• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Töging  |  25.01.2013  |  19:59 Uhr

"Ungewöhnlich": Firma beurlaubt Betriebsrats-Vorsitzenden

Lesenswert (17) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Betriebsratsvorsitzender Thomas Osenstetter. Er ist jetzt beurlaubt worden.  − Foto: Brandl

Betriebsratsvorsitzender Thomas Osenstetter. Er ist jetzt beurlaubt worden.  − Foto: Brandl

Betriebsratsvorsitzender Thomas Osenstetter. Er ist jetzt beurlaubt worden.  − Foto: Brandl


Bei der Recyclingfirma Aleris in Töging (Landkreis Altötting) rumort es offenbar gewaltig hinter den Kulissen: Jüngst wurden drei Mitarbeiter freigestellt, unter ihnen auch der Vorsitzende des Betriebsrates, Thomas Osenstetter. Osenstetter bestätigte im Gespräch mit der Heimatzeitung, dass er seitens der Geschäftsführung beurlaubt wurde. Er sagte auch, es gebe Vorwürfe gegen ihn, auf die er aber nicht näher eingehen mochte. Er merkte lediglich an, "das ist alles nicht wahr" und sagte, dass "die Sache" vor Gericht gehen werde.

Den Vorgang, dass ein Betriebsratsvorsitzender seitens der Geschäftsführung beurlaubt wird, bezeichnete der Gewerkschaftssekretär der zuständigen IG BCE in Altötting, Gerd Hammerl, auf Nachfrage der Heimatzeitung als "in der Tat ungewöhnlich." Der europäische Personalchef von Aleris, Marcus Brinkmann aus Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen), mochte sich konkret zu den Vorgängen nicht äußern, deutete aber an, dass Osenstetters Beurlaubung keine spontane, unüberlegte Sache gewesen sei: "Die Dinge, die wir tun, machen wir richtig."

Mit Osenstetters Beurlaubung ist eine kuriose Situation entstanden: Er soll weiterhin die Belange von rund 200 Mitarbeitern gegenüber der Betriebsführung vertreten, darf dazu das Werksgelände auch nach wie vor betreten, ist aber selbst unter schwer wiegenden Vorwürfen von seiner Arbeit beurlaubt. Ob es sich bei den beiden anderen freigestellten Aleris-Mitarbeitern ebenfalls um Betriebsrats-Mitglieder handelt, dazu gab es vorläufig keine Auskunft. − afbMehr darüber lesen Sie am Samstag, 26. Januar, in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse (Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
640962
Töging
"Ungewöhnlich": Firma beurlaubt Betriebsrats-Vorsitzenden
Bei der Recyclingfirma Aleris in Töging (Landkreis Altötting) rumort es offenbar gewaltig hinter den Kulissen: Jüngst wurden drei Mitarbeiter freigestellt, unter ihnen auch der Vorsitzende des Betriebsrates, Thomas Osenstetter. Osenstetter
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/640962_Ungewoehnlich-Firma-beurlaubt-Betriebsrats-Vorsitzenden.html?em_cnt=640962
2013-01-25 19:59:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/25/teaser/130125_1958_29_38883317_kopf_2_teaser.jpg
news



Anzeige







Anzeige





Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












An den weiß-türkisen Flecken in den Scherengelenken sind die Signalkrebse zu erkennen. Die aggressiven Tierchen aus Nordamerika vertreiben zunehmend die heimischen Edelkrebse. −Foto: dpa

In der Isen treibt er sich bereits rum, auch in der Mangfall wurde er gesichtet...



Die Feuerwehr musste mit schwerem Atemschutzgerät zum Brand vordringen. Foto: TimeBreak21

In einer Jugendhilfeeinrichtung für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge in Burgkirchen ist in der...



Bau der Alzbrücke bei Hirten im Jahr 1915. Rechts die alte, hölzerne Brücke. − Foto: Archiv Pfefferseder

Maria Pfefferseder, Ortsheimatpflegerin von Hirten, macht darauf aufmerksam...



Vor der Sprache kommt der Buchstabe: Karin Altmann (stehend, l.) und Helga Kornely-Höbel sind stolz auf ihre Schüler. − Foto: Mayerhofer

Karin Altmann malt einen Hund für den Buchstaben "H" an die Tafel und fragt in die Runde: "Was das...



Die Kirschhalle dient dem Bauhof derzeit als Lager. Mit dem Umzug nach Lindach würde auch sie aufgelöst, das Areal könnte Bauland werden.

Die Stadt ist schon lange auf der Suche nach einem neuen Standort für ihren Bauhof...





− Foto: Kleiner

Erst seit kurzem ist der sogenannte Giglinger Kreisverkehr für den Verkehr freigeben...



In diesem Block in der Anton-Riemerschied-Straße war der 33-Jährige stundenlang misshandelt worden. − Foto: Schwarz

Die Brutalität des Falles hatte für Aufsehen gesorgt: Ende Januar 2014 hatten drei junge Burghauser...



Einst gab es es 46 Wehrtürme. Die berühmtesten sind die drei Pfefferbüchsen zur Stadtseite hin. Dahinter liegt das Zeughaus als eines von drei Magazinen für Nahrung und Waffen. − Foto: Kaiser

Vor allem die Expansionsbemühungen der Osmanen fürchteten die reichen Herzöge von Bayern-Landshut...



Nur geringfügig wurde die Maschine beschädigt. Im Hintergrund ist ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr zu erkennen. − Foto: tb21

Zu einem Motorradunfall ist es am Freitagmittag kurz vor 12 Uhr auf der Kreisstraße AÖ34 bei...



Mit einem Fußpedal gilt es, das "Flugzeug Loise" (rot) so zu treffen, dass es die drei runden Chips (blau) nicht trifft. Der Spieler steht auf einem Podest. Gebaut haben es die Töginger Florian Trier (kleines Foto rechts) und Franz Straßer. − F.: Brandl

Zwei junge Männer aus Töging (Landkreis Altötting) wollen die Rummelplätze Bayerns erobern...





Die Urne, auch Herzschale genannt, die das Herz von König Ludwig II. beinhaltet, steht in der Gnadenkapelle in Altötting. − Foto: dpa

Beerdigt ist sein Leichnam in der Gruft der St. Michaelskirche in der Münchner Fußgängerzone...



Wut in den Augen, der Mund zum Schrei geöffnet: Ein orientalischer Mann und ein Bub in der Bleistiftzeichnung eines Asylbewerbers. Auch dieses Bild ist in der Ausstellung zu sehen. − Foto: Brandl

Häufig werden sie nur als Problem oder gar Bedrohung wahr genommen, die Flüchtlinge...



Diakon Thomas Zauner zeigt das Anliegenbuch, das beim Stockerkreuz im Umgang der Gnadenkapelle ausgelegt ist. Als Motive für den Eintrag nennt er einerseits den Wunsch nach Hilfe, andererseits auch das Bedürfnis, "etwas dazulassen" von sich in Altötting. − Foto: Ehrenhauser

Eine goldene Fünf prangt auf dem dunkelblauen Buchrücken. Bereits das fünfte Anliegenbuch liegt seit...



Altkleidercontainer scheinen im Landkreis Altötting eine beliebte Anlaufstelle für Menschen zu sein...



An den weiß-türkisen Flecken in den Scherengelenken sind die Signalkrebse zu erkennen. Die aggressiven Tierchen aus Nordamerika vertreiben zunehmend die heimischen Edelkrebse. −Foto: dpa

In der Isen treibt er sich bereits rum, auch in der Mangfall wurde er gesichtet...