• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Neuötting  |  14.11.2012  |  20:00 Uhr

Vorwürfe gegen TechnoSan: Umweltdelikt und Betrug

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






In der Freudlsperger-Grube an der Nordtangente in Mühldorf dürfen nur schwach belastete Materialien verfüllt werden. Die Frma TechnoSan hat hier aber mehrere tausend Tonnen zu stark kontaminierten Schutt abgeladen, was jetzt zu den behördlichen Ermittlungen und in der Folge zum Entzug der immissionsschutzrechtlichen Betriebserlaubnis geführt hat.  − Foto: Schwarz

In der Freudlsperger-Grube an der Nordtangente in Mühldorf dürfen nur schwach belastete Materialien verfüllt werden. Die Frma TechnoSan hat hier aber mehrere tausend Tonnen zu stark kontaminierten Schutt abgeladen, was jetzt zu den behördlichen Ermittlungen und in der Folge zum Entzug der immissionsschutzrechtlichen Betriebserlaubnis geführt hat.  − Foto: Schwarz

In der Freudlsperger-Grube an der Nordtangente in Mühldorf dürfen nur schwach belastete Materialien verfüllt werden. Die Frma TechnoSan hat hier aber mehrere tausend Tonnen zu stark kontaminierten Schutt abgeladen, was jetzt zu den behördlichen Ermittlungen und in der Folge zum Entzug der immissionsschutzrechtlichen Betriebserlaubnis geführt hat.  − Foto: Schwarz


Am Tag nach der Schließung der Betriebsstätte der Firma TechnoSan am Pilgerweg gab es am Mittwoch erste konkrete behördliche Informationen zu den Hintergründen der Ermittlungen. Wie Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim, auf Nachfrage des Anzeigers erklärt, werde gegen TechnoSan-Geschäftsführer Alexander Czetsch und weitere Mitarbeiter wegen des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfallstoffen nach Paragraph 236 Strafgesetzbuch sowie gegen den Geschäftsführer allein wegen Betrugsverdachts ermittelt.

 Ermittlungsführer ist derzeit ein Sachbearbeiter der Operativen Einsatzdienste (OED), laut Sonntag ein "Umweltfachmann" mit engen Kontakten zum Landratsamt und zum Umweltministerium. Die Staatsanwaltschaft Traunstein sei ebenfalls in alle Schritte eingebunden. "Die Ermittlungsbehörden sind mit hohem Engagement und sehr zielstrebig am Werk", so Sonntag. Neben dem Vorwurf des Umweltdelikts gehe es auch um Betrug und dabei wiederum um "viel Geld". Details würden folgen, so heißt es aus Behördenkreisen, wenn weitere Ermittlungen dadurch nicht mehr gefährdet seien.

 Nach Information des Anzeigers gibt es mehrere voneinander unabhängige Delikte. Konkret beschrieben wird aber vorerst von der Polizei nur eines: In der Freudlsperger-Kiesgrube an der Nordtangente in Mühldorf wurden mehrere tausend Tonnen Material verfüllt, die laut Analyse-Papieren der Firma TechnoSan geringer belastet waren, als es den Tatsachen entspricht. Dieser Tatbestand wiederum hat laut Presseinformation des Landratsamtes vom Dienstag ausgereicht, um die immissionsschutzrechtliche Betriebserlaubnis zu entziehen und damit den Betrieb der TechnoSan in Neuötting zu stoppen. − ecsAusführlich berichtet der Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger am 15. November.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
583628
Neuötting
Vorwürfe gegen TechnoSan: Umweltdelikt und Betrug
Am Tag nach der Schließung der Betriebsstätte der Firma TechnoSan am Pilgerweg gab es am Mittwoch erste konkrete behördliche Informationen zu den Hintergründen der Ermittlungen. Wie Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsi
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/583628_Vorwuerfe-gegen-TechnoSan-Umweltdelikt-und-Betrug.html?em_cnt=583628
2012-11-14 20:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/14/teaser/121114_1814_29_38205033_1211bauschutt1_teaser.jpg
news



Anzeige







Anzeige





Anzeige











Paul, Melissa, Benny, Clara, Valentin, Stella und Linus (v.l.) spielen noch einmal Puzzle mit Elisabeth Hempel. Die langjährige Burghauser Erzieherin geht ab nächster Woche in den Ruhestand. − Foto: Drexler

Sage und schreibe 32 Jahre und 4 Monate war sie zur Stelle, wenn ein Kind sie gebraucht hat...



Einen neuen Träger wird "Löwenzahn" zum Herbst 2015 bekommen: Die Stadt zieht sich zurück, der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes tritt auf den Plan. − Foto: Brandl

Die Stadt Töging (Landkreis Altötting) wird die Trägerschaft für die Kindertagesstätte "Löwenzahn"...



Die Bauarbeiten für die Turnhalle haben begonnen. Der Gemeinderat hat nun entschieden, auch die Außenanlagen mit dem Hartplatz neu herzurichten. − Foto: Eschenfelder

Im Zuge des Neubaus der Sporthalle werden auch die Außenanlagen komplett neu gemacht...



Lebensfeindlich, aber farbenfroh: Die Wüste. Auch hierher führte ein Ausflug die Reisenden aus Pleiskirchen. − Foto: red

38 Teilnehmer, überwiegend aus Pleiskirchen (Landkreis Altötting), haben die von Heimatpfleger...



Problemfeld Duftstoffe: Bei Menschen mit einer vielfachen Chemikalienunverträglichkeit können bereits kleinste Dosierungen Reaktionen wie starke Kopfschmerzen oder Schlafstörungen hervorrufen. − F.: jo

Die Schwierigkeiten beginnen bereits bei der Terminabsprache. Nicht immer verträgt Andrea P...





Geschafft: Nach 111 Kilometern sind die Regensburger Fußwallfahrer in Altötting angekommen. Der erste Gruß von Pilgerführer Bernhard Meiler galt dem Gnadenbild, dann waren Administrator Prälat Günther Mandl (Mitte) und Bischof Rudolf Voderholzer an der Reihe. − Foto: Hölzlwimmer

Gut 3000 Pilger sind am Donnerstagmorgen in Regensburg gestartet, unterwegs ist ihre Zahl gestiegen...



Die Mienen verraten es: Mit teils auch harscher Kritik sahen sich bei der Pleiskirchener Bürgerversammlung Raiffeisen-Vorstandsvorsitzender Lorenz Heller (von links), Rupert Obermayer, der Leiter des Warengeschäfts der Bank, und Planer Peter Lachmann konfrontiert. − Foto: Brandl

Die Volksseele kocht in Pleiskirchen (Landkreis Altötting). Das zeigte sich bei einer...



Organisierter Widerstand: Christian Brunnhuber macht gegen den G7-Gipfel mobil. − Foto: Stummer

Sie wollen aufrütteln. Gegen das Vergessen ankämpfen, gegen die Gleichgültigkeit...



Das Neuöttinger Rathaus: Hier finden Sitzungen des Rates der Innstadt statt – und bald vielleicht auch eine gemeinsame Sitzung mit dem Altöttinger Plenum. − Foto: Hölzlwimmer

Wieviel Kooperation zwischen den Nachbarstädten Alt- und Neuötting braucht es...



Das Abschluss-Feuerwerk der 47. Burghauser Mai-Wies’n, betrachtet von einem Standpunkt im Klettergebirge neben dem Burghauser Stadtpark. − Fotos: red

Eine arbeitsreiche Zeit brachte das verlängerte Mai-Wies’n-Wochenende der Polizei –...





In der Salzachstadt Burghausen ist beim 31. Bayerischen Landesturnfest einiges geboten (von links oben im Uhrezeigersinn): Der Stadtpark wird zum Turnfestpark, am Wöhrsee wird Wassersport betrieben, am Samstag ist Brückenfest in der Altstadt und der Stadtplatz wird zu einer einzigen großen Bühne. −Montage: vew

Ein Event zum Mitmachen soll es sein, das 31. Bayerische Landesturnfest, das von 3. bis zum 7...