• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Neuötting  |  28.11.2012  |  16:38 Uhr

"Uns geht die Manpower ein bisschen aus"

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






105 Mitglieder hat aktuell der Mitmachverein "Wir sind Neuötting" − doch es könnten durchaus ein paar mehr sein, um Aktionen durchzuziehen: "Uns geht die Manpower ein bisschen aus", bedauerte Vorsitzender Harald Haag gegenüber dem Anzeiger. Bei der Hauptversammlung im Gasthaus "El Loquito" vor 31 Mitgliedern und Gästen wurden Möglichkeiten der Mitarbeit aufgezeigt. Dabei muss man übrigens nicht unbedingt Mitglied zu sein, um sich mit Ideen einzubringen.

Ein Beispiel ist etwa die Alphabetisierungsgruppe am Asylbewerberheim, über die Hilka Götze berichtete, oder den Deutschunterricht für Migranten. Weiter wurde auf die Gründungsversammlung der Energiegenossenschaft hingewiesen − ein "Kind" des Vereins − die am Dienstag, 22. Januar, im Stadtsaal stattfinden wird. Ein Anteilschein, so informierte Haag, werde 150 Euro kosten. Ein anderes Projekt, das in Arbeit ist, ist das Labyrinth. Die Kosten werden auf 10 000 Euro beziffert. Hier hat sich die Standortfrage nun auf den Klösterlgarten fokussiert, man müsse aber noch die Entscheidung der Pfarrei dazu abwarten.

Bei der Versammlung vor 31 Mitgliedern und Gästen gab es auch einen Überblick über die anstehenden Termine. So stehe für 11. Januar die "Wunsch und Punsch-Aktion" an, und am 29. Juni wird es wieder das Sommerfest der Kulturen geben. Auch ein Open-Air-Kino sei ins Auge gefasst. Der Verein plant aber noch weiter: Im Jahr 2014 will man wieder die Aktion "Neuötting erstrahlt" durchführen und steckt dafür bereits heute einen kleinen Überschuss in die Reserve.  − ina








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
595705
Neuötting
"Uns geht die Manpower ein bisschen aus"
105 Mitglieder hat aktuell der Mitmachverein "Wir sind Neuötting" − doch es könnten durchaus ein paar mehr sein, um Aktionen durchzuziehen: "Uns geht die Manpower ein bisschen aus", bedauerte Vorsitzender Harald Haag gegenüber dem Anz
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/595705_Uns-geht-die-Manpower-ein-bisschen-aus.html?em_cnt=595705
2012-11-28 16:38:00
news



Anzeige







Anzeige





Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Csellich

Anscheinend wollte Milina Liana Baisel aus Altötting nicht einfach nur zur Welt kommen – es...



Freudig blickt Prof. Karl Aigner vom Fenster seiner jetzigen Arbeitsstätte im ZesS auf den Neubau und deutet auf das Untergeschoss, wo er künftig operieren wird. − Foto: Wetzl

Eine Klinik wie aus dem Legokasten – so erscheint dem Laien der derzeitige Bau der neuen...



Am Mühlbach wurde in dieser Woche fleißig gearbeitet. Er musste von Gestrüpp und sperrigen gegenständen befreit werden. − Foto: Drexler

Einiges zu tun gibt es derzeit in der Gemeinde Haiming. Nicht nur, dass die Turnhalle allmählich...



Seine Lamas und er: Manfred Zallinger posiert fürs Foto mit seinen beiden großen Leidenschaften – den Tieren und der Diatonischen. − Foto: Kähsmann

"Mei Lama und I" war Manfred Zallingers erstes abendfüllendes Kabarett übertitelt und ist auch...



Angefahren und umgeknickt wurde die Stromtankstelle in der Töginger Hauptstraße. Jetzt wird sie einige Wochen nicht zur Verfügung stehen. − Foto: rob

Die Elektro-Mobilität braucht noch manchen Anstoß – aber bitte nicht so wie jetzt in Töging...





− Foto: Kleiner

Erst seit kurzem ist der sogenannte Giglinger Kreisverkehr für den Verkehr freigeben...



In diesem Block in der Anton-Riemerschied-Straße war der 33-Jährige stundenlang misshandelt worden. − Foto: Schwarz

Die Brutalität des Falles hatte für Aufsehen gesorgt: Ende Januar 2014 hatten drei junge Burghauser...



An den weiß-türkisen Flecken in den Scherengelenken sind die Signalkrebse zu erkennen. Die aggressiven Tierchen aus Nordamerika vertreiben zunehmend die heimischen Edelkrebse. −Foto: dpa

In der Isen treibt er sich bereits rum, auch in der Mangfall wurde er gesichtet...



Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses bei einer Ortsbesichtigung am Rand des Gewerbegebiets Hecketstall. − Foto: Spielhofer

Der Gemeinderat Burgkirchen/Alz hat sich dafür entschieden, einen vorhandenen Radweg abzuschaffen...



− Foto: dpa

Benedikt XVI. hat dem Kolpingwerk in Köln seine roten Schuhe gespendet. Der emeritierte Papst...





Die Urne, auch Herzschale genannt, die das Herz von König Ludwig II. beinhaltet, steht in der Gnadenkapelle in Altötting. − Foto: dpa

Beerdigt ist sein Leichnam in der Gruft der St. Michaelskirche in der Münchner Fußgängerzone...



Altkleidercontainer scheinen im Landkreis Altötting eine beliebte Anlaufstelle für Menschen zu sein...



An den weiß-türkisen Flecken in den Scherengelenken sind die Signalkrebse zu erkennen. Die aggressiven Tierchen aus Nordamerika vertreiben zunehmend die heimischen Edelkrebse. −Foto: dpa

In der Isen treibt er sich bereits rum, auch in der Mangfall wurde er gesichtet...



− Foto: Csellich

Anscheinend wollte Milina Liana Baisel aus Altötting nicht einfach nur zur Welt kommen – es...