• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Marktl  |  03.03.2013  |  16:30 Uhr

Papst-Geburtsort Marktl verabschiedet sich in Weiß-Blau

Lesenswert (15) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Eingerahmt vom Geburtshaus und der Taufkirche Benedikts XVI. schickten mehrere hundert Marktler am Sonntag per Luftballon ein symbolisches Lebewohl an den emeritierten Pontifex.  − Foto: Alfred Kleiner

Eingerahmt vom Geburtshaus und der Taufkirche Benedikts XVI. schickten mehrere hundert Marktler am Sonntag per Luftballon ein symbolisches Lebewohl an den emeritierten Pontifex.  − Foto: Alfred Kleiner

Eingerahmt vom Geburtshaus und der Taufkirche Benedikts XVI. schickten mehrere hundert Marktler am Sonntag per Luftballon ein symbolisches Lebewohl an den emeritierten Pontifex.  − Foto: Alfred Kleiner


700 Luftballons am Himmel, ein Dankesschriftzug aus weißen Rosen am Taufstein Joseph Ratzingers − symbolträchtig haben sich die Einwohner des Papst-Geburtsortes Marktl (Landkreis Altötting) am Sonntag vom Pontifikat Benedikts XVI. verabschiedet. Anfangs in aller Stille bei einem Festgottesdienst, später dann durchaus jubelnd mit weiß-blauen Luftballons vor weiß-blauem Himmel schickten die Marktler ein letztes Lebewohl in Richtung des emeritierten Papstes.

Vor knapp acht Jahren hatte der an Ostern 1927 geborene Joseph Ratzinger durch seine Wahl zu Benedikt XVI. die 2700-Einwohner-Gemeinde an der oberbayerisch-niederbayerischen Grenze schlagartig weltberühmt gemacht. Binnen kurzer Zeit wuchs die Besucherzahl im Ort auf das Hundertfache an. In den Anfangsjahren verzeichnete die Marktgemeinde mehrere hunderttausend Touristen pro Jahr. Dass die Gäste nach dem Rücktritt des Papstes ausbleiben werden, befürchtet Bürgermeister Hubert Gschwendtner zwar nicht, bei den Bürgern allerdings hat sich die Erkenntnis längst durchgesetzt, dass der Trubel fürs Erste wohl vorbei sein dürfte. − mkMehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe des Alt-/Neuöttinger Anzeigers vom 4. März.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
672623
Marktl
Papst-Geburtsort Marktl verabschiedet sich in Weiß-Blau
700 Luftballons am Himmel, ein Dankesschriftzug aus weißen Rosen am Taufstein Joseph Ratzingers − symbolträchtig haben sich die Einwohner des Papst-Geburtsortes Marktl (Landkreis Altötting) am Sonntag vom Pontifikat Benedikts XVI. ve
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/672623_Papst-Geburtsort-Marktl-verabschiedet-sich-in-Weiss-Blau.html?em_cnt=672623
2013-03-03 16:30:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/03/teaser/130303_1630_29_39251645_papstabschied_4_teaser.jpg
news



Anzeige







Anzeige





Anzeige











− Foto: Archiv dpa

Dieser Mofafahrer war sogar zum Stehen zu betrunken: Mit einer Blutalkoholkonzentration von sage und...



Paul, Melissa, Benny, Clara, Valentin, Stella und Linus (v.l.) spielen noch einmal Puzzle mit Elisabeth Hempel. Die langjährige Burghauser Erzieherin geht ab nächster Woche in den Ruhestand. − Foto: Drexler

Sage und schreibe 32 Jahre und 4 Monate war sie zur Stelle, wenn ein Kind sie gebraucht hat...



Einen neuen Träger wird "Löwenzahn" zum Herbst 2015 bekommen: Die Stadt zieht sich zurück, der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes tritt auf den Plan. − Foto: Brandl

Die Stadt Töging (Landkreis Altötting) wird die Trägerschaft für die Kindertagesstätte "Löwenzahn"...



Problemfeld Duftstoffe: Bei Menschen mit einer vielfachen Chemikalienunverträglichkeit können bereits kleinste Dosierungen Reaktionen wie starke Kopfschmerzen oder Schlafstörungen hervorrufen. − F.: jo

Die Schwierigkeiten beginnen bereits bei der Terminabsprache. Nicht immer verträgt Andrea P...



In vier Nestern brüten Waldrappe derzeit in Burghausen Eier aus; in den nächsten Tagen sollen die Jungtiere schlüpfen und zum Aufbau einer stabilen, auf Sicht wachsenden Population des vom Aussterben bedrohten Vogels beitragen. − Foto: Fritz

Das Internet-Nachrichtenportal "Spiegel online" meldete in dieser Woche, dass durch den Einmarsch...





Geschafft: Nach 111 Kilometern sind die Regensburger Fußwallfahrer in Altötting angekommen. Der erste Gruß von Pilgerführer Bernhard Meiler galt dem Gnadenbild, dann waren Administrator Prälat Günther Mandl (Mitte) und Bischof Rudolf Voderholzer an der Reihe. − Foto: Hölzlwimmer

Gut 3000 Pilger sind am Donnerstagmorgen in Regensburg gestartet, unterwegs ist ihre Zahl gestiegen...



Die Mienen verraten es: Mit teils auch harscher Kritik sahen sich bei der Pleiskirchener Bürgerversammlung Raiffeisen-Vorstandsvorsitzender Lorenz Heller (von links), Rupert Obermayer, der Leiter des Warengeschäfts der Bank, und Planer Peter Lachmann konfrontiert. − Foto: Brandl

Die Volksseele kocht in Pleiskirchen (Landkreis Altötting). Das zeigte sich bei einer...



Organisierter Widerstand: Christian Brunnhuber macht gegen den G7-Gipfel mobil. − Foto: Stummer

Sie wollen aufrütteln. Gegen das Vergessen ankämpfen, gegen die Gleichgültigkeit...



Das Neuöttinger Rathaus: Hier finden Sitzungen des Rates der Innstadt statt – und bald vielleicht auch eine gemeinsame Sitzung mit dem Altöttinger Plenum. − Foto: Hölzlwimmer

Wieviel Kooperation zwischen den Nachbarstädten Alt- und Neuötting braucht es...



Das Abschluss-Feuerwerk der 47. Burghauser Mai-Wies’n, betrachtet von einem Standpunkt im Klettergebirge neben dem Burghauser Stadtpark. − Fotos: red

Eine arbeitsreiche Zeit brachte das verlängerte Mai-Wies’n-Wochenende der Polizei –...





In der Salzachstadt Burghausen ist beim 31. Bayerischen Landesturnfest einiges geboten (von links oben im Uhrezeigersinn): Der Stadtpark wird zum Turnfestpark, am Wöhrsee wird Wassersport betrieben, am Samstag ist Brückenfest in der Altstadt und der Stadtplatz wird zu einer einzigen großen Bühne. −Montage: vew

Ein Event zum Mitmachen soll es sein, das 31. Bayerische Landesturnfest, das von 3. bis zum 7...