• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.01.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Neuötting  |  14.11.2012  |  20:00 Uhr

Vorwürfe gegen TechnoSan: Umweltdelikt und Betrug

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






In der Freudlsperger-Grube an der Nordtangente in Mühldorf dürfen nur schwach belastete Materialien verfüllt werden. Die Frma TechnoSan hat hier aber mehrere tausend Tonnen zu stark kontaminierten Schutt abgeladen, was jetzt zu den behördlichen Ermittlungen und in der Folge zum Entzug der immissionsschutzrechtlichen Betriebserlaubnis geführt hat.  − Foto: Schwarz

In der Freudlsperger-Grube an der Nordtangente in Mühldorf dürfen nur schwach belastete Materialien verfüllt werden. Die Frma TechnoSan hat hier aber mehrere tausend Tonnen zu stark kontaminierten Schutt abgeladen, was jetzt zu den behördlichen Ermittlungen und in der Folge zum Entzug der immissionsschutzrechtlichen Betriebserlaubnis geführt hat.  − Foto: Schwarz

In der Freudlsperger-Grube an der Nordtangente in Mühldorf dürfen nur schwach belastete Materialien verfüllt werden. Die Frma TechnoSan hat hier aber mehrere tausend Tonnen zu stark kontaminierten Schutt abgeladen, was jetzt zu den behördlichen Ermittlungen und in der Folge zum Entzug der immissionsschutzrechtlichen Betriebserlaubnis geführt hat.  − Foto: Schwarz


Am Tag nach der Schließung der Betriebsstätte der Firma TechnoSan am Pilgerweg gab es am Mittwoch erste konkrete behördliche Informationen zu den Hintergründen der Ermittlungen. Wie Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim, auf Nachfrage des Anzeigers erklärt, werde gegen TechnoSan-Geschäftsführer Alexander Czetsch und weitere Mitarbeiter wegen des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfallstoffen nach Paragraph 236 Strafgesetzbuch sowie gegen den Geschäftsführer allein wegen Betrugsverdachts ermittelt.

 Ermittlungsführer ist derzeit ein Sachbearbeiter der Operativen Einsatzdienste (OED), laut Sonntag ein "Umweltfachmann" mit engen Kontakten zum Landratsamt und zum Umweltministerium. Die Staatsanwaltschaft Traunstein sei ebenfalls in alle Schritte eingebunden. "Die Ermittlungsbehörden sind mit hohem Engagement und sehr zielstrebig am Werk", so Sonntag. Neben dem Vorwurf des Umweltdelikts gehe es auch um Betrug und dabei wiederum um "viel Geld". Details würden folgen, so heißt es aus Behördenkreisen, wenn weitere Ermittlungen dadurch nicht mehr gefährdet seien.

 Nach Information des Anzeigers gibt es mehrere voneinander unabhängige Delikte. Konkret beschrieben wird aber vorerst von der Polizei nur eines: In der Freudlsperger-Kiesgrube an der Nordtangente in Mühldorf wurden mehrere tausend Tonnen Material verfüllt, die laut Analyse-Papieren der Firma TechnoSan geringer belastet waren, als es den Tatsachen entspricht. Dieser Tatbestand wiederum hat laut Presseinformation des Landratsamtes vom Dienstag ausgereicht, um die immissionsschutzrechtliche Betriebserlaubnis zu entziehen und damit den Betrieb der TechnoSan in Neuötting zu stoppen. − ecsAusführlich berichtet der Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger am 15. November.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
583628
Neuötting
Vorwürfe gegen TechnoSan: Umweltdelikt und Betrug
Am Tag nach der Schließung der Betriebsstätte der Firma TechnoSan am Pilgerweg gab es am Mittwoch erste konkrete behördliche Informationen zu den Hintergründen der Ermittlungen. Wie Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsi
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/583628_Vorwuerfe-gegen-TechnoSan-Umweltdelikt-und-Betrug.html
2012-11-14 20:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/14/teaser/121114_1814_29_38205033_1211bauschutt1_teaser.jpg
news



Anzeige









Anzeige





Anzeige











 - Fotos:Thomas Thois/Lucia Hargaßer/Christina Schönstetter/Norpert Pangerl/Carsten Ruge

So nah kommen sie ihren Idolen sonst nie: Fünf FC-Bayern-Fanclubs in Südostbayern und Oberösterreich...



− Foto: Christina Schönstetter

Große Aufregung beim Besuch von Arjen Robben in Erlbach (Landkreis Altötting): Der Stürmer des FC...



−Archivbild: dpa

Die Altöttinger Polizei fahndet seit Samstagfrüh nach einem Autofahrer, der in Töging am Inn einen...



CSU-Hoffnungsträger in Berlin: Der 41-jährige Neuöttinger Stephan Mayer, hier vor der Altöttinger Basilika, ist innenpolitischer Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion. − Foto: Schönstetter

Michel Friedman, Maybritt Illner oder Deutschlandfunk: Stephan Mayer ist in den Medien präsent wie...



− Foto: Archiv PNP

Einer alten Dame ist am Donnerstag in Burghausen (Landkreis Altötting) aus ihrem Rollatorkorb die...





Mit Begeisterung war Bischof Stefan Oster, hier mit Dekan Günther Mandl, im Mai in Altötting empfangen worden. An seiner Beliebtheit hat sich nur wenig geändert, den Negativtrend bei den Mitgliedszahlen aber konnte bislang auch er nicht stoppen. − Foto: Kleiner

Kirchlich gesehen war 2014 ein Jahr der Reformen. Die Bischofssynode in Rom...



Flaggen mit den deutschen Farben und dem Logo von DITIB sollten vor dem Altöttinger Rathaus die Verbundenheit von Christen und Moslems, Alteingesessenen und Neuankömmlingen zeigen. Knapp 200 Menschen zeigten sich vor diesem Zeichen solidarisch. − Fotos: Kleiner

Noch vor wenigen Jahrzehnten hätten lautstark vorgetragene Koranzitate auf dem Altöttinger...



In weiten Kreisen zog das Flugzeug über Töging, unser Foto zeigt die Maschine über dem "Wasserschloss". − Foto: Brandl

In einer sehr geringen Tiefe hat am Montag ein Flugzeug Töging (Landkreis Altötting) überflogen...



Für lange Doppelstockgarnituren ist der Burghauser Bahnhof laut SOB zu kurz. Das sei auch der Hauptgrund, warum die Salzachstädter auf Direktverbindungen nach München weitgehend verzichten müssen. − Foto: Kleiner

Die reichste Stadt in der Region, ein weitum beispielloses Wirtschaftszentrum – da muss es...



Wenige Augenblicke nachdem er seinen Willen bekundet hatte, den Töginger Stadtrat zu verlassen, entstand diese Aufnahme von Bastian Höcketstaller. − Foto: Buchberger

Paukenschlag im Stadtrat von Töging (Landkreis Altötting): Völlig überraschend hat der Sprecher der...





− Foto: tb21

Wegen eines Lecks im Kessel eines Hochofens in der Werkhalle der Recyclingfirma Aleris in Töging ist...



Mit Begeisterung war Bischof Stefan Oster, hier mit Dekan Günther Mandl, im Mai in Altötting empfangen worden. An seiner Beliebtheit hat sich nur wenig geändert, den Negativtrend bei den Mitgliedszahlen aber konnte bislang auch er nicht stoppen. − Foto: Kleiner

Kirchlich gesehen war 2014 ein Jahr der Reformen. Die Bischofssynode in Rom...



Bayerisches Bier, spanischer Werbespruch – und ein Gesicht aus Neuötting: Michael Simon vertritt "Löwenbräu" in ganz Südamerika als Werbeträger. − Foto: red

In Lima, der Hauptstadt von Peru, wohnt und arbeitet seit sechs Jahren Michael Simon aus Neuötting...



Weil der Bewaffnete alle Warnungen der Polizei ignorierte und sie mit Machete und Samuraischwert bedrohte, stoppten die Beamten ihn schließlich mit einem Schuss ins Bein. − Foto: Wieland

Die Fotos gingen um die halbe Welt. Selbst in den USA war der Vorfall noch Schlagzeilen wert...