• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 11.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Marktl  |  03.03.2013  |  16:30 Uhr

Papst-Geburtsort Marktl verabschiedet sich in Weiß-Blau

Lesenswert (15) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Eingerahmt vom Geburtshaus und der Taufkirche Benedikts XVI. schickten mehrere hundert Marktler am Sonntag per Luftballon ein symbolisches Lebewohl an den emeritierten Pontifex.  − Foto: Alfred Kleiner

Eingerahmt vom Geburtshaus und der Taufkirche Benedikts XVI. schickten mehrere hundert Marktler am Sonntag per Luftballon ein symbolisches Lebewohl an den emeritierten Pontifex.  − Foto: Alfred Kleiner

Eingerahmt vom Geburtshaus und der Taufkirche Benedikts XVI. schickten mehrere hundert Marktler am Sonntag per Luftballon ein symbolisches Lebewohl an den emeritierten Pontifex.  − Foto: Alfred Kleiner


700 Luftballons am Himmel, ein Dankesschriftzug aus weißen Rosen am Taufstein Joseph Ratzingers − symbolträchtig haben sich die Einwohner des Papst-Geburtsortes Marktl (Landkreis Altötting) am Sonntag vom Pontifikat Benedikts XVI. verabschiedet. Anfangs in aller Stille bei einem Festgottesdienst, später dann durchaus jubelnd mit weiß-blauen Luftballons vor weiß-blauem Himmel schickten die Marktler ein letztes Lebewohl in Richtung des emeritierten Papstes.

Vor knapp acht Jahren hatte der an Ostern 1927 geborene Joseph Ratzinger durch seine Wahl zu Benedikt XVI. die 2700-Einwohner-Gemeinde an der oberbayerisch-niederbayerischen Grenze schlagartig weltberühmt gemacht. Binnen kurzer Zeit wuchs die Besucherzahl im Ort auf das Hundertfache an. In den Anfangsjahren verzeichnete die Marktgemeinde mehrere hunderttausend Touristen pro Jahr. Dass die Gäste nach dem Rücktritt des Papstes ausbleiben werden, befürchtet Bürgermeister Hubert Gschwendtner zwar nicht, bei den Bürgern allerdings hat sich die Erkenntnis längst durchgesetzt, dass der Trubel fürs Erste wohl vorbei sein dürfte. − mkMehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe des Alt-/Neuöttinger Anzeigers vom 4. März.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
672623
Marktl
Papst-Geburtsort Marktl verabschiedet sich in Weiß-Blau
700 Luftballons am Himmel, ein Dankesschriftzug aus weißen Rosen am Taufstein Joseph Ratzingers − symbolträchtig haben sich die Einwohner des Papst-Geburtsortes Marktl (Landkreis Altötting) am Sonntag vom Pontifikat Benedikts XVI. ve
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/672623_Papst-Geburtsort-Marktl-verabschiedet-sich-in-Weiss-Blau.html?em_cnt=672623
2013-03-03 16:30:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/03/teaser/130303_1630_29_39251645_papstabschied_4_teaser.jpg
news



Anzeige








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlmannstetter Unte...
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Im Vollrausch hatte der 48-Jährige im Juni 2014 Lokalgäste und Polizisten in Neuötting bedroht. − Foto: Wieland

Mit Machete, Samuraischwert und Gewehr bewaffnet, hatte er 2014 für Aufregung gesorgt...



Im Umgriff der Faschingszüge hatte die Polizei auch heuer einiges zu tun. Dabei machten die Beamten auch stichprobenartige Ausweis- und Alkoholkontrollen, so wie auf diesem Archivbild aus dem Jahr 2015. − Foto: Kleiner

Faschingszüge in Neuötting und Waldkraiburg am vergangenen Samstag, mehrere Zehntausend in...



Die beiden Mieterinnen Maria Riedhofer (links) und Marianne Hollnecker können aufatmen. Auch wenn ihr weiterer Prozess mit der Klägerin noch offen ist, hat das jetzige Urteil darauf Auswirkungen. Die mit Herzblut gepflegten Blumenbeete dürfen bleiben. Das Bild zeigt die beiden Damen im zurückliegenden Sommer auf der Terrasse von Maria Riedhofer mit den Blumen davor. − Foto: Wetzl

Der Blumenstreit am Burghauser Burgfrieden ist entschieden – zumindest vorerst und in den...



− Foto: BuPo

Wegen mehrerer aufs Gleis gelegter Steine warnt die Bundespolizei eindringlich vor den möglichen...



Auf rund 10.000 Euro wird der Schaden an den beiden am Unfall beteiligten Pkw geschätzt. − Foto: TimeBreak21

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen leichte Verletzungen erlitten, ist es am Donnerstag...





Leere Kirchenbänke bestimmen nicht nur in Altötting das Bild. Selbst bei den Gottesdiensten bleibt oft der Großteil der Plätze frei − auch wenn die Zahl der Kirchenaustritte zuletzt gesunken ist. − F.: Kleiner

Der Minusrekord bleibt unangetastet, doch entspannt zurücklehnen können sich die Verantwortlichen...



Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...



Die beiden Mieterinnen Maria Riedhofer (links) und Marianne Hollnecker können aufatmen. Auch wenn ihr weiterer Prozess mit der Klägerin noch offen ist, hat das jetzige Urteil darauf Auswirkungen. Die mit Herzblut gepflegten Blumenbeete dürfen bleiben. Das Bild zeigt die beiden Damen im zurückliegenden Sommer auf der Terrasse von Maria Riedhofer mit den Blumen davor. − Foto: Wetzl

Der Blumenstreit am Burghauser Burgfrieden ist entschieden – zumindest vorerst und in den...



− Foto: tb21

Wahrscheinlich aufgrund Drogenmissbrauchs hat am Dienstag gegen 20.30 Uhr ein 34-Jähriger aus...



Wirklichkeit wird jetzt eine provisorische Lösung, um zu sehen, ob diese funktioniert und ausreicht. Eine rote Radwegmarkierung wird auf die Fahrbahn zwischen fahrendem und parkendem Verkehr so aufgebracht, wie sie hier in der Fotomontage schon zu erkennen ist. −Fotomontage: Stadtverwaltung

Zurückhaltung heißt jetzt die Devise des Stadtrats in der Robert-Koch-Straße...





Prälat Günter Mandl (l.) war sechs Jahre Dekan. Pfarrer Heribert Schauer wurde zum neuen Dekan gewählt. − Foto: ANA/pk

Wechsel an der Spitze des Dekanats Altötting: Pfarrer Heribert Schauer, neuer geistlicher Leiter im...



Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...