• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Viermal innerhalb von 200 Metern ändert sich an der Marktler Innbrücke die Tempobegrenzung.  − F.: Kleiner

Viermal innerhalb von 200 Metern ändert sich an der Marktler Innbrücke die Tempobegrenzung.  − F.: Kleiner

Viermal innerhalb von 200 Metern ändert sich an der Marktler Innbrücke die Tempobegrenzung.  − F.: Kleiner


Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat dem Schilderwald auf Bayerns Landstraßen den Kampf angesagt. Weil sich die überwiegende Mehrheit an tödlichen Auto- und Motorradunfällen auf untergeordneten Verkehrswegen ereignet, will Herrmann die Landstraßen auf den Prüfstand stellen. Unter anderem ist geplant, mit Hilfe von Verkehrsschauen überflüssige Verkehrsschilder auszusondern.

Ein Lied davon können derzeit die Einwohner von Marktl singen. Seit rund einer Woche sehen sie sich im Umfeld der neuen Innbrücke mit gleich vier Geschwindigkeitsänderungen auf gerade einmal 200 Meter Strecke konfrontiert. Wer auf der AÖ 22 von Bergham in Richtung Ortszentrum fährt, trifft auf halber Höhe des Berges auf das erste Schild. Tempo 30 zeigt es an. Keine 30 Meter weiter heißt es plötzlich Tempo 50. Lange erfreuen kann sich der Autofahrer allerdings nicht − mitten auf der Innbrücke wird er per Schild wieder auf maximal 30 Stundenkilometer gebremst. Und das nur, um ein paar Sekunden später auf das Ortsschild zu treffen, das ihm, wie innerorts üblich, Tempo 50 signalisiert.

Über Sinn oder Unsinn dieser Verkehrsführung diskutiert mittlerweile der halbe Ort. Weil es sich bei der Marktler Situation längst nicht um den einzigen fragwürdigen Beschilderungsfall im Landkreis handeln dürfte, sammelt die Anzeiger-Redaktion in den kommenden Tagen Beispiele. Falls auch Sie, liebe Leser, Fälle kennen, bei denen die Beschilderung entlang von Landkreisstraßen keinen Sinn macht, dann schreiben Sie uns; entweder per E-Mail an red.altoetting@pnp.de oder auf dem Postweg an Alt-Neuöttinger Anzeiger, Neuöttinger Straße 62b, 84503 Altötting. Bei den Beispielen muss es sich um Straßen außerhalb von Ortschaften handeln. Zudem ist eine möglichst genaue Beschreibung wichtig. − cklMehr dazu lesen Sie am Dienstag, 8. Januar, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
626255
Marktl/Altötting
Ausholzaktion im Schilderwald
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat dem Schilderwald auf Bayerns Landstraßen den Kampf angesagt. Weil sich die überwiegende Mehrheit an tödlichen Auto- und Motorradunfällen auf untergeordneten Verkehrswegen ereignet, will Herrm
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/626255_Ausholzaktion-im-Schilderwald.html?em_cnt=626255
2013-01-07 15:43:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1543_29_38695401_ckl_schilderwald_1_teaser.jpg
news



Anzeige







Anzeige





Anzeige











− Foto: Polizei

Sein Vollrausch hat einen 46-jährigen Burgkirchner nicht davon abgehalten, sich ans Steuer seines...



Mit hölzernen "Europaletten" und einem Baugerüst hat die Gemeinde Erlbach provisorische Fluchttreppen am Schulhaus geschaffen. Diese Notmaßnahmen hatte das Landratsamt Altötting angeordnet. − Foto: red

Hiobsbotschaft für die Gemeinde Erlbach (Landkreis Altötting): Das dortige Schulgebäude weist...



Im Dauereinsatz war die Polizei am Montag in Teising (Lkr. Altötting): Zwei Verkehrsunfälle...



Eine im letzten Jahr aufgestellte Gedenkwand am Eingang zum Park der Deutschen Einheit in der Unghauser Straße erinnert an die drei vor 70 Jahren ermordeten Wacker-Mitarbeiter. − Foto: Kallmeier

Ein tragischer Tag vor 70 Jahren: Auf Anordnung des Mühldorfer NSDAP-Kreisleiters Schwägerl erschoss...



Zwischen den Anschlussstellen Altötting und Töging ist am Montagmorgen ein Lkw umgekippt. − Foto: TimeBreak21

Ein Lkw-Gespann ist am Montagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der A94 zwischen Altötting und Töging...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...



Schwarz auf Gelb steht es geschrieben, diplomatisch formuliert: Weil der "angemessene Zustand nicht mehr garantiert" werden kann, wurde der Kreuzweg geschlossen. Gemeint sind damit Saufgelage und zurückbleibender Unrat. − Foto: Kleiner

Lange war es ruhig, dann aber kam die Wende: Der Kreuzweg des Altöttinger Marienwerkes wurde...



Ein Bild, das der Vergangenheit angehört: Luftaufnahme vom Töginger Volksfest, hier 2014 am Harter Weg. Heuer fällt die Traditionsveranstaltung aus. − Foto: Kulik

Eine mehr als 40 Jahre währende Tradition kommt 2015 zum Erliegen: Es wird heuer definitiv kein...



1149 Kirchenbesucher hat die Zählung im Pfarrverband im Frühjahr ergeben. Doch die Zahl der Aussteiger nimmt zu. "Von unserer Seite sind die Türen immer offen", sagt Pfarrer Erwin Jaindl. − Foto: Wölfl

Die Zahl der Kirchenaustritte in den Stadtpfarreien steigt weiter an. Kehrten im Jahr 2013 noch 175...



Die Kindergärten leisten wertvolle Bildungs- und Erziehungsarbeit. Die Erzieherinnen tendieren deshalb laut Bürgermeister dazu, wieder Gebühren einzuführen – als Wertschätzung dieser Arbeit. Das Foto zeigt Kinder in der "Werkecke" des Maria-Ward-Kindergartens in der Altstadt. Drexler

Fünf Jahre besteht nun in Burghausen die Kostenfreiheit von Kindergärten. Die Stadt hat bisher diese...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...