• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Breite Fahrzeuge und enge Parklücken treffen immer häufiger aufeinander. In einigen Deggendorfer Parkhäusern heißt es dann Rangieren.  − F.: Binder

Breite Fahrzeuge und enge Parklücken treffen immer häufiger aufeinander. In einigen Deggendorfer Parkhäusern heißt es dann Rangieren.  − F.: Binder

Breite Fahrzeuge und enge Parklücken treffen immer häufiger aufeinander. In einigen Deggendorfer Parkhäusern heißt es dann Rangieren.  − F.: Binder


Der ADAC hat bundesweit Parkhäuser getestet und ist zu eher durchwachsenen Ergebnissen gekommen, was deren Qualität betrifft. Wendet man einige Kriterien auf Deggendorf an, so befinden sich die hiesigen Parkhäuser wahrscheinlich größtenteils im Mittelfeld.

Zunächst einmal hätten sie die K.O.-Runde des Tests überlebt. Das betrifft etwa die Einfahrtshöhe, die mindestens 1,90 Meter betragen sollte. Die Tiefgarage am Oberen Stadtplatz überragt diese Mindesthöhe um 20 Zentimeter − 2,10 Meter ist die Einfahrt hoch. Auch am Luitpoldplatz sind noch einige Zentimeter Luft, hier beträgt die Einfahrtshöhe 2,05 Meter. Dann wird es aber schon enger: Bei der Stadthalle sind’s gerade mal 1,95 Meter, im Westlichen Stadtgraben haargenau 1,90 Meter. Die Tester würden bei diesem Punkt kritisieren, dass in allen Parkhäusern der Pendelbalken fehlt, der eigentlich zur Höhenkontrolle dient.

Gesetzlich vorgeschrieben und damit auch ein K.O.-Kriterium ist zudem die Parkplatzbreite. Die bayerische Garagenverordnung schreibt eine Mindestbreite von 2,30 Metern vor − in Deggendorf wird diese Vorgabe überall erfüllt und größtenteils sogar übertroffen. Im Westlichen Stadtgraben und am Luitpoldplatz sind die Parkplätze über 2,50 Meter breit, im Stadthallen-Parkhaus liegen sie etwas darunter. Knapp bemessen sind die Stellplätze hingegen am Oberen Stadtplatz, wo man sich bei der Ausweisung ganz genau an die gesetzliche Vorgabe von 2,30 Metern gehalten hat. Doch auch hier könnte sich die Situation bald verbessern. Zumindest ist vorgesehen, dass im Aufsichtsrat der zuständigen Altstadtsanierungs GmbH (ASG) über eine Erweiterung auf 2,50 Meter diskutiert werden soll... − tmhMehr zum Thema lesen Sie am 13. November in Ihrer Deggendorfer Zeitung








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
581595
Deggendorf
Wenn Parken zur Millimeterarbeit wird
Der ADAC hat bundesweit Parkhäuser getestet und ist zu eher durchwachsenen Ergebnissen gekommen, was deren Qualität betrifft. Wendet man einige Kriterien auf Deggendorf an, so befinden sich die hiesigen Parkhäuser wahrscheinlich grö&sz
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/581595_Wenn-Parken-zur-Millimeterarbeit-wird.html?em_cnt=581595
2012-11-12 17:26:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/12/teaser/121112_1735_29_38182588_bi_tiefgarage_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Eine seit langem beispiellose Unfallserie hat am frühen Morgen des Samstag in Plattling ein junger...



Bislang unbekannte Täter haben am Freitag zwischen 18.50 und 22.40 Uhr die Tür zur Küche und ein...



Am Samstagabend nach Beendigung der Ernte gegen 18 Uhr ist auf einem Feld bei Langkünzing ein...



Beim Zusammenstoß mit einem Schulbus wurden die Rotorblätter eines Rettungshubschraubers beschädigt. − Foto: sas-medien

Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden hat am Donnerstagnachmittag der Unfall einer 16-jährigen...



Den kirchlichen Segen erteilte Pfarrer Philipp Höppler dem neuen HLF10 der Hundinger Feuerwehr. − Fotos: Roland Binder

150 Jahre Feuerwehr – das ist schon ein ganz besonderes Jubiläum, das die Freiwillige...





Campingstühle, zerschlagene Bierflaschen, Plastikabfälle und selbst ein Kühlschrank: So sieht es 
rund um die Baggerweiher des Fischereivereins aus. − Fotos: Schweiger

Lange Zeit hat der Fischereiverein Osterhofen (Landkreis Deggendorf) dem Treiben an den...



Beim Zusammenstoß mit einem Schulbus wurden die Rotorblätter eines Rettungshubschraubers beschädigt. − Foto: sas-medien

Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden hat am Donnerstagnachmittag der Unfall einer 16-jährigen...



Am Burghauser Burghang hat sich das Jakobskreuzkraut schon großflächig ausgebreitet. Pferdehalterin Gudrun Furtner ist besorgt um ihre Tiere, aber auch um ihre eigene Gesundheit. − Fotos: Drexler

Es ist schön anzuschauen, knallgelb, weit verbreitet – und hochgiftig...



Türen öffnen wollen Lea Unrath (l.) und Franziska Kirchhoff den Flüchtlingen, die in Deggendorf ankommen. Die Türen zur Technischen Hochschule, zur deutschen Sprache und zum Gefühl, willkommen zu sein. − Foto: Schreiber

Es geht ihnen nicht darum, dass die Flüchtlinge am Ende perfekt deutsch reden können...



Im Kreise seiner Schüler hat sich Rektor Dr. Günter Mog immer wohl gefühlt. − Foto: Schiller

Zwei Jahre hätte er locker noch dran gehängt. Für einen engagierten Pädagogen wie Dr...





Oberstudiendirektorin Hannelore Alt hat immer gerne im Kreis der Schüler im Schulorchester mitgegeigt. Gestern verabschiedeten sich die jungen Musiker unter anderem mit der "Air" von Johann Sebastian Bach von der langjährigen Schulleiterin. − Foto: Roland Binder

"Diese neun Jahre waren die besten und erfülltesten meiner 40 Dienstjahre." Mit diesen Worten hat...