• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Neuötting  |  28.11.2012  |  16:38 Uhr

"Uns geht die Manpower ein bisschen aus"

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






105 Mitglieder hat aktuell der Mitmachverein "Wir sind Neuötting" − doch es könnten durchaus ein paar mehr sein, um Aktionen durchzuziehen: "Uns geht die Manpower ein bisschen aus", bedauerte Vorsitzender Harald Haag gegenüber dem Anzeiger. Bei der Hauptversammlung im Gasthaus "El Loquito" vor 31 Mitgliedern und Gästen wurden Möglichkeiten der Mitarbeit aufgezeigt. Dabei muss man übrigens nicht unbedingt Mitglied zu sein, um sich mit Ideen einzubringen.

Ein Beispiel ist etwa die Alphabetisierungsgruppe am Asylbewerberheim, über die Hilka Götze berichtete, oder den Deutschunterricht für Migranten. Weiter wurde auf die Gründungsversammlung der Energiegenossenschaft hingewiesen − ein "Kind" des Vereins − die am Dienstag, 22. Januar, im Stadtsaal stattfinden wird. Ein Anteilschein, so informierte Haag, werde 150 Euro kosten. Ein anderes Projekt, das in Arbeit ist, ist das Labyrinth. Die Kosten werden auf 10 000 Euro beziffert. Hier hat sich die Standortfrage nun auf den Klösterlgarten fokussiert, man müsse aber noch die Entscheidung der Pfarrei dazu abwarten.

Bei der Versammlung vor 31 Mitgliedern und Gästen gab es auch einen Überblick über die anstehenden Termine. So stehe für 11. Januar die "Wunsch und Punsch-Aktion" an, und am 29. Juni wird es wieder das Sommerfest der Kulturen geben. Auch ein Open-Air-Kino sei ins Auge gefasst. Der Verein plant aber noch weiter: Im Jahr 2014 will man wieder die Aktion "Neuötting erstrahlt" durchführen und steckt dafür bereits heute einen kleinen Überschuss in die Reserve.  − ina



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
595705
Neuötting
"Uns geht die Manpower ein bisschen aus"
105 Mitglieder hat aktuell der Mitmachverein "Wir sind Neuötting" − doch es könnten durchaus ein paar mehr sein, um Aktionen durchzuziehen: "Uns geht die Manpower ein bisschen aus", bedauerte Vorsitzender Harald Haag gegenüber dem Anz
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/595705_Uns-geht-die-Manpower-ein-bisschen-aus.html
2012-11-28 16:38:00
news



Anzeige









Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Am 28. Februar 2013 ging das Pontifikat von Papst Benedikt XVI. zu Ende. Seit dem 13. März 2013 ist Franziskus der neue Papst. So trafen sich das erste Mal seit über 700 Jahren zwei Päpste. (Foto: dpa) − Foto: dpa

Öffentliche Auftritte des emeritierten Papstes Benedikt sind seit seinem Rücktritt am 28...



Einmal Prinzessin sein, für sechs krebskranke Mädchen wurde der Traum nun wahr. − Fotos: Nana - Nana

Welches Mädchen träumt nicht davon? Einmal perfekt geschminkt und gestylt in prächtigen Kostümen vor...



Deutlich alkoholisiert war ein Autofahrer, der in seinem grauen Alfa Romeo am Samstag morgen gegen 7...



Stimmungsvoller Saal und viel Schönes – das ist der Kunsthandwerkermarkt im Stadtsaal. − Fotos: Lambach

Über 40 Aussteller, die ihre Produkte mit Herz und handwerklichem Können herstellen...



Das Resultat eines Sandsturms: Auf ihrer Tour hatten Erich Kunz und sein Bekannter mit allerlei Widrigkeiten zu kämpfen. Ihr VW 1500 aber hielt tapfer durch. Neun Jahre nach der Heimkehr gab er seinen Geist auf. − Foto: Kunz

Wer an Syrien, Afghanistan und den Irak denkt, denkt automatisch an Bomben und Selbstmordattentäter...





"Völlig falsch": Nicht Landrat Erwin Schneider hat das Unterschriften Sammeln verboten, sondern Verwaltungsleiter Robert Moser. − Foto: Wetzl

Die Debatte um die etwaige Schließung der Burghauser Kreisklinik wird immer emotionaler...



− Foto: Kleiner

Nein, es ist kein Unglück, und nein, die Szene ist auch nicht einem Endzeit-Roman entnommen...



Riesen Andrang herrschte bei der Infoversammlung und Diskussion zur Zukunft der Burghauser Kreisklinik. Nicht alle fanden Platz im Stadtsaal, die Veranstaltung wurde in die Vorräume übertragen. − Foto: Eschenfelder

600 Stühle im Burghauser Stadtsaal reichten nicht: Das Interesse an der Zukunft des...



Rund 1500 Mal rücken Dr. Markus Braun und seine Burghauser Notarztkollegen pro Jahr aus. Zwar ist er davon überzeugt, dass die Salzachstadt auch im Fall einer Klinik-Schließung Notarztstandort bleiben würde, der daraus resultierende Medizinermangel aber würde ihm zufolge wohl bedeuten, dass das Notarztfahrzeug nicht mehr rund um die Uhr besetzt werden könnte. − Foto: Kleiner

Verliert Burghausen im Fall einer Schließung des Krankenhauses auch ihre Notfallversorgung...



Mit schwerem Gerät und vereinten Kräften haben die Aufbauarbeiten für die beliebte Eislaufbahn vor dem Bürgerhaus begonnen. − Foto: Huttner

Bald ist es wieder soweit: Pünktlich zur Vorweihnachtszeit wird vor dem Bürgerhaus wieder die...





Der Herr Pfarrer an der Zither: Auch Dr. Martin Fohl wird mit einer Volksmusikgruppe beim Adventsmarkt mitwirken. − Foto: Brandl

Eine neue Veranstaltung im Terminkalender von Pleiskirchen (Landkreis Altötting) ist für das...



Hier steht Titus noch in 20 Metern Entfernung: Max Sesselmann probiert die Reichweite des selbst gebauten Scorpios aus und schießt sich auf den römischen Pappkameraden ein. − Foto: Resch

Die Spannung war groß – nicht nur am "Scorpio" selbst, der seinen Pfeil mit Wucht ins 50...



− Foto: Kleiner

Nein, es ist kein Unglück, und nein, die Szene ist auch nicht einem Endzeit-Roman entnommen...



Das Werk in Schweden, erst vor wenigen Jahren gekauft und modernisiert, wurde jetzt von der SKW Stahl Metallurgie an die AlzChem verkauft.

Der weltweit aktive Spezialchemie-Konzern SKW aus Unterneukirchen (Landkreis Altötting) Metallurgie...



Um diesen Feldweg bei Kastl geht es. − Foto: Stummer

Es geht um 120 Meter Feldweg und um die Frage, dürfen sie befahren werden oder nicht...