• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 3.09.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  27.11.2012  |  17:45 Uhr

Pflanz wollen Inline-Hockey-Halle bauen

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Hockey auf Inlineskates − bisher wird im Sommer in der Eishalle gespielt. Die Pflanz (im orangen Dress) wünschen sich eine eigene Spielstätte mit Vereinsheim und vielen Möglichkeiten für integrativen Sport.  − Foto: Müller

Hockey auf Inlineskates − bisher wird im Sommer in der Eishalle gespielt. Die Pflanz (im orangen Dress) wünschen sich eine eigene Spielstätte mit Vereinsheim und vielen Möglichkeiten für integrativen Sport.  − Foto: Müller

Hockey auf Inlineskates − bisher wird im Sommer in der Eishalle gespielt. Die Pflanz (im orangen Dress) wünschen sich eine eigene Spielstätte mit Vereinsheim und vielen Möglichkeiten für integrativen Sport.  − Foto: Müller


 Winter-Pokalrunden-Spiele austragen, eine Damenmannschaft aufbauen oder den Hochschulsport ausbauen. Ein eigenes Vereinsheim bewirten. Eine Plattform bieten für integrative Gruppen. Eine eigene Halle würde dem 220 Mitglieder starken Inline-Skater-Hockey-Club Deggendorf Pflanz und etlichen weiteren ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Und die Pläne für eine "Sport verein(t)"-Halle sind schon ziemlich konkret. Ähnliche Stahl-Hallen mit Beton-Unterbau gibt es vielerorts für Industrie oder Sport. Auch ein Grundstück haben die Pflanz im Auge: Nahe beim elypso, direkt am Sandnerhofweg. Das Grundstück gehört der Stadt und ist pachtbar, so Weiß. Mit der Stadt will der Vorsitzende nun, mit seinem Nutzungs- und Finanzierungskonzept unterm Arm, in die Verhandlungen einsteigen − und in den nötigen Genehmigungsweg.

 Das Bauwerk, dessen Preis Weiß mit rund 650 000 Euro grob überschlägt, soll nach dem Entwurf eines Architekten 70 mal 30 Meter groß sein. Auf 50 mal 30 Metern soll die 400 000 Euro teure, sechs Meter hohe, unbeheizte Halle mit der 46 mal 23 Meter großen, wettbewerbsfähigen Spielfläche plus Banden und Spielerbänken Platz finden. Der Anbau, der eventuell nicht ganz so hoch, dafür aber beheizt sein muss, enthält die barrierefreien Umkleiden und Duschen, das bewirtbare Vereinsheim plus Lager, einen Seminarraum sowie einen 150 Quadratmeter großen Allzweck-Sportraum.

Thomas Weiß will die integrative Arbeit stärken.  − F.: Schreiber

Thomas Weiß will die integrative Arbeit stärken.  − F.: Schreiber

Thomas Weiß will die integrative Arbeit stärken.  − F.: Schreiber


 Die drei ideologischen Säulen, auf die die Pflanz den Neubau stellen wollen, sind Integrationssport für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, Gesundheits- und Präventionssport für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren sowie Schul- und Vereinssport. Für die Finanzierung will Thomas Weiß ab Anfang des neuen Jahres diverse Förderanträge stellen.

 Übrigens, der Name des inzwischen größten Inline-Hockey-Vereins in Bayern hat nichts mit Pflanzen zu tun: Er stammt aus dem Österreichischen, wo Pflanz so viel heißt wie Krampf oder Gaudi.

Mehr darüber lesen Sie am 28. November in der Deggendorfer Zeitung.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
594745
Deggendorf
Pflanz wollen Inline-Hockey-Halle bauen
 Winter-Pokalrunden-Spiele austragen, eine Damenmannschaft aufbauen oder den Hochschulsport ausbauen. Ein eigenes Vereinsheim bewirten. Eine Plattform bieten für integrative Gruppen. Eine eigene Halle würde dem 220 Mitglieder starken Inline
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/594745_Pflanz-wollen-Inline-Hockey-Halle-bauen.html?em_cnt=594745
2012-11-27 17:45:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/27/teaser/121127_1744_29_38346120_hm_pflanz_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Foto: Archiv dpa

Weil sich ein 52-jähriger Schwede auf sein Navigationsgerät hörte, wurde er in der Nacht auf...



Starkes Tackling: "Abräumer" Robin Yalcin. − Foto: Getty Images

Wo andere Urlaub machen, kommt Robin Yalcin nach zwei Monaten zum ersten Mal etwas zur Ruhe...



Sprühdosen, Flaschen, Styropor und vieles mehr schwimmt als hässlicher Teppich an der Flutbrücke über die Alte Donau bei Arbing. − Foto: gs

Es könnte ein Idyll sein: Malerisch hängen die Bäume über die Alte Donau an der Brücke zwischen...



Robert Hobelsberger (rechts) und sein Tanzpartner Randy Gambel bei ihrem Auftritt in Köln in der letzten Vorrunde von "Got to Dance". Ob die Jungs weitergekommen sind, wird sich am Donnerstagabend um 20.15 Uhr zeigen. − Fotos: © ProSieben/Willi Weber

Daumen drücken für den Deggendorfer Kandidaten der dritten Staffel der Tanz-Castingshow "Got to...



Fingerzeig auf die künftigen Nachbarn: Neben Franz Kraus’ Betrieb im Gewerbegebiet laufen die vorbereiteten Arbeiten für die Traglufthalle, in der ab Oktober bis zu 300 Flüchtlinge untergebracht werden. − Foto: Birgmann

Im Hengersberger Gewerbegebiet regt sich Widerstand gegen die Errichtung einer Traglufthalle als...





Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



Ihren Platz in der Natur fordern auch Sportvereine ein: Die Mountainbiker Michael Stieglbauer und Mona Eiberweiser üben auf einer ausgewiesenen Trainingsstrecke bei St. Englmar im Bayerwald. − Foto: Andi Meyer

"Sperrt man Straßen, weil es Verkehrsrowdys mit Unfalltoten gibt?" Martin Eiberweiser...



Als Matthias Sammer schon auf dem Weg zum Bus war, machte er nochmals kehrt...



Damit geschiedene Väter ihre Kinder besuchen können, sucht eine deutschlandweite Organisation Gastgeber im Raum Deggendorf. − F.: Birgmann

200 Kilometer trennen ihn von seinem zwei Jahre alten Sohn und dessen Mutter...



Kurz nach Beginn des "Traumspiels" zwischen dem Fanclub "Red Power" und dem FC Bayern in Deggendorf zündeten drei Männer bengalische Fackeln. Sechs Zuschauer wurden dabei verletzt. Nun ermittelt die Polizei. − Foto: Jahns

Das Traumspiel hat für drei Besucher ein unangenehmes Nachspiel: Gegen das Trio - zwei Männer...





Dr. Fritz Haas. − Foto: Haas

Der lange Rechtsstreit zwischen Dr. Fritz Haas und seinem früheren Arbeitgeber...