• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...








 Ermittlungserfolg für die Polizeiinspektion Deggendorf: Einem Serieneinbrecher, der sie monatelang auf Trab hielt, haben die Beamten jetzt das Handwerk gelegt. Auf das Konto des einschlägig Vorbestraften aus dem Landkreis Deggendorf sollen mindestens 14 Einbrüche in Auerbach, Grafling, Niederalteich und Deggendorf gehen. Der 45-Jährige erbeutete dabei mehrere tausend Euro Bargeld. Der Mann sitzt mittlerweile in der Justizvollzugsanstalt Regensburg in Untersuchungshaft.

 Zwischen Mai und Oktober hatte der Mann in Kindergärten, Schulhäusern und einer Kirche zugeschlagen − mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Gut Kasse machte er zum Beispiel in der Nacht von 1. auf 2. August, als er in den Kindergarten im Graflinger Schulgebäude einbrach und eine hohe Summe Bargeld erbeutete. Dieser Reibach ermutigte ihn vermutlich so, dass er den Kindergarten noch ein zweites Mal heimsuchte. Doch da war nicht mehr viel zu holen.

 "Häufig war der Sachschaden, den der Mann anrichtete, höher als der Beuteschaden", fasst Elmar Kastl, Leiter der Ermittlungsgruppe, gegenüber der DZ zusammen. Vergangene Woche setzten die Beamten der Polizeiinspektion dem Treiben des 45-Jährigen ein Ende. "Nach akribischer Ermittlungsarbeit und eindeutigen DNA-Spuren an den Tatorten war die Beweislast so hoch, dass wir den Mann festnehmen und dem Haftrichter vorführen konnten", so Elmar Kastl.  − rm



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am