• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Töging  |  23.01.2013  |  10:51 Uhr

Früherer Lehrer und Stadtrat Georg Kahlich gestorben

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Sein letzter großer öffentlicher Auftritt: Im Oktober 2012 nahm Georg Kahlich (links) aus der Hand von Tögings Bürgermeister Horst Krebes die Bürgermedaille entgegen.  − Foto: Brandl

Sein letzter großer öffentlicher Auftritt: Im Oktober 2012 nahm Georg Kahlich (links) aus der Hand von Tögings Bürgermeister Horst Krebes die Bürgermedaille entgegen.  − Foto: Brandl

Sein letzter großer öffentlicher Auftritt: Im Oktober 2012 nahm Georg Kahlich (links) aus der Hand von Tögings Bürgermeister Horst Krebes die Bürgermedaille entgegen.  − Foto: Brandl


Bestürzung hat in Töging (Landkreis Altötting) die Nachricht vom Tod von Georg Kahlich ausgelöst. Kahlich erlag am Dienstag schnell und unerwartet einer heimtückischen Krankheit.

Georg Kahlich war in der Stadt Töging eine "Institution": 37 Jahre lang, von 1964 bis 2001, war er als Lehrer an der damaligen "Schule II" (heute Comenius-Schule) tätig und wirkte dort auch als 2. Rektor. Nach außen hin gestrenger Pädagoge, brachte er aber auch viel Verständnis für die Probleme und Nöte seiner Schüler auf. Mehr als 2000 junge Menschen bekamen von Kahlich das Rüstzeug fürs Leben. Bekannt wurde Kahlich in Töging und Umgebung auch durch seine ausgeprägte Vorliebe für nichtmotorisierte Verkehrsmittel: Jahrein, jahraus war er auf den Straßen der Stadt und der Umgebung mit seinem Fahrrad unterwegs, erst im März 2009 trat er die erste Flugzeug-Reise seines Lebens an. Sie führte ihn mit Ehefrau Brigitta auf eine Bildungsreise in die Türkei.

Ab 1974 gehörte Kahlich fast drei Jahrzehnte lang auch dem Stadtrat von Töging an. Hier wurde der CSU-Mann in der politischen Auseinandersetzung durch seine bisweilen pointiert-bissigen Anmerkungen bekannt. Im Oktober 2003 bat er aus gesundheitlichen Gründen um die Entbindung von seinem Ehrenamt. Die Stadt Töging und der Freistaat Bayern haben sein Wirken durch die Kommunale Dankurkunde 1993, die Überreichung des "Wappenschwertes" im Jahr 1999 sowie zuletzt durch die Verleihung der Bürgermedaille im Zuge der Feierlichkeiten aus Anlass des 40. Jahrestages des Stadterhebung im Oktober 2012 gewürdigt.  − afbMehr darüber lesen Sie am Donnerstag, 24. Januar, in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse (Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger).



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-01-23 10:50:22
Letzte Änderung am 2013-01-23 11:19:48










Anzeige






Anzeige




Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlfühltherme
Donau-Moldau-Zeitung











Johannes Gierlichs in seinem Element: Am Liebsten übt der 18-Jährige an der Orgel in der Altöttinger Stiftspfarrkirche und spielt dort nicht immer nur, was auf seinem Lehrplan steht. − Foto: Schlierf

3473 Pfeifen sind das ganze Universum von Johannes Gierlichs, wenn er in der Stiftspfarrkirche...



Etwas Besonders sollte der Heiratsantrag sein, also ging Eugen Hammerschmidt im Kinosaal vor seiner Julia auf die Knie − Foto: Kino

Das eigentliche Okay hatte sich Eugen Hammerschmidt sowohl von den Schwiegereltern in spe wie auch...



− Foto: Kallmeier

Auf den Tag genau zehn Jahre ist es am Mittwoch her, dass die Landesgartenschau in Burghausen unter...



Es ist ein ungleicher Kampf: Auf der einen Seite stehen die kleinen Buchläden, die Einzelhändler...



Tapfer: Nadine Löschner lässt sich nichts anmerken, während Michaela Traxler die Nadel surren lässt. "Es pulsiert nur ein bisschen", sagt die tätowierte 19-Jährige. Die Idee für das Tattoo-Motiv stammt von ihr selbst, die Tätowiererin setzte ihren Wunsch in den Bleistift-Entwurf (kl. Bild unten) um.

Rot und schwarz färbt sich das Papiertuch, auf dem Nadine Löschners rechter Unterarm liegt...





Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...



− Foto: Archiv dpa

Ist das die ersehnte Nachricht für alle Televersa-Kunden, die seit zwei Wochen offline sind...



Tapfer: Nadine Löschner lässt sich nichts anmerken, während Michaela Traxler die Nadel surren lässt. "Es pulsiert nur ein bisschen", sagt die tätowierte 19-Jährige. Die Idee für das Tattoo-Motiv stammt von ihr selbst, die Tätowiererin setzte ihren Wunsch in den Bleistift-Entwurf (kl. Bild unten) um.

Rot und schwarz färbt sich das Papiertuch, auf dem Nadine Löschners rechter Unterarm liegt...



Die Polizei bittet um Hinweise zur geneuaen Aufklärung des Unfalls. − Foto: PNP

Eine Schülerin ist von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden. Am Montag gegen 19...



Rund 40 Zentimeter lang ist dieser Schweinefuß, den eine Frau aus Töging auf ihrem Familiengrab fand. − Foto: red

Schock zum Osterfest: Auf ihrem Familiengrab auf dem Friedhof von Töging (Landkreis Altötting) hat...





Platten fernab vom Standard gibt es am Karsamstag beim "Record Store Day". Mit dabei sein wird auch Paul Ullmann vom Altöttinger "Plattenzimmer". − Foto: Kleiner

Online-Konkurrenz ist nur ein Problem des CD-Handels? Von wegen. Auch die auf besonderes Flair...



Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...



− Foto: Archiv dpa

Ist das die ersehnte Nachricht für alle Televersa-Kunden, die seit zwei Wochen offline sind...