• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Daran werden Stromkunden mit kleinerem Geldbeutel schwer zu knabbern haben: Die Stadtwerke Deggendorf erhöhen den Bruttopreis für die Kilowattstunde Strom zum 1. Januar 2013 von 22,04 auf 25,41 Cent. Ein durchschnittlicher Haushalt, der 3565 Kilowattstunden verbraucht, zahlt dann im Jahr künftig 1013,51 Euro − 120 Euro mehr als heute. "Ich bin seit 1982 in der Versorgungswirtschaft tätig. Aber solch eine Grausamkeit musste ich noch nie verkünden", machte Stadtwerke-Chef Franz-Josef Krempchen deutlich, dass ihm die Hände gebunden sind. Der Aufsichtsrat segnete die Preissteigerung gestern mit der Gegenstimme von Wolf-Günther Bergs ab.

Krempchen hatte reichlich Zahlen- und Grafikmaterial vorbereitet, um dem Aufsichtsrat anschaulich zu machen, dass an der drastischen Preiserhöhung kein Weg vorbeiführt. "Der beeinflussbare Preisbestandteil macht nur 27,5 Prozent aus, der nicht beeinflussbare 72,5 Prozent", sagte er und listete die Kosten- bzw. Preistreiber auf, so etwa Netzkosten, Erneuerbare-Energien-Gesetz-Umlage, Konzessionsabgabe, Netzkostenumlage für die Großindustrie oder Stromsteuer. "Allein die neue Offshore-Haftungsumlage liegt bei 0,25 Cent pro Kilowattstunde. Damit werden alle Stromkunden in Haftung genommen", so Krempchen. Die Energiekosten selbst, das einzige Segment, auf das die Stadtwerke Einfluss hätten , seien sogar leicht gesunken − um 0,115 Cent pro Kilowattstunde auf 6,998 Cent.  − rm








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
582617
Deggendorf
Strom verteuert sich drastisch
Daran werden Stromkunden mit kleinerem Geldbeutel schwer zu knabbern haben: Die Stadtwerke Deggendorf erhöhen den Bruttopreis für die Kilowattstunde Strom zum 1. Januar 2013 von 22,04 auf 25,41 Cent. Ein durchschnittlicher Haushalt, der 3565 Kil
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/582617_Strom-verteuert-sich-drastisch.html?em_cnt=582617
2012-11-13 18:51:00
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Eine seit langem beispiellose Unfallserie hat am frühen Morgen des Samstag in Plattling ein junger...



Bislang unbekannte Täter haben am Freitag zwischen 18.50 und 22.40 Uhr die Tür zur Küche und ein...



Am Samstagabend nach Beendigung der Ernte gegen 18 Uhr ist auf einem Feld bei Langkünzing ein...



Beim Zusammenstoß mit einem Schulbus wurden die Rotorblätter eines Rettungshubschraubers beschädigt. − Foto: sas-medien

Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden hat am Donnerstagnachmittag der Unfall einer 16-jährigen...



Den kirchlichen Segen erteilte Pfarrer Philipp Höppler dem neuen HLF10 der Hundinger Feuerwehr. − Fotos: Roland Binder

150 Jahre Feuerwehr – das ist schon ein ganz besonderes Jubiläum, das die Freiwillige...





Campingstühle, zerschlagene Bierflaschen, Plastikabfälle und selbst ein Kühlschrank: So sieht es 
rund um die Baggerweiher des Fischereivereins aus. − Fotos: Schweiger

Lange Zeit hat der Fischereiverein Osterhofen (Landkreis Deggendorf) dem Treiben an den...



Beim Zusammenstoß mit einem Schulbus wurden die Rotorblätter eines Rettungshubschraubers beschädigt. − Foto: sas-medien

Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden hat am Donnerstagnachmittag der Unfall einer 16-jährigen...



Am Burghauser Burghang hat sich das Jakobskreuzkraut schon großflächig ausgebreitet. Pferdehalterin Gudrun Furtner ist besorgt um ihre Tiere, aber auch um ihre eigene Gesundheit. − Fotos: Drexler

Es ist schön anzuschauen, knallgelb, weit verbreitet – und hochgiftig...



Türen öffnen wollen Lea Unrath (l.) und Franziska Kirchhoff den Flüchtlingen, die in Deggendorf ankommen. Die Türen zur Technischen Hochschule, zur deutschen Sprache und zum Gefühl, willkommen zu sein. − Foto: Schreiber

Es geht ihnen nicht darum, dass die Flüchtlinge am Ende perfekt deutsch reden können...



Im Kreise seiner Schüler hat sich Rektor Dr. Günter Mog immer wohl gefühlt. − Foto: Schiller

Zwei Jahre hätte er locker noch dran gehängt. Für einen engagierten Pädagogen wie Dr...





Oberstudiendirektorin Hannelore Alt hat immer gerne im Kreis der Schüler im Schulorchester mitgegeigt. Gestern verabschiedeten sich die jungen Musiker unter anderem mit der "Air" von Johann Sebastian Bach von der langjährigen Schulleiterin. − Foto: Roland Binder

"Diese neun Jahre waren die besten und erfülltesten meiner 40 Dienstjahre." Mit diesen Worten hat...