• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Alt-/Neuötting  |  13.11.2012  |  14:40 Uhr

Umweltschäden: Landratsamt stellt Betrieb bei TechnoSan ein

Lesenswert (16) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: Kleiner

 − Foto: Kleiner

 − Foto: Kleiner


Das Landratsamt Altötting hat am Dienstag die immissionsschutzrechtliche Betriebsgenehmigung für die Firma TechnoSan am sogenannten Pilgerweg in Neuötting widerrufen; dadurch ist ein weiterer Betrieb des Recycling-Unternehmens rechtlich ausgeschlossen.

In einer Pressemitteilung des Landratsamtes, die um 14.36 Uhr in der Redaktion eingegangen ist, heißt es, bei einer Untersuchung im Rahmen einer Fremdüberwachung in einer dafür zugelassenen Bauschuttgrube in Mühldorf habe sich herausgestellt, dass einzuhaltende Grenzwerte deutlich überschritten wurden. Polizeiliche Untersuchungen hätten ergeben, dass die eingelagerten Abfälle der Fa. TechnoSan Umwelttechnik GmbH bzw. TechnoSan Umwelt GmbH in Neuötting und Krailling zuzuordnen seien. Betriebs- und Geschäftsräume wurden durchsucht und umfangreiche Beweismittel sichergestellt.

Die Firma TechnoSan betreibt in Neuötting eine Anlage zur Aufbereitung schadstoffbelasteter Stoffe, insbesondere Bauschutt, Erdaushub und Gleisschotter. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund dieses Sachverhalts hat das Landratsamt den Betrieb eingestellt. Seit zehn Jahren ist TechnoSan an der Stadtgrenze zwischen Alt- und Neuötting aktiv. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Krailing bei München. Geschäftsführer Alexander Czetsch war in früheren Jahrzehnten bei der ehemaligen Marathon beschäftigt und machte sich 1993 selbstständig, TechnoSan wurde als Ingenieurbüro gegründet. Seither beschäftigt sich das Unternehmen mit der Sanierung von Böden und dem umweltgerechten Umgang mit kontaminiertem Boden- und Abbruchmaterial.

Was mit Ingenieurleistungen, Untersuchungen und Sanierungskonzepten begann, mündete 2002 in der Errichtung der Verwertungsanlage für Bauschutt in Neuötting. Czetsch entwickelte ein eigenes Verfahren zur Aufbereitung von Abfällen, Schlämmen und verunreinigtem Erdreich, dem vor zehn Jahren ein europäisches Patent erteilt wurde. − ecsAusführlich berichtet der Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger am 14. November.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
582507
Alt-/Neuötting
Umweltschäden: Landratsamt stellt Betrieb bei TechnoSan ein
Das Landratsamt Altötting hat am Dienstag die immissionsschutzrechtliche Betriebsgenehmigung für die Firma TechnoSan am sogenannten Pilgerweg in Neuötting widerrufen; dadurch ist ein weiterer Betrieb des Recycling-Unternehmens rechtlich aus
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/582507_Umweltschaeden-Landratsamt-stellt-Betrieb-bei-TechnoSan-ein.html
2012-11-13 14:40:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/13/teaser/121113_1553_29_38192272_ckl_technosan_1_teaser.jpg
news



Anzeige









Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











−Symbolbild dpa

Mit betrunkenen Auto- und Lkw-Fahrern, auch Radlern und Fußgängern, hat es die Polizei tagtäglich zu...



In der Post-Küche: Stefan Osl (l.) hilft Julia Anderl (m) und Angela Schuster beim Dekorieren einer Käseplatte. − Foto: Eschenfelder

Die Unternehmen suchen nach Lehrlingen. Die jungen Menschen suchen nach einer Zukunft und dem...



− Foto: Kleiner

Unbekannte haben am islamischen Kulturzentrum Oberschroffen nahe Unterneukirchen (Lkr...



Mit Spitzbrüsten und Latexstrümpfen lief die Ritterkarikatur am Sonntag über die Burg. − Foto: Piffer

Ein "damischer" Ritter brachte am Sonntag viele Burgbesucher zum Schmunzeln...



Der Herbstmarkt hat auch am Sonntag wieder sein Publikum gefunden – vor allem am Nachmittag. − Fotos: Lambach

Ein richtig goldener Herbsttag, Temperaturen über 20 Grad, ein bunter Markt und ein verkaufsoffener...





Strittig ist insbesondere das Blumenbeet von Maria Riedhofer. Es wurde erst 2008 angelegt und widersprach dem Eigentümerbeschluss von 2004. − Foto: Wetzl - Wetzl

Der Rechtsstreit um die Blumenbeete am Burgfrieden ist um ein weiteres Kapitel erweitert: Parallel...



Das ehemalige Molkereigelände Napoleonshöhe bietet einen derzeit künstlerisch genutzten Blick auf die Burg. 7000 des 9300 Quadratmeter großen Geländes gehören der Stadt. Die Überlegungen gehen in Richtung gehobenes Wohnen für Senioren, Anfragen von Bauträgern sind da. − F.: rw

Im Bauausschuss hat Bürgermeister Hans Steindl Flächen in der Stadt vorgestellt...



Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) mit Aufsichtsratsvorsitzendem Dr. Peter-Alexander Wacker (links) und Vorstandsvorsitzendem Dr. Rudolf Staudigl − F.: Wacker

Vom Kunst-Kautschuk-Produzenten für U-Boot-Batterien zu einem der führenden Chemieunternehmen...



Gut 160 Quadratmeter Wohnfläche hat das Haus, das Lechner den jungen Flüchtlingen zur Verfügung stellen will. − Fotos: Huttner

Flüchtlinge in privatem Wohnraum unterbringen? Ein Schritt, vor dem viele Menschen zunächst...



−Symbolbild dpa

Mit betrunkenen Auto- und Lkw-Fahrern, auch Radlern und Fußgängern, hat es die Polizei tagtäglich zu...





Die Variante Nord des Kreisverkehrs (unten links nur zum Teil abgebildet) hat den Vorteil, dass genügend Platz bleibt, um eine separate Ein- und Ausfahrt zur Tiefgarage auf die Marktler Straße zu bauen. −Entwurf: ing/SES

Die Informationsveranstaltung zum Salzachzentrum am Mittwochabend im Bürgerhaus wurde zu einer...



− Foto: Kleiner

Unbekannte haben am islamischen Kulturzentrum Oberschroffen nahe Unterneukirchen (Lkr...