• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 6.03.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Erharting/Töging  |  07.11.2012  |  17:54 Uhr

Rats- und Bürgerbegehren zum "Netto"-Logistikzentrum

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Rund 30 Zuhörer und eine Atmosphäre, die so aufgeladen war wie selten: Szene aus der Gemeinderatssitzung in Erharting am Mittwochabend.  − Foto: Brandl

Rund 30 Zuhörer und eine Atmosphäre, die so aufgeladen war wie selten: Szene aus der Gemeinderatssitzung in Erharting am Mittwochabend.  − Foto: Brandl

Rund 30 Zuhörer und eine Atmosphäre, die so aufgeladen war wie selten: Szene aus der Gemeinderatssitzung in Erharting am Mittwochabend.  − Foto: Brandl


In einer streckenweise turbulenten und in aufgeladener Atmosphäre verlaufenen Sitzung hat der Gemeinderat von Erharting (Landkreis Mühldorf am Inn) am Mittwoch wichtige Entscheidungen zum umstrittenen "Netto"-Logistikzentrum an der Staatsstraße 2092 getroffen. Die meisten Beschlüsse fielen mit zwei Gegenstimmen, bei den Diskussionen im Rat wurde deutlich, dass das Gremium nicht einhellig hinter dem Vorhaben der Supermarktkette steht, ein rund 290 Meter langes und 150 Meter langes Logistikzentrum zu bauen, von dem aus Verbrauchermärkte in einem Umkreis von bis zu 120 Kilometer beliefert werden sollen. Auch den Angaben von "Netto" bezüglich der Schaffung von Arbeitsplätzen wurde offen Skepsis entgegen gebracht.

Im Verlauf der knapp dreistündigen Sitzung kam es auch zwischen Bürgermeister Georg Kobler, Geschäftsleiter Walter Gruber und Räten sowie den Zuhörern zu heftigen Diskussionen. Letztlich wurde mehrheitlich der Vorhaben-bezogene Bebauungsplan samt Umweltbericht "Sondergebiet Erharting an der St 2092" beschlossen, das Rats- und das Bürgerbegehren zu dem Vorhaben wurden zugelassen. Der Urnengang soll am Sonntag, 2. Dezember stattfinden.

Auch in der Nachbarstadt Töging (Landkreis Altötting) verfolgt man das Vorhaben sehr genau: Soll doch das Logistikzentrum mit Lkw-Waschplatz und Tankstelle im Bereich des Töginger Wasserschutzgebietes errichtet werden. Die Stadt Töging hat beschlossen, ihr Wasserschutzgebiet aufrecht zu erhalten und will dafür viel Geld ausgeben. Aber: Dieser Aspekt erscheint den Erhartinger Räten nicht so wichtig. Töging sei nicht darauf angewiesen, das Wasserschutzgebiet in diesem Bereich aufrecht zu erhalten, es gebe Alternativen. Und: Auch ein Anschluss an die "Mettenheimer Gruppe" sei doch möglich, so die Argumentation. − afbMehr darüber lesen Sie am Freitag, 9. November, in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse (Alt-Neuötinger/Burghauser Anzeiger).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
578239
Erharting/Töging
Rats- und Bürgerbegehren zum "Netto"-Logistikzentrum
In einer streckenweise turbulenten und in aufgeladener Atmosphäre verlaufenen Sitzung hat der Gemeinderat von Erharting (Landkreis Mühldorf am Inn) am Mittwoch wichtige Entscheidungen zum umstrittenen "Netto"-Logistikzentrum an der Staatsstra&sz
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/neuoetting_toeging/578239_Rats-und-Buergerbegehren-zum-Netto-Logistikzentrum.html?em_cnt=578239
2012-11-07 17:54:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/08/teaser/121108_1052_29_38140156_erh_gemrat_teaser.jpg
news



Anzeige









Anzeige





Anzeige











− Foto: FDL/Kirchhof

Zu einem schweren Unfall ist es am Donnerstagvormittag auf der B304 zwischen Altenmarkt und Obing...



Nach der Vorstandswahl: (v.l.) Norbert Stranzinger, Robert Oberbuchner, Andrea Asenkerschbaumer, Florian Goldmann, Julia Hegyesi, Manuela Eglseder und Martin Lengfellner. − Foto: Hübner

Die Jahreshauptversammlung der Jungen Union Burghausen fand am vergangenen Sonntag im Gasthaus...



Die erste Hausbesetzung Bayerns hat ab dem 2. Juni 1972 in diesem Gebäude stattgefunden: Dortmunder Straße 2 in Töging. − Foto: Brandl

Dortmunder Straße 2 – ein eher unscheinbares Wohn- und Geschäftshaus verbirgt sich hinter...



Sie lenken die Geschicke der Altstadtfreunde: Vorsitzender Michael Martius (2.v.r.) und sein Stellvertreter Johann Seitz (r.). Kassierin Barbara Reineke ist nicht auf dem Bild. Dafür die Beisitzer (v.l.) Alex Gassner, Ulrich Bayer, Hanni Hilscher und Norbert Wagner. − Foto: Wölfl

Welche Neuerungen stehen in der Altstadt an? Welche Projekte stehen bevor? Welche Ideen gibt es zur...



Die neu gewählte Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes Burgkirchen (von links): Jürgen Liebert (Schriftführer), Stefan Rasch (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Michael Gerstorfer (Vorsitzender), Ingrid Heckner (Kreisverbandsvorsitzende, MdL), Martin Knöbl (stellvertretender Vorsitzender) Hans-Jürgen Rohleder (Geschäftsführer). − Foto: Weiß

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2014, ein Minus von 4500 Euro in der Kasse und drei neue...





Nach dem Hochwasser gab es keine andere Möglichkeit als den Abriss, da sind sich Eigentümer Hans Mitterer (r.) und der ehemalige Gastwirt Josef Weinberger einig. − Fotos: Schönstetter

Das Ende des Gasthauses Weinberger ist besiegelt: Der Abriss-Bagger rückte am Donnerstag an...



−Screenshot: PNP

Der Passauer Bischof Stefan Oster (49) hat sich kritisch über das österreichische Internetmagazin...



Das Tierheim Arche Noah des Burghauser Tierschutzvereins liegt im Zentrum von Raitenhaslach auf privatem Pachtgrund. Der Vertrag läuft noch bis 2020. − Foto: Kallmeier

Einen ganz normalen Tierheim-Alltag will das Tierheim Arche Noah in Raitenhaslach wieder etablieren...



Die Deggendorfer Klinik thront hoch über der Donaustadt auf dem Perlasberg. Sie ist seit 2003 das einzige stationärmedizinische Versorgungszentrum im Landkreis Deggendorf und auch viele Patienten aus den angrenzenden Bayerwaldkreisen werden hier behandelt. − Fotos: Schwarz/Klinik DEG

Zwei Krankenhäuser in einem Landkreis, gut zehn Kilometer voneinander entfernt...



RegioInvest-Geschäftsführer Anton Steinberger verdeutlicht am Plan des Güterterminals, wie die Erweiterung erfolgen soll. − Foto: Wetzl

Das Burghauser Güterterminal hat eben erst seinen Betrieb aufgenommen und stößt bereits an Grenzen...





−Screenshot: PNP

Der Passauer Bischof Stefan Oster (49) hat sich kritisch über das österreichische Internetmagazin...



Die Vorsitzende der Frauenunion, Traudl Roscher, erhielt zum Dank für ihre Arbeit einen bunten Blumenstrauß. − Foto: Wölfl

Die Zeichen sind offensichtlich: Protokollführerin ist keine da. Auch die vier Mitglieder...



Mittlerweile fließt das Wasser durch die neue Fischtreppe. Eine Million Euro hat InfraServ in den Umbau investiert. − Foto: ISG

Es ist vollbracht und das ist auch zu sehen: Die im Zuge der Renaturierung der Alz angesetzte...