• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.09.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Breite Fahrzeuge und enge Parklücken treffen immer häufiger aufeinander. In einigen Deggendorfer Parkhäusern heißt es dann Rangieren.  − F.: Binder

Breite Fahrzeuge und enge Parklücken treffen immer häufiger aufeinander. In einigen Deggendorfer Parkhäusern heißt es dann Rangieren.  − F.: Binder

Breite Fahrzeuge und enge Parklücken treffen immer häufiger aufeinander. In einigen Deggendorfer Parkhäusern heißt es dann Rangieren.  − F.: Binder


Der ADAC hat bundesweit Parkhäuser getestet und ist zu eher durchwachsenen Ergebnissen gekommen, was deren Qualität betrifft. Wendet man einige Kriterien auf Deggendorf an, so befinden sich die hiesigen Parkhäuser wahrscheinlich größtenteils im Mittelfeld.

Zunächst einmal hätten sie die K.O.-Runde des Tests überlebt. Das betrifft etwa die Einfahrtshöhe, die mindestens 1,90 Meter betragen sollte. Die Tiefgarage am Oberen Stadtplatz überragt diese Mindesthöhe um 20 Zentimeter − 2,10 Meter ist die Einfahrt hoch. Auch am Luitpoldplatz sind noch einige Zentimeter Luft, hier beträgt die Einfahrtshöhe 2,05 Meter. Dann wird es aber schon enger: Bei der Stadthalle sind’s gerade mal 1,95 Meter, im Westlichen Stadtgraben haargenau 1,90 Meter. Die Tester würden bei diesem Punkt kritisieren, dass in allen Parkhäusern der Pendelbalken fehlt, der eigentlich zur Höhenkontrolle dient.

Gesetzlich vorgeschrieben und damit auch ein K.O.-Kriterium ist zudem die Parkplatzbreite. Die bayerische Garagenverordnung schreibt eine Mindestbreite von 2,30 Metern vor − in Deggendorf wird diese Vorgabe überall erfüllt und größtenteils sogar übertroffen. Im Westlichen Stadtgraben und am Luitpoldplatz sind die Parkplätze über 2,50 Meter breit, im Stadthallen-Parkhaus liegen sie etwas darunter. Knapp bemessen sind die Stellplätze hingegen am Oberen Stadtplatz, wo man sich bei der Ausweisung ganz genau an die gesetzliche Vorgabe von 2,30 Metern gehalten hat. Doch auch hier könnte sich die Situation bald verbessern. Zumindest ist vorgesehen, dass im Aufsichtsrat der zuständigen Altstadtsanierungs GmbH (ASG) über eine Erweiterung auf 2,50 Meter diskutiert werden soll... − tmhMehr zum Thema lesen Sie am 13. November in Ihrer Deggendorfer Zeitung








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
581595
Deggendorf
Wenn Parken zur Millimeterarbeit wird
Der ADAC hat bundesweit Parkhäuser getestet und ist zu eher durchwachsenen Ergebnissen gekommen, was deren Qualität betrifft. Wendet man einige Kriterien auf Deggendorf an, so befinden sich die hiesigen Parkhäuser wahrscheinlich grö&sz
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/581595_Wenn-Parken-zur-Millimeterarbeit-wird.html?em_cnt=581595
2012-11-12 17:26:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/12/teaser/121112_1735_29_38182588_bi_tiefgarage_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Im Quarantänebecken im Tiergarten in Straubing muss der Waller vier bis sechs Wochen bleiben. − Foto: Meier

Einen gigantischen Fang – nicht was die Größe betrifft, sondern die Seltenheit –...



71 Leichen wurden am vergangenen Donnerstag in einem Kühllaster unweit der ungarischen Grenze gefunden. Fünf verdächtige Schleuser wurden mittlerweile festgenommen. − Foto: Herbert P. Oczeret/dpa

Einer der mutmaßlichen Schleuser, die für den grausigen Tod von 71 Flüchtlingen in einem Lastwagen...



Als Matthias Sammer schon auf dem Weg zum Bus war, machte er nochmals kehrt...



Kurz nach Beginn des "Traumspiels" zwischen dem Fanclub "Red Power" und dem FC Bayern in Deggendorf zündeten drei Männer bengalische Fackeln. Sechs Zuschauer wurden dabei verletzt. Nun ermittelt die Polizei. − Foto: Jahns

Das Traumspiel hat für drei Besucher ein unangenehmes Nachspiel: Gegen das Trio - zwei Männer...



−Symbolfoto: dpa

Mit 2,8 Promille ist ein Mann am Sonntag auf der A92 unterwegs gewesen. Zwei Mitfahrer hatten die...





Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



Ihren Platz in der Natur fordern auch Sportvereine ein: Die Mountainbiker Michael Stieglbauer und Mona Eiberweiser üben auf einer ausgewiesenen Trainingsstrecke bei St. Englmar im Bayerwald. − Foto: Andi Meyer

"Sperrt man Straßen, weil es Verkehrsrowdys mit Unfalltoten gibt?" Martin Eiberweiser...



Damit geschiedene Väter ihre Kinder besuchen können, sucht eine deutschlandweite Organisation Gastgeber im Raum Deggendorf. − F.: Birgmann

200 Kilometer trennen ihn von seinem zwei Jahre alten Sohn und dessen Mutter...



Als Matthias Sammer schon auf dem Weg zum Bus war, machte er nochmals kehrt...



Kurz nach Beginn des "Traumspiels" zwischen dem Fanclub "Red Power" und dem FC Bayern in Deggendorf zündeten drei Männer bengalische Fackeln. Sechs Zuschauer wurden dabei verletzt. Nun ermittelt die Polizei. − Foto: Jahns

Das Traumspiel hat für drei Besucher ein unangenehmes Nachspiel: Gegen das Trio - zwei Männer...





Fichtenbestände sorgfältig überprüfen: Revierleiterin Susanne Hauke und Geschäftsführer Wolfgang Mayerhofer warnen vor dem Borkenkäferbefall. − Foto: Heigl

Der heiße und trockene Sommer sorgt dafür, dass Waldbesitzer mit extrem hohen Befallsraten des...



Dr. Fritz Haas. − Foto: Haas

Der lange Rechtsstreit zwischen Dr. Fritz Haas und seinem früheren Arbeitgeber...