• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Neuötting  |  23.11.2012  |  18:16 Uhr

Stadtpfarrei zu viel für einen allein? Florian Wöss ist krank

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Pfarrer Florian Wöss ist erkrankt und wird voraussichtlich bis mindestens Mitte Dezember im Krankenstand sein. In einer Krisensitzung haben am Freitag Pfarrei und der zuständige Dekan, Stiftspropst Günther Mandl sowie das Personalreferat in Passau die Vertretung von Florian Wöss in Schule und Kirchengemeinde organisiert.

Wie es hieß, habe man vor allem aus den Reihen der Ruhestandspfarrer viele Hilfsangebote bekommen, so dass bis Anfang Dezember die Vertretung soweit geregelt sei. Durch diese vielen Hilfsangebote könne man die nächste Zeit mit vielen Terminen, Beerdigungen und am 6. Dezember auch dem Kirchenpatrozinium überbrücken.

Ob der Stadtpfarrer Mitte Dezember schon wieder seine Arbeit aufnehmen kann, bezweifeln jene, die mit ihm zu tun haben. Der Pfarrer sei "ausgebrannt" und von einem "Burnout" könne man sich binnen weniger Wochen wohl kaum wirklich erholen, hieß es gegenüber dem Anzeiger.

Pfarrer Florian Wöss selbst war nicht zu erreichen. Von Seiten der Diözese war

am Freitag nur eine knappe Stellungnahme zu erhalten. Man gebe generell zu Erkrankungen von Mitarbeitern keine Auskunft und organisiere jetzt die Vertretung. Tatsache ist, dass im Juli 2005 der Alzgerner Pfarrer Christian Kriegbaum abgezogen wurde und der Pfarrverband Neuötting-Alzgern gegründet wurde. Im Jahr 2008 wurde auch die Kaplansstelle gestrichen: Seit September 2008 war Pfarrer Wöss alleine für etwa 6800 Katholiken im Pfarrverband zuständig.  − ina



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
591775
Neuötting
Stadtpfarrei zu viel für einen allein? Florian Wöss ist krank
Pfarrer Florian Wöss ist erkrankt und wird voraussichtlich bis mindestens Mitte Dezember im Krankenstand sein. In einer Krisensitzung haben am Freitag Pfarrei und der zuständige Dekan, Stiftspropst Günther Mandl sowie das Personalreferat in
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/591775_Stadtpfarrei-zu-viel-fuer-einen-allein-Florian-Woess-ist-krank.html
2012-11-23 18:16:00
news



Anzeige









Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











3,6 Millionen Euro Festzuschuss hat Burghausen für die Investitionen zur Landesgartenschau vom Staat bekommen. 400000 zu Unrecht, stellte das Verwaltungsgericht in München fest. Dazu addieren sich Strafzahlungen und Zinsen. Das Foto zeigt den Wegebau im heutigen Stadtpark mit dem entstehenden Spielgebirge im Hintergrund. − Foto: Wetzl

Das Verwaltungsgericht München hat eine Klage der Stadt Burghausen gegen eine Zahlungsaufforderung...



Die Familie des tragisch verunglückten Sebastian Lanner freut sich über die große Anteilnahme der Bevölkerung. Glasbläser Sigi Franz (2.v.l.) und 2. Bürgermeisterin Christa Seemann übergaben im Rathaus einen neuen Glasengel für das Grab von Sebastian an (v.l.) Vater Thomas Lanner, Schwester Johanna Lanner, Mutter Daniela Becker mit Marie. − Foto: Wetzl

"Das höchste Glück des Lebens besteht in der Überzeugung, geliebt zu werden" – diesen Spruch...



Als flotte Motorradfahrer waren Josef und Frieda Triendl in jungen Jahren unterwegs. Unser Bild zeigt sie auf einer "Horex" − Foto: red

"Richtig gestritten haben wir uns die ganzen 60 Jahre nicht!" – Harmonie prägte das Eheleben...



In diesem Block in der Anton-Riemerschmied-Straße wurde der heute 33-Jährige Anfang des Jahres stundenlang misshandelt. − Foto: Schwarz

Die Plädoyers sind gemacht, jetzt können die Angeklagten nur noch das Urteil abwarten...



So sieht der verschwundene Glasengel aus. Sebastians Schwester und ihr Freund hatten ihn besorgt, um der Mutter eine kleine Freude in der ohnehin harten Zeit zu bereiten. − Foto: Privat

Wer macht so etwas und vor allem, warum? Diese Frage stellen sich Geschäftsinhaber Dieter Kampe und...





Kellner und inzwischen Kenner im Fach Latein – Björn Puscha hat in dieser Rolle im Bayerischen Fernsehen Erfolg. − Foto: Kammerstätter

Dass er ausgerechnet mit Latein einmal im Fernsehen Erfolg haben würde, hätte sich der Burghauser...



Blitzende Fahrzeugkarosserien sind seit wenigen Tagen wieder im Autohaus an der Erhartinger Straße 52 zu sehen. − Foto: Brandl

In das Autohaus an der Erhartinger Straße 52 in Töging (Landkreis Altötting) kommt wieder Leben: In...



3,6 Millionen Euro Festzuschuss hat Burghausen für die Investitionen zur Landesgartenschau vom Staat bekommen. 400000 zu Unrecht, stellte das Verwaltungsgericht in München fest. Dazu addieren sich Strafzahlungen und Zinsen. Das Foto zeigt den Wegebau im heutigen Stadtpark mit dem entstehenden Spielgebirge im Hintergrund. − Foto: Wetzl

Das Verwaltungsgericht München hat eine Klage der Stadt Burghausen gegen eine Zahlungsaufforderung...



Mit Spitzbrüsten und Latexstrümpfen lief die Ritterkarikatur am Sonntag über die Burg. − Foto: Piffer

Ein "damischer" Ritter brachte am Sonntag viele Burgbesucher zum Schmunzeln...



Sigrid Resch ist Geschäftsführerin der Touristik GmbH. − Foto: gw

Die Burghauser bemerken es allenthalben: Ihre Stadt ist beliebter denn je, deutlich mehr Besucher...





− Foto: Kleiner

Unbekannte haben am islamischen Kulturzentrum Oberschroffen nahe Unterneukirchen (Lkr...



Kellner und inzwischen Kenner im Fach Latein – Björn Puscha hat in dieser Rolle im Bayerischen Fernsehen Erfolg. − Foto: Kammerstätter

Dass er ausgerechnet mit Latein einmal im Fernsehen Erfolg haben würde, hätte sich der Burghauser...