• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Töging  |  08.03.2013  |  10:04 Uhr

Sie hilft Kindern, wo andere Urlaub machen

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Am Strand der Dominikanischen Republik: Rosmarie Attenberger mit ihren Patenkindern Mariandy (links) und Rosandy sowie dem kleinen Bruder der Mädchen, Anderson.  − Foto: red

Am Strand der Dominikanischen Republik: Rosmarie Attenberger mit ihren Patenkindern Mariandy (links) und Rosandy sowie dem kleinen Bruder der Mädchen, Anderson.  − Foto: red

Am Strand der Dominikanischen Republik: Rosmarie Attenberger mit ihren Patenkindern Mariandy (links) und Rosandy sowie dem kleinen Bruder der Mädchen, Anderson.  − Foto: red


Die Dominikanische Republik − für viele ein tolles Urlaubsziel, für Rosmarie Attenberger (54) aus Töging (Landkreis Altötting) aber eine Region, in der viele Kinder Hilfe brauchen. Mit dem eingetragenen Verein "Azioni Niños Felices" versucht sie ihren Beitrag zu leisten, um die Not zu lindern. Die Hilfsaktion wurde von dem gebürtigen Italiener Enzo Giardino ins Leben gerufen, der seit vielen Jahren in Bayern lebt. "Da kommt die Hilfe direkt an, jeder Cent wird direkt für die Kinder verwendet", ist Rosmarie Attenberger überzeugt. Zwei Patenkinder, die ihren Vater durch einen Unfall verloren haben, betreut sie: Rosandy (13) und Mariandy (9). 40 Euro für jedes ihrer Patenkinder pro Monat, also insgesamt 80 Euro monatlich, spendet sie. Davon werden die Beiträge für eine Krankenversicherung entrichtet, das Geld für die Schule bestritten sowie ein Essen in der Schule bezahlt. Bei einem Besuch in der Dominikanischen Republik im Januar konnte sich die Tögingerin davon überzeugen, dass die Hilfe auch wirklich Frucht trägt.

Das ist nach ihrer Meinung nicht bei allen Hilfsorganisationen uneingeschränkt der Fall: So hatte sie seit Mitte der 90-er Jahre "Plan" unterstützt, ein Netzwerk, das gerade auch im Raum Töging/Mühldorf recht aktiv ist. Hier habe sie einem Mädchen in Mali helfen wollen, doch sei dort nicht sichergestellt gewesen, dass das Mädchen auch das Rüstzeug fürs Leben erhielt: "Fünf Jahre hat der Vater sie nicht in die Schule geschickt." Als man einen Brief abfing, in dem sie das Thema Genitalverstümmelung ansprach, reichte es der Tögingerin − sie kündigte ihre Mitgliedschaft bei "Plan".  − afbMehr darüber lesen Sie am Samstag, 9. März, in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse (Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger).



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
677907
Töging
Sie hilft Kindern, wo andere Urlaub machen
Die Dominikanische Republik − für viele ein tolles Urlaubsziel, für Rosmarie Attenberger (54) aus Töging (Landkreis Altötting) aber eine Region, in der viele Kinder Hilfe brauchen. Mit dem eingetragenen Verein "Azioni Niño
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/677907_Sie-hilft-Kindern-wo-andere-Urlaub-machen.html
2013-03-08 10:04:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/08/teaser/130308_1003_29_39304150_t_attenberger_paten_teaser.jpg
news



Anzeige









Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











So sieht der verschwundene Glasengel aus. Sebastians Schwester und ihr Freund hatten ihn besorgt, um der Mutter eine kleine Freude in der ohnehin harten Zeit zu bereiten. − Foto: Privat

Wer macht so etwas und vor allem, warum? Diese Frage stellen sich Geschäftsinhaber Dieter Kampe und...



Kellner und inzwischen Kenner im Fach Latein – Björn Puscha hat in dieser Rolle im Bayerischen Fernsehen Erfolg. − Foto: Kammerstätter

Dass er ausgerechnet mit Latein einmal im Fernsehen Erfolg haben würde, hätte sich der Burghauser...



Blitzende Fahrzeugkarosserien sind seit wenigen Tagen wieder im Autohaus an der Erhartinger Straße 52 zu sehen. − Foto: Brandl

In das Autohaus an der Erhartinger Straße 52 in Töging (Landkreis Altötting) kommt wieder Leben: In...



Diese und viele weitere Menschenknochen waren im Juni bei einer Grabung an der Friedhofsmauer aufgetaucht. − Foto: Brandl

Jetzt kommen sie zurück in geweihte Erde: Die Gebeine, die bei der Renovierung der alten...



− Fotos: Kleiner

Bei einem schweren Unfall auf der B12 zwischen Marktl (Landkreis Altötting) und Simbach am Inn...





Blitzende Fahrzeugkarosserien sind seit wenigen Tagen wieder im Autohaus an der Erhartinger Straße 52 zu sehen. − Foto: Brandl

In das Autohaus an der Erhartinger Straße 52 in Töging (Landkreis Altötting) kommt wieder Leben: In...



Kellner und inzwischen Kenner im Fach Latein – Björn Puscha hat in dieser Rolle im Bayerischen Fernsehen Erfolg. − Foto: Kammerstätter

Dass er ausgerechnet mit Latein einmal im Fernsehen Erfolg haben würde, hätte sich der Burghauser...



Mit dem Helikopter in die Klinik: Szene vom Einsatz am Donnerstagabend. − Foto: timebreak 21

Sirenentöne und ein nachfolgender Hubschrauber-Einsatz haben am Donnerstagabend in Stammham...



"Unsere Häuser haben gewackelt, unsere Terrassen und Fenster vibrieren": Die Begleiterscheinungen der Verdichtungsarbeiten auf dem Volksfestplatz in Töging missfallen den Nachbarn. − Foto: Brandl

Der Beginn der Bauarbeiten für ein Einkaufszentrum auf dem bisherigen Volksfestplatz von Töging...



−Symbolbild dpa

Mit betrunkenen Auto- und Lkw-Fahrern, auch Radlern und Fußgängern, hat es die Polizei tagtäglich zu...





− Foto: Kleiner

Unbekannte haben am islamischen Kulturzentrum Oberschroffen nahe Unterneukirchen (Lkr...



Kellner und inzwischen Kenner im Fach Latein – Björn Puscha hat in dieser Rolle im Bayerischen Fernsehen Erfolg. − Foto: Kammerstätter

Dass er ausgerechnet mit Latein einmal im Fernsehen Erfolg haben würde, hätte sich der Burghauser...