• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Marktl  |  03.03.2013  |  16:30 Uhr

Papst-Geburtsort Marktl verabschiedet sich in Weiß-Blau

Lesenswert (15) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Eingerahmt vom Geburtshaus und der Taufkirche Benedikts XVI. schickten mehrere hundert Marktler am Sonntag per Luftballon ein symbolisches Lebewohl an den emeritierten Pontifex.  − Foto: Alfred Kleiner

Eingerahmt vom Geburtshaus und der Taufkirche Benedikts XVI. schickten mehrere hundert Marktler am Sonntag per Luftballon ein symbolisches Lebewohl an den emeritierten Pontifex.  − Foto: Alfred Kleiner

Eingerahmt vom Geburtshaus und der Taufkirche Benedikts XVI. schickten mehrere hundert Marktler am Sonntag per Luftballon ein symbolisches Lebewohl an den emeritierten Pontifex.  − Foto: Alfred Kleiner


700 Luftballons am Himmel, ein Dankesschriftzug aus weißen Rosen am Taufstein Joseph Ratzingers − symbolträchtig haben sich die Einwohner des Papst-Geburtsortes Marktl (Landkreis Altötting) am Sonntag vom Pontifikat Benedikts XVI. verabschiedet. Anfangs in aller Stille bei einem Festgottesdienst, später dann durchaus jubelnd mit weiß-blauen Luftballons vor weiß-blauem Himmel schickten die Marktler ein letztes Lebewohl in Richtung des emeritierten Papstes.

Vor knapp acht Jahren hatte der an Ostern 1927 geborene Joseph Ratzinger durch seine Wahl zu Benedikt XVI. die 2700-Einwohner-Gemeinde an der oberbayerisch-niederbayerischen Grenze schlagartig weltberühmt gemacht. Binnen kurzer Zeit wuchs die Besucherzahl im Ort auf das Hundertfache an. In den Anfangsjahren verzeichnete die Marktgemeinde mehrere hunderttausend Touristen pro Jahr. Dass die Gäste nach dem Rücktritt des Papstes ausbleiben werden, befürchtet Bürgermeister Hubert Gschwendtner zwar nicht, bei den Bürgern allerdings hat sich die Erkenntnis längst durchgesetzt, dass der Trubel fürs Erste wohl vorbei sein dürfte. − mkMehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe des Alt-/Neuöttinger Anzeigers vom 4. März.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige









Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












 - Piffer

Nun führt der tödliche Schuss von Burghausen zu ersten Konsequenzen. Wie das Polizeipräsidium...



Wer kennt diesen Mann? − Fotos: Polizei

Eine Schlägerei unter Fahrgästen des Altöttinger Dultbusses beschäftigt nach wie vor die Polizei...



So setzt sich nach Darstellung der Mineralölwirtschaft der Spritpreis zusammen (Preis nur ein Beispiel): Morgens ist es am teuersten, im Laufe des Tages sinken die Preise und zwischen 20 und 5 Uhr morgens steigen sie explosionsartig an. Nachts ist der Konkurrenzdruck geringer. Im Gegensatz zum benachbarten Österreich gibt es in Deutschland formal keine Beschränkung für die Anzahl der Preisänderungen pro Tag. −Grafik: BP

"Das ist der Hammer", beschwert sich Johann Kirchberger aus Tiefenbach im Landkreis Passau: "Am...



Die Tierhilfe aber kann im Klosterhof bleiben. Manuela Reisbeck ist eine der Helferinnen, die sich hier um Katzen kümmert.

Die Pläne, das Tierheim Arche Noah im städtischen Klosterhof an der Burgkirchener Straße...



Voller Körpereinsatz: In der Gruppenphase kämpften die 14 Teams um den Einzug ins Finale, in das sich schließlich die "Staunzn" und "Die Beißer" vorkämpfen konnten. − Fotos: ISG

Der Ball flog wieder, und das bei idealem Wetter und beachtlichem Teilnehmerfeld...





− Foto: Kleiner

Folgenschwerer Fehler eines Fahnders: Bei dem tödlichen Schuss auf einen mutmaßlichen Drogendealer...



 - Piffer

Nun führt der tödliche Schuss von Burghausen zu ersten Konsequenzen. Wie das Polizeipräsidium...



 - Foto: Kallmeier

Nach dem tödlichen Schuss aus einer Dienstwaffe eines Polizisten, der am Freitagabend für den Tod...



Blumen liegen an der Stelle, an der der 33-Jährige in Burghausen durch einen Polizeischuss starb. - Foto: Piffer

UPDATE: Tod durch Polizisten: Schuss traf 33-Jährigen am Hinterkopf---Von Rauschgift ist die Rede...



Im Hinterhof dieses Wohnblocks wurde der 33-Jährige erschossen. − Foto: Robert Piffer

UPDATE: Tödlicher Schuss: Demo gegen Polizeigewalt in Burghausen---Der tödliche Schuss von...





Der Rolls Royce M9000 (1935) gehörte einst Margaret Rutherford, die die Romanfigur Miss Marple verkörperte. Nun freuen sich Adolf und Jitka Tahedl aus Regensburg über ihr außergewöhnliches Cabrio. − Fotos: Limmer

Bestes Sommerwetter mit weißblauem Himmel konnten die 52 Teilnehmer der ADAC-Chiemgau-Historic...



− Foto: dpa

Mittels Genspuren hat die Polizei zwei Trickdiebe überführt, die vor gut einem halben Jahr eine...



Landrat Erwin Schneider − Foto: Schwarz - Schwarz

Altöttings Landrat Erwin Schneider (53) ist am Donnerstagnachmittag überraschend in die Kreisklinik...



Am Max-Planck-Institut forscht Dr. Elisabeth Schneider mit der Hoffnung, wichtige Fortschritte im Kampf gegen Krebs zu erzielen. Ihre Doktorarbeit schrieb sie bei Nobelpreisträger Prof. Robert Huber. − F.: Denise Vernillo

Es gibt Karrieren, die sind fast zu perfekt, um wahr zu sein. Dr. Elisabeth Schneider kann eine...



 - Golfclub

Dass sich die Teilnehmer eines Golfturniers über einen Versicherungsfall freuen...