• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  13.11.2012  |  18:53 Uhr

Wie ein Zufall der Stadt eine Viertelmillion spart

Lesenswert (4) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die Computersimulation zeigt, wie die Unterführung unter der Neusiedler Straße künftig aussehen soll. Es zieht sich ein Lichtband durch den Tunnel, das sich in der reflektierenden Decke spiegelt. Auf die ebenfalls reflektierenden Elemente an den Wänden, die hier noch zu sehen sind, wird aus Kostengründen verzichtet.  − Quelle: AGS-München

Die Computersimulation zeigt, wie die Unterführung unter der Neusiedler Straße künftig aussehen soll. Es zieht sich ein Lichtband durch den Tunnel, das sich in der reflektierenden Decke spiegelt. Auf die ebenfalls reflektierenden Elemente an den Wänden, die hier noch zu sehen sind, wird aus Kostengründen verzichtet.  − Quelle: AGS-München

Die Computersimulation zeigt, wie die Unterführung unter der Neusiedler Straße künftig aussehen soll. Es zieht sich ein Lichtband durch den Tunnel, das sich in der reflektierenden Decke spiegelt. Auf die ebenfalls reflektierenden Elemente an den Wänden, die hier noch zu sehen sind, wird aus Kostengründen verzichtet.  − Quelle: AGS-München


Im März hatte der Stadtentwicklungssenat eine Sanierung der Unterführungen unter Hans-Krämer-Straße und Neusiedler Straße sowie des Platzes vorm Stadthallenparkhaus beschlossen. Nun hat der Senat diesen Beschluss aufgehoben und zugleich erneut eine Sanierung beschlossen. Allerdings: Während im März 532 000 Euro vorgesehen waren, wird die Aufhübschung nun nur 260 000 Euro kosten. Die Stadt spart sich also 272 000 Euro.

Als im Sommer der erste Bauabschnitt, die "orange Unterführung" zwischen Veilchengasse und Stadthallenparkhaus, ausgeschrieben wurde, ging für die Baumeisterarbeiten kein einziges Angebot ein. Und für die aufwendige Neugestaltung der Beleuchtung kamen zwar zwei Angebote, die aber die formalen Kriterien nicht erfüllten und deshalb zwingend ausgeschlossen werden mussten. Der Baubeginn war damit geplatzt.

Die Münchner Architektin Ulrike Färber musste nachbessern. Dieses Mal hat ihr Moser einen engen Kostenrahmen gesetzt: 60 000 Euro pro Unterführung fürs Licht, 60 000 Euro für ihre bauliche Ertüchtigung und 80 000 Euro für den Platz vor dem Parkhaus, unterm Strich also 260 000 Euro. Färber versuchte, möglichst viel vom ursprünglichen Konzept zu retten. Die Idee ihres Vorschlags war, ein Lichtband durch die Unterführungen zu ziehen, das an den Handläufen beginnt und mal an den Wänden, mal an der Decke und auch mal am Boden verläuft. Die Haupteinsparung gelang der Architektin, indem sie statt auf Spezialanfertigungen nun auf Leuchten von der Stange setzt, die "nur einen Prozentsatz kosten", wie Färber berichtete.

Mehr zu dem thema lesen Sie in der Mittwochausgabe der DZ.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
582610
Deggendorf
Wie ein Zufall der Stadt eine Viertelmillion spart
Im März hatte der Stadtentwicklungssenat eine Sanierung der Unterführungen unter Hans-Krämer-Straße und Neusiedler Straße sowie des Platzes vorm Stadthallenparkhaus beschlossen. Nun hat der Senat diesen Beschluss aufgehoben und
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/582610_Wie-ein-Zufall-der-Stadt-eine-Viertelmillion-spart.html?em_cnt=582610
2012-11-13 18:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/13/teaser/121113_1917_29_38196708_121112_visualblauepassage_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Mit dem Kran wurde der defekte Rettungshubschrauber auf den Tieflader gehoben und zur ADAC-Werft in Landshut transportiert. − Foto: Süß

Innerhalb weniger Minuten war der Spuk vorbei: Mitarbeiter der Firma Kran Saller haben am...



Beim Zusammenstoß mit einem Schulbus wurden die Rotorblätter eines Rettungshubschraubers beschädigt. − Foto: sas-medien

Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden hat am Donnerstagnachmittag der Unfall einer 16-jährigen...



Die Hinweisschilder verraten es: Ab 3. August wird die Ortsdurchfahrt Fischerdorf saniert. Die Straße wird für den Verkehr teilweise gesperrt, die Umleitungen sind ausgeschildert. − Foto: Binder

Die Schilder stehen schon seit einigen Tagen, um die Autofahrer darauf vorzubereiten: Das Staatliche...



Mit der Seilwinde wurde das Fahrzeug geborgen, ein Rettungshubschrauber brachte den mittelschwer verletzten Beifahrer ins Klinikum nach Deggendorf. − Foto: Klinghardt

Wegen eines kurzen Moments der Unachtsamkeit ereignete sich am Freitagnachmittag auf der A92 in...



Kammerpräsident Dr. Hartmut Schwab (l.), Staatssekretär Albert Füracker (3.v.l.) undPrüfungsausschussvorsitzender Kurt Hengsberger (2.v.r) gratulieren den frischgebackenenSteuerfachangestellten Susanne Huber (2.v.l.) und Verena Schreib (3.v.r.). − Foto: SBKM/Dieter Michalek

Zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zur Steuerfachangestellten mit der Note "sehr gut" hat...





Campingstühle, zerschlagene Bierflaschen, Plastikabfälle und selbst ein Kühlschrank: So sieht es 
rund um die Baggerweiher des Fischereivereins aus. − Fotos: Schweiger

Lange Zeit hat der Fischereiverein Osterhofen (Landkreis Deggendorf) dem Treiben an den...



Am Burghauser Burghang hat sich das Jakobskreuzkraut schon großflächig ausgebreitet. Pferdehalterin Gudrun Furtner ist besorgt um ihre Tiere, aber auch um ihre eigene Gesundheit. − Fotos: Drexler

Es ist schön anzuschauen, knallgelb, weit verbreitet – und hochgiftig...



Beim Zusammenstoß mit einem Schulbus wurden die Rotorblätter eines Rettungshubschraubers beschädigt. − Foto: sas-medien

Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden hat am Donnerstagnachmittag der Unfall einer 16-jährigen...



Im Kreise seiner Schüler hat sich Rektor Dr. Günter Mog immer wohl gefühlt. − Foto: Schiller

Zwei Jahre hätte er locker noch dran gehängt. Für einen engagierten Pädagogen wie Dr...



Türen öffnen wollen Lea Unrath (l.) und Franziska Kirchhoff den Flüchtlingen, die in Deggendorf ankommen. Die Türen zur Technischen Hochschule, zur deutschen Sprache und zum Gefühl, willkommen zu sein. − Foto: Schreiber

Es geht ihnen nicht darum, dass die Flüchtlinge am Ende perfekt deutsch reden können...





Von der Fahrbahn abgekommen sind Sonntagnacht zwei Männer mit ihrem Dodge. Die beiden wurden aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt. − Foto: sas-medien

Schwer verletzt worden sind zwei Männer (beide 32) bei einem Verkehrsunfall...



Oberstudiendirektorin Hannelore Alt hat immer gerne im Kreis der Schüler im Schulorchester mitgegeigt. Gestern verabschiedeten sich die jungen Musiker unter anderem mit der "Air" von Johann Sebastian Bach von der langjährigen Schulleiterin. − Foto: Roland Binder

"Diese neun Jahre waren die besten und erfülltesten meiner 40 Dienstjahre." Mit diesen Worten hat...