Foto: BuPolAbt Deggendorf

Mit dem Spiel FC Bayern gegen VfL Wolfsburg beginnt am Freitagabend die neue Bundesliga-Saison...



Bahnhof Plattling −Symbolfoto: Hahne

Einen gefährlichen Platz zum Spielen haben sich drei Kinder aus Plattling ausgesucht: Das Trio...



Putziges Eichhörnchen – eingesandt von Laura Mittermeier. Weitere Wolkenbilder in der Fotostrecke

Mal sind sie nur hingehaucht, wie mit zartem Pinselstrich, mal kontrastreich mit kräftigen Farben in...



So viele Fische wie vor 40 Jahren beißen bei Angler Roland Jummer, Vorsitzender des Fischereivereins, nicht mehr an. "Große Donaubarsche schon gleich gar nicht", erzählt er. Als Grund hierfür sieht er auch den vielen Schlamm und Kies in den Altwasserarmen und Buhnen. Dort finden die Fische keinen Platz mehr zum Laichen. − Foto: Sprung

Der Donauabschnitt zwischen Straubing und Vilshofen ist ökologisch wertvoll...





Unglücksrabe Manuel Heindl traf zum 4:0-Endstand – und brach sich beim Jubeln zum dritten Mal das Schlüsselbein. − Foto: Schörnich

Eigentlich ein perfektes Wochenende für die Spvgg Osterhofen-Altenmarkt – eigentlich: Nach...



Foto: PNP

Mehrere Holzsärge landeten am Dienstagmorgen nach einem Auffahrunfall zweier Lkw auf der A3 zwischen...



Bahnhof Plattling −Symbolfoto: Hahne

Einen gefährlichen Platz zum Spielen haben sich drei Kinder aus Plattling ausgesucht: Das Trio...



Die Ströme auf den Bahnhöfen lenken: Das ist eine der Aufgaben der Bereitschaftspolizisten der Bundespolizei. − Foto: BuPolAbt Deggendorf

Mit dem Spiel FC Bayern gegen VfL Wolfsburg beginnt am Freitagabend die neue Bundesliga-Saison...