• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 17.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bad Griesbach/Deggendorf  |  07.11.2012  |  20:17 Uhr

Neue Michelin-Sterne - einer davon in Bad Griesbach

Lesenswert (12) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






 − Foto: dpa

 − Foto: dpa

 − Foto: dpa


Gourmets schauen jedes Jahr im Herbst auf die neuen Restaurant- Sterne. Die "Michelin"-Tester vergaben nun vier neue Sterne nach Bayern, strichen aber gleich sieben Stück. Und ein Drei-Sterne-Lokal gibt es im Freistaat weiterhin nicht.

In Bayern können sich die Küchenchefs von vier Restaurants über neue Sterne des Gastronomieführers "Michelin" freuen. Das "Il Giardino" im niederbayerischen Bad Griesbach mit Chefkoch Denis Feix wurde von einem auf zwei Sterne hochgestuft. Wie der Gastroführer am Mittwoch berichtete, erhalten zudem die Lokale "Rehmann" (Prien am Chiemsee), "Lois" (Rottach-Egern) sowie "Schwingshackl Esskultur" (Tegernsee) jeweils einen Stern für 2013.

Insgesamt gibt es damit im Freistaat nun acht Restaurants mit zwei Sternen und 29 mit einem. Rosig sieht die Lage für Feinschmecker in Bayern dennoch nicht aus. Nach wie vor ist keines der zehn deutschen Drei-Sterne-Häuser im Freistaat zu finden. Zudem verlor Bayern gegenüber dem vergangenen Jahr mehr Sterne, als es neue von den "Michelin"-Testern erhielt: Insgesamt fielen sieben bayerische Sterne weg. Vier Häuser verloren ihren Stern, zwei Restaurants mit zwei beziehungsweise einem Stern wurden geschlossen.

Einer der betroffenen Betriebe war "Schwingshackl Esskultur" im niederbayerischen Bernried (Landkreis Deggendorf), das erst 2011 den zweiten "Michelin"-Stern erhielt und schon wenige Wochen später die Türen schloss. Grund war, dass Küchenchef Erich Schwingshackl sich nicht mit seinem Geschäftspartner auf die künftige Ausrichtung einigen konnte. Der Koch zog mit seiner "Esskultur" weiter an den Tegernsee und wurde dort jetzt von den Gastronomie-Experten prompt erneut mit einem Stern belohnt.

Auch die "Villa Mittermeier" in Rothenburg ob der Tauber, die bislang einen Stern hatte, wurde geschlossen. Aberkannt wurde folgenden Häusern jeweils ein Stern: "Terrine" in München, "Gourmetrestaurant Reiterzimmer" im Alpenhof Murnau, "Mühlberger" in Prien und "Villa am See" in Tegernsee. − dpaMehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag in der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
577467
Bad Griesbach/Deggendorf
Neue Michelin-Sterne - einer davon in Bad Griesbach
Gourmets schauen jedes Jahr im Herbst auf die neuen Restaurant- Sterne. Die "Michelin"-Tester vergaben nun vier neue Sterne nach Bayern, strichen aber gleich sieben Stück. Und ein Drei-Sterne-Lokal gibt es im Freistaat weiterhin nicht.In Bayern k&oum
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/deggendorf/577467_Neue-Michelin-Sterne-einer-davon-in-Bad-Griesbach.html
2012-11-07 20:17:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/07/teaser/121107_1517_29_38133095_38313504_teaser.jpg
news



Mehr Nachrichten zum Thema:
Landkreis Deggendorf
Deggendorf
Bad Griesbach


Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung
Eichberger Reisen
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Der Deggendorfer Stadtteil Fischerdorf im Juni 2013, überflutet von Wasser und Schlamm der Donau. Mit Flutpoldern sollen künftig solch verheerende Hochwasser vermieden werden. Die Bauern, die dafür ihren Grund zur Verfügung stellen, sollen entschädigt werden. − Foto: Roland Binder

Die Staatsregierung hat ein Hindernis für den Bau der geplanten zwölf Flutpolder an der Donau aus...



An Bächen und Gräben entstehen vier Sielbauwerke, die bei starken Hochwasserereignissen geschlossen werden und somit das Hochwasser zwischen der ersten und zweiten Deichlinie einstauen. − Foto: Roland Binder

Jetzt geht es auch sichtbar voran mit dem Hochwasserschutz an der Isar. Am Dienstag haben die...



Viele Einkäufer mit vollen Tüten: Das Weihnachtsgeschäft in der Innenstadt läuft heuer gut. − Foto: Binder

Tendenz steigend in der Deggendorfer Innenstadt: Vor allem seit dieser Woche brummt das...



Wie angenehm das Fahren mit dem Stadtbus ist, erlebten Seniorenbeauftragter Max Thoma und Behindertenbeauftragte Kornelia Klingbeil-Knodel bei der Aktion, an der sich viele Plattlinger Senioren beteiligten. − Foto: Hahne

Beste Stimmung herrschte am Dienstag den ganzen Tag über im Plattlinger Stadtbus: Die Fahrten waren...



Die Schlüsselzuweisungen für den Landkreis Deggendorf sind für das Jahr 2015 erneut gestiegen...





− Foto: dpa

Eine Gastronomin aus dem Raum Deggendorf ist vom Amtsgericht wegen Verstoßes gegen das...



Ein großer und ein kleiner Schuh: Dieses Dilemma begleitet Theresa Bettstetter schon fast ihr ganzes Leben. Wegen einer Rheumaerkrankung sind ihre Füße ungleich lang. − Foto: Süß

Vielleicht war's ein Zeckenbiss, doch genau weiß Theresa Bettstetter das bis heute nicht...



Das Osterhofener Rathaus. − Foto: OZ-Archiv Schiller

Jedes Jahr versickern in der Stadtgemeinde Osterhofen Millionen Liter Trinkwasser durch lecke...



Der Deggendorfer Stadtteil Fischerdorf im Juni 2013, überflutet von Wasser und Schlamm der Donau. Mit Flutpoldern sollen künftig solch verheerende Hochwasser vermieden werden. Die Bauern, die dafür ihren Grund zur Verfügung stellen, sollen entschädigt werden. − Foto: Roland Binder

Die Staatsregierung hat ein Hindernis für den Bau der geplanten zwölf Flutpolder an der Donau aus...



Viele Einkäufer mit vollen Tüten: Das Weihnachtsgeschäft in der Innenstadt läuft heuer gut. − Foto: Binder

Tendenz steigend in der Deggendorfer Innenstadt: Vor allem seit dieser Woche brummt das...





− Foto: dpa

Eine Gastronomin aus dem Raum Deggendorf ist vom Amtsgericht wegen Verstoßes gegen das...



Der Jubel ist verklungen: Am 28. Mai 2006 konnten nach mehr als 60 Jahren wieder Züge die deutsch-tschechische Grenze überqueren. Das Ereignis wurde groß gefeiert. Unser Bild zeigt die damaligen Bürgermeister Jirí Vonásek (Železná Ruda) und Thomas Müller (Bayer. Eisenstein) mit dem damaligen MdB Ernst Hinsken (v.l.) bei dem Festakt am Grenzbahnhof. Acht Jahre später wird die direkte Zugverbindung zwischen Bayern und Böhmen wieder eingestellt. − Foto: Archiv Hackl

Im Stundentakt treffen in Plattling die Züge dreier Bahnunternehmen aufeinander: Die Deutsche Bahn...