• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  13.11.2012  |  18:53 Uhr

Wie ein Zufall der Stadt eine Viertelmillion spart

Lesenswert (4) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Computersimulation zeigt, wie die Unterführung unter der Neusiedler Straße künftig aussehen soll. Es zieht sich ein Lichtband durch den Tunnel, das sich in der reflektierenden Decke spiegelt. Auf die ebenfalls reflektierenden Elemente an den Wänden, die hier noch zu sehen sind, wird aus Kostengründen verzichtet.  − Quelle: AGS-München

Die Computersimulation zeigt, wie die Unterführung unter der Neusiedler Straße künftig aussehen soll. Es zieht sich ein Lichtband durch den Tunnel, das sich in der reflektierenden Decke spiegelt. Auf die ebenfalls reflektierenden Elemente an den Wänden, die hier noch zu sehen sind, wird aus Kostengründen verzichtet.  − Quelle: AGS-München

Die Computersimulation zeigt, wie die Unterführung unter der Neusiedler Straße künftig aussehen soll. Es zieht sich ein Lichtband durch den Tunnel, das sich in der reflektierenden Decke spiegelt. Auf die ebenfalls reflektierenden Elemente an den Wänden, die hier noch zu sehen sind, wird aus Kostengründen verzichtet.  − Quelle: AGS-München


Im März hatte der Stadtentwicklungssenat eine Sanierung der Unterführungen unter Hans-Krämer-Straße und Neusiedler Straße sowie des Platzes vorm Stadthallenparkhaus beschlossen. Nun hat der Senat diesen Beschluss aufgehoben und zugleich erneut eine Sanierung beschlossen. Allerdings: Während im März 532 000 Euro vorgesehen waren, wird die Aufhübschung nun nur 260 000 Euro kosten. Die Stadt spart sich also 272 000 Euro.

Als im Sommer der erste Bauabschnitt, die "orange Unterführung" zwischen Veilchengasse und Stadthallenparkhaus, ausgeschrieben wurde, ging für die Baumeisterarbeiten kein einziges Angebot ein. Und für die aufwendige Neugestaltung der Beleuchtung kamen zwar zwei Angebote, die aber die formalen Kriterien nicht erfüllten und deshalb zwingend ausgeschlossen werden mussten. Der Baubeginn war damit geplatzt.

Die Münchner Architektin Ulrike Färber musste nachbessern. Dieses Mal hat ihr Moser einen engen Kostenrahmen gesetzt: 60 000 Euro pro Unterführung fürs Licht, 60 000 Euro für ihre bauliche Ertüchtigung und 80 000 Euro für den Platz vor dem Parkhaus, unterm Strich also 260 000 Euro. Färber versuchte, möglichst viel vom ursprünglichen Konzept zu retten. Die Idee ihres Vorschlags war, ein Lichtband durch die Unterführungen zu ziehen, das an den Handläufen beginnt und mal an den Wänden, mal an der Decke und auch mal am Boden verläuft. Die Haupteinsparung gelang der Architektin, indem sie statt auf Spezialanfertigungen nun auf Leuchten von der Stange setzt, die "nur einen Prozentsatz kosten", wie Färber berichtete.

Mehr zu dem thema lesen Sie in der Mittwochausgabe der DZ.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
582610
Deggendorf
Wie ein Zufall der Stadt eine Viertelmillion spart
Im März hatte der Stadtentwicklungssenat eine Sanierung der Unterführungen unter Hans-Krämer-Straße und Neusiedler Straße sowie des Platzes vorm Stadthallenparkhaus beschlossen. Nun hat der Senat diesen Beschluss aufgehoben und
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/582610_Wie-ein-Zufall-der-Stadt-eine-Viertelmillion-spart.html
2012-11-13 18:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/13/teaser/121113_1917_29_38196708_121112_visualblauepassage_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Zwei Wochen haben Beamte der Deggendorfer Verkehrspolizeiinspektion und der Bayerischen Bereitschaftspolizei eine Großkontrolle auf der Autobahn A3 bei Hengersberg durchgeführt. − Foto: R. Binder

Beamte der Deggendorfer Verkehrspolizeiinspektion und der Bayerischen Bereitschaftspolizei führen...



 - sas-medien

Bei einem Wohnhausbrand in Schuhreuth bei Schöllnach (Landkreis Deggendorf) ist am Freitagabend ein...



 - sas-medien

Im Graben und am Baum gelandet ist ein Autofahrer am frühen Samstagmorgen: Bei der Fahrt in Richtung...



Mittäglicher Parkplatz-Wahnsinn: Lange Schlangen vor dem Klinikums-Parkhaus sorgen in der Perlasberger Straße für Staus und zum Teil gefährliche Situationen. − Foto: Roland Binder

Über eine Stunde hat Petra Ambros aus Künzing am Mittwoch darauf gewartet, dass sie am Klinikum...



Büsten, Namensschilder oder Handyhüllen können mit dem 3D-Drucker bei Globus geformt werden. − Fotos: Kerscher

Ein Foto ausdrucken kann heute fast jeder: Computer, Drucker, Tintenpatrone...





Ein "aufgeschlossenes Bauwerk" mit moderner Gestaltung sieht die Stadtverwaltung in dem vom Türkisch-Islamischen Kulturverein geplanten Gemeindezentrum. Weil die Grundstücksverhandlungen noch nicht abgeschlossen sind, stellte der Bauausschuss gestern die Entscheidung über den Bauantrag vorerst zurück. −Architekturbüro HIW

Das türkisch-islamische Gemeindezentrum in der Fischerdorfer Rosenstraße hat unter dem Hochwasser im...



Das maßstabsgetreue Stadtmodell war zur Diskussion über den Bebauungsplan im großen Sitzungssaal aufgebaut. In der Mitte: Das Hochhaus gegenüber der Stadthalle I. − Foto: Binder

Wichtige Weichenstellung für die Deggendorfer Stadtentwicklung: Mit nur einer Gegenstimme hat der...



Zwei Wochen haben Beamte der Deggendorfer Verkehrspolizeiinspektion und der Bayerischen Bereitschaftspolizei eine Großkontrolle auf der Autobahn A3 bei Hengersberg durchgeführt. − Foto: R. Binder

Beamte der Deggendorfer Verkehrspolizeiinspektion und der Bayerischen Bereitschaftspolizei führen...



− Foto: sas-medien

In Dobl bei Winzer (Landkreis Deggendorf) hat sich am Samstag gegen 16.30 Uhr ein Unfall ereignet...



−Symbolfoto: PNP

Sprayer haben am Dienstagabend in Deggendorf einen Schaden von rund 10.000 Euro verursacht...





Das maßstabsgetreue Stadtmodell war zur Diskussion über den Bebauungsplan im großen Sitzungssaal aufgebaut. In der Mitte: Das Hochhaus gegenüber der Stadthalle I. − Foto: Binder

Wichtige Weichenstellung für die Deggendorfer Stadtentwicklung: Mit nur einer Gegenstimme hat der...



Zur Eröffnung am Freitagabend füllte sich das Technikhaus mit vielen Gästen. Die Club-Mitglieder zeigten stolz ihre Werkbänke und Pläne. − Foto: Pöschl

Die Kinder haben das Technikhaus in Deggendorf schon längst für sich in Besitz genommen: Seit Juli...