• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.01.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Links ein normales Ei, rechts das 110 Gramm schwere, das Josef Rossak aus Marktl jetzt bei einem seiner Hühner fand.  − Foto: Monika Kleiner

Links ein normales Ei, rechts das 110 Gramm schwere, das Josef Rossak aus Marktl jetzt bei einem seiner Hühner fand.  − Foto: Monika Kleiner

Links ein normales Ei, rechts das 110 Gramm schwere, das Josef Rossak aus Marktl jetzt bei einem seiner Hühner fand.  − Foto: Monika Kleiner


Noch nie in seiner langen Zeit als Hobby-Hühnerzüchter hat Josef Rossak aus Marktl ein so großes Hühnerei in den Nestern gefunden. Wie der Vergleich mit dem normal großen Exemplar zeigt, hat sich da eine seiner Hennen gewaltig angestrengt: Das Ei wiegt mit 110 Gramm gut doppelt so viel wie ein normales. Bei 45 Hühnern kann es der begeisterte Züchter keiner einzelnen Henne zuordnen, ist sich aber sicher, dass es von einer sogenannten braunen Eierlegerin stammt.

 Josef Rossak hat seit Jahrzehnten seine Freude an dem Rassegeflügel, züchtet die Hühner in allen Farben, Formen und Arten wie etwa Maran, Sussex, Grünleger, Rhodeländer oder Königsberger und wird bei seinem Hobby auch von der Ehefrau unterstützt. Die Hennen danken ihm die Fürsorge mit großer Legefreudigkeit und bescheren ihm neben dem üblichen Weiß auch Eier in Schokobraun oder Pastellfarben in Grün, Rosa und Orange; da braucht er sie zu Ostern nicht einmal färben. − mk



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
646612
Marktl
110 Gramm: Ach du dickes Ei!
Noch nie in seiner langen Zeit als Hobby-Hühnerzüchter hat Josef Rossak aus Marktl ein so großes Hühnerei in den Nestern gefunden. Wie der Vergleich mit dem normal großen Exemplar zeigt, hat sich da eine seiner Hennen gewaltig a
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/646612_110-Gramm-Ach-du-dickes-Ei.html
2013-02-01 15:03:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1503_29_38950146_rossak_josef_teaser.jpg
news



Anzeige









Anzeige





Anzeige











Einer der Insassen dieses Toyotas ist am Freitag seinen Verletzungen erlegen. − Foto: TB21

Der schwere Verkehrsunfall auf der B299, bei dem am Sonntag auf Höhe Altötting ein 77-Jähriger aus...



Die steinernen Bierkrüge der Graminger Festwirtsfamilie werden künftig nur noch bei einem Großereignis zum Einsatz kommen – bei der Altöttinger Hofdult. Vom Kirta haben sich die Detters hingegen zurückgezogen. − F.: Hölzlwimmer

Es war im Herbst 1975, als der Altöttinger Kirta Premiere hatte. Schon damals war die...



"Mogli" und seine Besitzerin Christine Anwander: Sie weiß bis heute nicht, was ihrem Kater widerfahren war, als er am Dienstag von seinem Spaziergang heimkam. − Foto: Bartschies

Das hat Christine Anwander aus Garching (Landkreis Altötting) noch nie erlebt...



Eine Überdosis religiöser Andenken an Altötting: Anton Leiss-Huber mit Madonnen, Kruzifix und Rosenkranz vor der Gnadenkapelle (l.) und der Stiftskirche − einem seiner Mordschauplätze im Krimi. − Foto: Petra Pichler

Zwei Leichen findet Kommissar Max Kramer vor, als er in seine Heimat Altötting zurückkommt −...



Erst im August wurde der Dachboden der Kita von eienr Spezialfirma behandelt. − Foto: Archiv/cts

In seinem Bericht teilte Bürgermeister Wolfgang Beier auf der jüngsten Sitzung des Gemeinderats mit...





Viel im Sitzen zu arbeiten, das kann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen...



Die Situation droht aus dem Ruder zu laufen: Wildschweine vermehren sich in Bayern explosionsartig. Deswegen sollen Jäger künftig auch "in besonderen Problemregionen" die nachtaktiven Sauen in der Nacht abschießen. Mit Hilfe von Nachtzielgeräten soll ihnen dies gelingen. − Fotos: dpa

Nachtzielgeräte dürfen in Deutschland nur Bundeswehr und Polizei verwenden. Doch bald wird es...



Ihr gemütliches Ende fand die Fackelwanderung von Burghausen aus im Gasthof Tiefenau. Mit dabei waren u.a. Staatsekretär Bernd Sibler (3.v.l.) und Lasndtagsabgeordnete Ingrid Heckner (3.v.r.)

Der Traum von einer Hochschule in Burghausen – er könnte in absehbarer Zeit wahr werden...



− Foto: Kleiner

Mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt als Hauptgast hat das Burghauser Güterterminal am...



Als sich der bewaffnete 47-Jährige am 3. Juni kurz niederkniete, dachten die Polizisten schon, dass er aufgibt. Tatsächlich aber habe er nur gehofft, dass ihm jemand ins Genick schießt und sein trostloses Leben beendet, so die gestrige Aussage des Neuöttingers. − Foto: Wieland

Psychiatrie oder nicht? Vor dieser Frage steht die Zweite Strafkammer des Traunsteiner Landgerichts...





Viel im Sitzen zu arbeiten, das kann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen...



Haufenweise Trikots und andere Fanartikel hatte Arjen Robben in Endlkirchen signiert. Ein Teil wurde später gestohlen. − Foto: Schönstetter

Ende gut, alles gut, hieß es am Donnerstag beim Bayern-Fanclub "Inntal-Bullen" in Perach (Landkreis...



Sichtlich amüsiert verfolgten Bürgermeister Konrad Zeiler und Ehefrau Waltraud die Darbietungen aus Anlass des 50. Geburtstags. − Foto: Englbrecht

Ein Bürgermeister hatte einen runden Geburtstag – und der halbe Ort feiert mit: Knapp 300...



− Foto: PNP

Die Feuerwehren aus Marktl, Marktlberg und Gumpersdorf haben in der Nacht auf Mittwoch Schlimmeres...



Der durchs Inntal führende Abschnitt der 16,5 Kilometer langen Kraftwerks-Anschlussleitung. Dafür herrscht jetzt Baurecht, wobei aber noch gerichtlich geklagt werden kann. −Grafik:Reg.Niederbayern

Nach Langem ist es nun beschlossen: In Abstimmung mit der Regierung von Oberbayern hat die Regierung...