• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.02.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Reischach  |  03.12.2012  |  18:02 Uhr

"Helfer vor Ort" haben ihren Dienst aufgenommen

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Bischöflich Geistlicher Rat Ludwig Samereier besprengt das künftige Einsatzfahrzeug mit Weihwasser und bittet um Gottes Segen.  − Foto: Buchberger

Bischöflich Geistlicher Rat Ludwig Samereier besprengt das künftige Einsatzfahrzeug mit Weihwasser und bittet um Gottes Segen.  − Foto: Buchberger

Bischöflich Geistlicher Rat Ludwig Samereier besprengt das künftige Einsatzfahrzeug mit Weihwasser und bittet um Gottes Segen.  − Foto: Buchberger


Jetzt ist es offiziell: die "Helfer vor Ort" haben am Samstag ihren Dienst für die in der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Reischach lebende Bevölkerung aufgenommen. Tags zuvor bekam deren Einsatzfahrzeug − ein gebrauchter Audi A4 in knalligem Rot mit gelben Signalstreifen und für den Notfalleinsatz komplett ausgestattet − in den Räumlichkeiten des BRK Reischach im Beisein zahlreicher Ehrengäste in einer Feierstunde den kirchlichen Segen durch Bischöflich Geistlichen Rat Ludwig Samereier.

 Wie bereits berichtet, hat die Helfertruppe den Pkw kostengünstig von der OMV-Werksfeuerwehr erwerben können. In seinen Dankesworten über die eingegangen Spendengelder − aktuell 26 000 Euro − hob der neue HvO-Leiter Wolfgang Niesner die Vorteile der Hilfseinrichtung für die bisherige "Versorgungslücke" im VG-Bereich hervor. Nachdem die Rettungswachen für eine schnelle Versorgung zu weit entfernt seien, böten die "Helfer vor Ort" mit ihren derzeit 15 ehrenamtlichen Mitarbeitern für Reischach, Perach und Erlbach die einzige realistische Möglichkeit, die Notfallversorgung der Bevölkerung wirkungsvoll zu verbessern, sagte er.  − mbu



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
599893
Reischach
"Helfer vor Ort" haben ihren Dienst aufgenommen
Jetzt ist es offiziell: die "Helfer vor Ort" haben am Samstag ihren Dienst für die in der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Reischach lebende Bevölkerung aufgenommen. Tags zuvor bekam deren Einsatzfahrzeug − ein gebrauchter Audi A4 in knalligem
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/599893_Helfer-vor-Ort-haben-ihren-Dienst-aufgenommen.html
2012-12-03 18:02:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/03/teaser/121203_1800_29_38405988_helfer_vor_ort_reischach_2012_013_teaser.jpg
news



Anzeige









Anzeige





Anzeige











− Foto: TB 21

Nur eine Woche nach dem tödlichen Unglück bei Altötting ist es auf der B299 unweit der Stelle zu...



− Foto: Archiv PNP

Überall Polizei – was ist da los? Diese Frage haben sich Viele gestellt...



− Foto: PNP

Dass es keine sonderlich gute Idee ist, mit rund drei Promille an einer Polizeiinspektion...



Die Wacker Betriebsräte am Infostand bei der Betriebsversammlung: Betriebsräte Manfred Köppl (von links) und Peter Aldozo, Vorsitzender Anton Eisenacker, Kreisrat Franz Kammhuber und Betriebsrat Norbert Stranzinger − Foto: Willmerdinger

Die Betriebsräte des Chemiestandorts Burghausen sehen ein Krankenhaus in nächster Nähe zur Industrie...



Hunderte von Wintersportlern täglich können dieses Schild zurzeit sehen. − Foto: Brandl

In gut 140 Kilometern Entfernung von Neuötting (Landkreis Altötting) und auf einer Höhe von 1548...





Viel im Sitzen zu arbeiten, das kann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen...



Die Situation droht aus dem Ruder zu laufen: Wildschweine vermehren sich in Bayern explosionsartig. Deswegen sollen Jäger künftig auch "in besonderen Problemregionen" die nachtaktiven Sauen in der Nacht abschießen. Mit Hilfe von Nachtzielgeräten soll ihnen dies gelingen. − Fotos: dpa

Nachtzielgeräte dürfen in Deutschland nur Bundeswehr und Polizei verwenden. Doch bald wird es...



Ihr gemütliches Ende fand die Fackelwanderung von Burghausen aus im Gasthof Tiefenau. Mit dabei waren u.a. Staatsekretär Bernd Sibler (3.v.l.) und Lasndtagsabgeordnete Ingrid Heckner (3.v.r.)

Der Traum von einer Hochschule in Burghausen – er könnte in absehbarer Zeit wahr werden...



− Foto: Kleiner

Mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt als Hauptgast hat das Burghauser Güterterminal am...



Das eigentliche Ziel der Drückjagden ist das Schwarzwild. Doch Wildschweine sind schlaue Tiere, sie verstehen es die Jäger zu narren. Damit die Jagden nicht völlig ohne Abschusserfolge bleiben, wird auch auf Rehwild angelegt, was Jagdkritiker auf den Plan ruft. − Foto: dpa

Während bayernweit die Bejagung von Wildschweinen unter Zuhilfenahme von Nachtsichtgeräten...





Viel im Sitzen zu arbeiten, das kann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen...



Haufenweise Trikots und andere Fanartikel hatte Arjen Robben in Endlkirchen signiert. Ein Teil wurde später gestohlen. − Foto: Schönstetter

Ende gut, alles gut, hieß es am Donnerstag beim Bayern-Fanclub "Inntal-Bullen" in Perach (Landkreis...



Eine Überdosis religiöser Andenken an Altötting: Anton Leiss-Huber mit Madonnen, Kruzifix und Rosenkranz vor der Gnadenkapelle (l.) und der Stiftskirche − einem seiner Mordschauplätze im Krimi. − Foto: Petra Pichler

Zwei Leichen findet Kommissar Max Kramer vor, als er in seine Heimat Altötting zurückkommt −...



Ein hohes Wiegenfest konnte Erna Bogner am Samstag begehen. − Foto: Buchberger

Ihren 90. Geburtstag hat am Samstag Erna Bogner im Seniorenheim Toerringhof in Töging (Landkreis...



Sichtlich amüsiert verfolgten Bürgermeister Konrad Zeiler und Ehefrau Waltraud die Darbietungen aus Anlass des 50. Geburtstags. − Foto: Englbrecht

Ein Bürgermeister hatte einen runden Geburtstag – und der halbe Ort feiert mit: Knapp 300...