• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München/Passau/Niederalteich  |  27.11.2012  |  06:00 Uhr

"Pracht auf Pergament": Exponate aus Ostbayern in München

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die thronende Ecclesia aus dem "Passauer Evangelistar".  − Fotos: München, Bayerische Staatsbibliothek

Die thronende Ecclesia aus dem "Passauer Evangelistar".  − Fotos: München, Bayerische Staatsbibliothek

Die thronende Ecclesia aus dem "Passauer Evangelistar".  − Fotos: München, Bayerische Staatsbibliothek


Ecclesia, die personifizierte Kirche thront auf einem Stuhl. Der Hintergrund deutet byzantinisch anmutend in Gold den Himmel an, außerdem ist Architekturszenerie zu sehen; Ranken und ein Goldrahmen umgeben die Seite der mittelalterlichen Buchmalerei, die zu den prächtigsten Exponaten eines einmaligen Ausstellungsprojekts gehört. Das Blatt gehört zur Handschrift "Passauer Evangelistar" (1170−1180), stammt aus dem Augustiner-Chorherrenstift St. Nikola und kam anlässlich der Säkularisation 1803 nach München.

Ja, diese Ausstellung kann mit Recht als ein Jahrhundert-Ereignis

gesehen werden: In "Pracht auf Pergament" in der Münchner Hypo-Kunsthalle werden Schätze der Buchmalerei gezeigt, die sonst in ewiger Dunkelheit, vollklimatisiert in Tresoren liegen: die mittelalterlichen Meisterwerke der Buchkunst. Dass sie nun aus den Schatzkammern der Staatsbibliotheken München und Bamberg ans Licht geholt wurden, gleicht einer Sensation. 72 "Schätze der Buchmalerei von 780−1180" werden gezeigt.

Tolle Exponate aus Ostbayern sind in der Ausstellung, die alle anlässlich der Säkularisation 1803 nach München kamen. Neben der eingangs erwähnten Handschrift ist auch noch das "Passauer Evangeliar" zu sehen, das Mitte des 12. Jahrhunderts entstand. Aufgeschlagen ist das Evangelistenbild des Matthäus, der sehr plastisch gearbeitet ist. Auffallend ist der Pultständer, der aus einem Vogel besteht. Im 15. Jahrhundert erhielt das Evangeliar einen schweren Prachteinband. Ein anderes aufwendig ausgestattetes und detail-freudiges Evangeliar stammt aus Niederaltaich. Die Handschrift aus dem zweiten Drittel des 11. Jahrhunderts zeigt den Evangelisten Johannes. Ein weiteres Schmuckstück aus der ehemaligen Benediktinerabtei ist ein Evangeliar von 1030/1040 mit einem Goldschmiedeeinband aus dem 15. Jahrhundert. Aus dem Prämonstratenserkloster Windberg bei Straubing ist der "Windberger Psalter" (12. Jahrhundert) ausgestellt. Die lateinische Handschrift ist vom ersten Abt, Gebhard, in Auftrag gegeben worden.

Der Goldschmiedeeinband (15. Jhdt.) des Evangeliars aus Niederaltaich mit Edelsteinen und Perlen.

Der Goldschmiedeeinband (15. Jhdt.) des Evangeliars aus Niederaltaich mit Edelsteinen und Perlen.

Der Goldschmiedeeinband (15. Jhdt.) des Evangeliars aus Niederaltaich mit Edelsteinen und Perlen.


Barbara Reiter/Edith RabensteinMehr zum Thema lesen Sie am 27. November in der Passauer Neuen Presse.

Matthäus im Passauer Evangeliar, Mitte des 12. Jahrhunderts.

Matthäus im Passauer Evangeliar, Mitte des 12. Jahrhunderts.

Matthäus im Passauer Evangeliar, Mitte des 12. Jahrhunderts.


Kaiser Otto III. im Evangeliar Ottos III., Reichenau, um 1000 (Unser Bild zeigt einen Ausschnitt).

Kaiser Otto III. im Evangeliar Ottos III., Reichenau, um 1000 (Unser Bild zeigt einen Ausschnitt).

Kaiser Otto III. im Evangeliar Ottos III., Reichenau, um 1000 (Unser Bild zeigt einen Ausschnitt).




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
593821
München/Passau/Niederalteich
"Pracht auf Pergament": Exponate aus Ostbayern in München
Ecclesia, die personifizierte Kirche thront auf einem Stuhl. Der Hintergrund deutet byzantinisch anmutend in Gold den Himmel an, außerdem ist Architekturszenerie zu sehen; Ranken und ein Goldrahmen umgeben die Seite der mittelalterlichen Buchmalerei
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/593821_Pracht-auf-Pergament-Exponate-aus-Ostbayern-in-Muenchen.html
2012-11-27 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/26/teaser/121126_1801_29_38336120_pracht2_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung
Eichberger Reisen
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Für seine Mandantin erstritt Franz Hollmayr das Guthaben samt Zinsen eines 38 Jahren alten Sparbuchs. Die Bank war der Meinung, der Anspruch sei verfallen. − Foto: Archiv/Binder

"Ein voller Erfolg" – so bewertet Rechtsanwalt Franz Hollmayr den Ausgang eines Rechtsstreits...



Die Deggendorfer Feuerwehr musste nach dem Unfall am Autobahnkreuz die A3 wieder befahrbar machen. −Quelle: Feuerwehr

Ins Schleudern gekommen ist am Sonntagvormittag ein Österreicher, der auf der A3 in Richtung Passau...



Sozialministerin Emilia Müller (CSU). - Foto: Sven Hoppe/Archiv

Die überfüllten Erstaufnahmeunterkünfte für Asylbewerber in Zirndorf und München bekommen Entlastung...



Verdächtige Geräusche im Bereich der Terrassentüre hörten in der Nacht zum Sonntag die Bewohner...



Die geehrten Jubilare mit Gattinnen und Bauereidirektor Holger Fichtel (l.), Riprand Graf Arco-Zinneberg (3.v.l.) und Dr. Maria Beatrice Gräfin Arco-Zinneberg (5.vl.). − Foto: Friedberger

Die Weihnachtsfeier der gräflichen Betriebe Moos und St. Martin/Oberösterreich hat am...





Für seine Mandantin erstritt Franz Hollmayr das Guthaben samt Zinsen eines 38 Jahren alten Sparbuchs. Die Bank war der Meinung, der Anspruch sei verfallen. − Foto: Archiv/Binder

"Ein voller Erfolg" – so bewertet Rechtsanwalt Franz Hollmayr den Ausgang eines Rechtsstreits...



Für Deggendorf stellen sich die Christkindlmarkt-Fieranten auch im strömenden Regen hinter OB Christian Moser und Kultur-Abteilungsleiter Günther Löffelmann (vorne Mitte) – und sperren auf vielfachen Wunsch ihre Buden noch einmal für fünf weitere Tage auf. − Foto: Binder

Der Deggendorfer Christkindlmarkt geht heuer erstmals in die Verlängerung: Vom Samstag, 27...



Mit wilden Tänzen kämpften Hexen und Perchten gegen die Finsternis der längsten Nach de Jahres – sehr zum Gefallen der Zuschauer im Stadtpark. − Foto: Kufner

Im Stadtpark waren bei der Wintersonnwend am Samstag die "Passauer Burgdeiffen" los: Wie ein Vorbote...



So berichtete die DZ im Oktober 2013 von der Entscheidung, das Volksfest durch ein Fest an der Donau zu ersetzen. Stadtrat Ewald Treml sagt: "Ich würde das Volksfest nicht sterben lassen.

Ein neues Fest an der Donau zwischen Ruderhaus und Ackerloh soll das Volksfest ersetzten...



Der Deggendorfer Stadtteil Fischerdorf im Juni 2013, überflutet von Wasser und Schlamm der Donau. Mit Flutpoldern sollen künftig solch verheerende Hochwasser vermieden werden. Die Bauern, die dafür ihren Grund zur Verfügung stellen, sollen entschädigt werden. − Foto: Roland Binder

Die Staatsregierung hat ein Hindernis für den Bau der geplanten zwölf Flutpolder an der Donau aus...





Stürmischen Applaus erhielten die "neuen" Kermi-Rentner bei ihrer Verabschiedung, die Betriebsratsvorsitzender Ulrich Achatz (4.v.r.) zusammen mit seinen Kollegen Rudi Kerschl (3.v.l.) und Oliver Reinhard (2.v.r.) sowie den Geschäftsführern Knut Bartsch (r.), Dr. Roger Schönborn (3.v.r.) und Dr. Klaus-Dieter Gloe (l.) vornahm. − Foto: Kellermann

Mit einem Ideenwettbewerb startet Kermi in das kommende Jahr: "365 Tage – 400 Ideen" heißt...



Für seine Mandantin erstritt Franz Hollmayr das Guthaben samt Zinsen eines 38 Jahren alten Sparbuchs. Die Bank war der Meinung, der Anspruch sei verfallen. − Foto: Archiv/Binder

"Ein voller Erfolg" – so bewertet Rechtsanwalt Franz Hollmayr den Ausgang eines Rechtsstreits...