• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  28.11.2012  |  17:53 Uhr

Versilberte Fassade und eine Wanne im Schlafzimmer

Lesenswert (7) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Terrassenartig, mit vielen schrägen Linien und Grünflächen auf den Dächern, schmiegt sich Chiaramonte in den Hang. Markant sind daran nicht nur die Turmwohnung oben, sondern auch viele Erker, Galerien, ein Zen-Atrium und die Fassade aus Schiefer und Zedernholz.  − Grafik: Wallner

Terrassenartig, mit vielen schrägen Linien und Grünflächen auf den Dächern, schmiegt sich Chiaramonte in den Hang. Markant sind daran nicht nur die Turmwohnung oben, sondern auch viele Erker, Galerien, ein Zen-Atrium und die Fassade aus Schiefer und Zedernholz.  − Grafik: Wallner

Terrassenartig, mit vielen schrägen Linien und Grünflächen auf den Dächern, schmiegt sich Chiaramonte in den Hang. Markant sind daran nicht nur die Turmwohnung oben, sondern auch viele Erker, Galerien, ein Zen-Atrium und die Fassade aus Schiefer und Zedernholz.  − Grafik: Wallner


 Eine Badewanne im Schlafzimmer mit Blick ins Zen-Atrium, Glasschrägen, die den Hang auch im Gebäude wahrnehmen lassen − das Projekt von Marcus Wallner ist schon etwas Außergewöhnliches. Am Mittwoch hat er seinen naturbewussten Drei-Millionen-Euro-Bau mit 13 Wohnungen zwischen 92 und 219 Quadratmetern im Bausenat vorgestellt − und der hat dem Vorhaben mit viel lobenden Worten seine Zustimmung erteilt.

 Das topographisch sehr anspruchsvolle Grundstück am Oberen Mühlbogen, am Südrand von Mietraching, ist im Familienbesitz der Wallners. Der Planer hat mit der Bebauung des Grundes zum ersten Mal allein ein so großes Projekt konzipiert. Auf 1600 Quadratmetern Wohnfläche und 800 Quadratmetern Dach-Grünfläche will er den Deggendorfern zeigen, dass es auch anders geht. Unkonventionell eben. Und das fängt bei den schrägen Linien des Gebäudes an, das anmuten soll wie ein gewachsener Ort mit Dorfplatz in der Mitte, und hört beim Baumaterial − verleimtes Holz − auf. Das Haus entspricht dem hohen Energiestandard KfW 55. Baubeginn soll im April 2013 sein, ein gutes Jahr später können die Ersten einziehen.

 Die Anlage, die sich gleich neben einem Waldstück auf der einen und einem Biotop auf der anderen Seite in den Hügel schmiegt, verfügt auch über eine offene Garage mit Felswand, einen Schräglift im offenen Treppenhaus, viele Ecken, Nischen und Erker. Mit diesem Flair möchte der Planer ein Wohl-Gefühl und schöne Momente schaffen.

Mehr darüber lesen Sie in der Deggendorfer Zeitung vom 29. November.








Dokumenten Information
Copyright ┬ę Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
595744
Deggendorf
Versilberte Fassade und eine Wanne im Schlafzimmer
 Eine Badewanne im Schlafzimmer mit Blick ins Zen-Atrium, Glasschrägen, die den Hang auch im Gebäude wahrnehmen lassen − das Projekt von Marcus Wallner ist schon etwas Außergewöhnliches. Am Mittwoch hat er seinen naturbewus
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/595744_Versilberte-Fassade-und-eine-Wanne-im-Schlafzimmer.html?em_cnt=595744
2012-11-28 17:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/28/teaser/121128_1752_29_38356358_dz_ansicht_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












An ihrem ersten Tag lernten die sieben neuen Auszubildenden bei Hefele die Unternehmensstrukturen und das Personal kennen (vorne, v.l.): Juniorchefin Stefanie Stumpf,Tobias Hintermeier, Johanna Jochem, Verena Kurz, Federica Pasquino, Laura Saller, Patrick Vogl, Anja Winetsdorfer. Unterstützt wurden sie dabei von Azubis aus dem 2. und 3. Lehrjahr (hinten, v.l.): Andreas Hüttner, Philipp Hartmann, Sabrina Kleberger, Karolina Eder und Kerstin Ketterl neben Inhaberin Annemarie Stumpf. − Foto: Klinghardt

Während es zum Ausbildungsstart in vielen Betrieben mehr Leer-, als Lehrstellen gibt...



So sehen Cannabispflanzen aus. Ein Arbeiter hat zwei Töpfchen mit solchebn Pflanzen im Nordpark in Plattling entdeckt. − Foto: dpa

Da hat wohl jemand gehofft, seine Cannabis-Pflanzen im Schutze wild wuchernden Vegetation in der...



Robert Hobelsberger (rechts) und sein Tanzpartner Randy Gambel bei ihrem Auftritt in Köln in der letzten Vorrunde von "Got to Dance". Ob die Jungs weitergekommen sind, wird sich am Donnerstagabend um 20.15 Uhr zeigen. − Fotos: © ProSieben/Willi Weber

Daumen drücken für den Deggendorfer Kandidaten der dritten Staffel der Tanz-Castingshow "Got to...



Im Quarantänebecken im Tiergarten in Straubing muss der Waller vier bis sechs Wochen bleiben. − Foto: Meier

Einen gigantischen Fang – nicht was die Größe betrifft, sondern die Seltenheit –...



Der Bogenbachweg ist bei Radfahrern und Fußgängern beliebt. Dank einer neuen Asphaltschicht soll er am linken Ufer künftig von der Neusiedler Straße bis zum Stadtpark barrierefrei befahrbar sein. − Foto: Süß

Die Geh- und Radwege entlang des Bogenbachs zwischen dem ehemaligen Landesgartenschaugelände und dem...





Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



Ihren Platz in der Natur fordern auch Sportvereine ein: Die Mountainbiker Michael Stieglbauer und Mona Eiberweiser üben auf einer ausgewiesenen Trainingsstrecke bei St. Englmar im Bayerwald. − Foto: Andi Meyer

"Sperrt man Straßen, weil es Verkehrsrowdys mit Unfalltoten gibt?" Martin Eiberweiser...



Damit geschiedene Väter ihre Kinder besuchen können, sucht eine deutschlandweite Organisation Gastgeber im Raum Deggendorf. − F.: Birgmann

200 Kilometer trennen ihn von seinem zwei Jahre alten Sohn und dessen Mutter...



Als Matthias Sammer schon auf dem Weg zum Bus war, machte er nochmals kehrt...



Kurz nach Beginn des "Traumspiels" zwischen dem Fanclub "Red Power" und dem FC Bayern in Deggendorf zündeten drei Männer bengalische Fackeln. Sechs Zuschauer wurden dabei verletzt. Nun ermittelt die Polizei. − Foto: Jahns

Das Traumspiel hat für drei Besucher ein unangenehmes Nachspiel: Gegen das Trio - zwei Männer...





Dr. Fritz Haas. − Foto: Haas

Der lange Rechtsstreit zwischen Dr. Fritz Haas und seinem früheren Arbeitgeber...