• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 12.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Neuötting  |  23.01.2013  |  16:24 Uhr

Energiegenossenschaft gegründet: Erster Schritt in Richtung Autarkie

von Toni Wölfl

Lesenswert (2) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Sie sorgen für ein nachhaltiges Wirken: Die Mitglieder des Vorstands sind (vorne) Toni Dingl (v.r.), Peter Haugeneder, Dr. Rolf Hengel, Christoph Strasser und Karl Müller. Der Aufsichtsrat setzt sich aus Elmar Wibmer (v.l.), Konrad Estermeier, Peter Pospischil, Pascal Lang, Rainer Brunnhuber und Georg Eder zusammen.  − Fotos: Wölfl

Sie sorgen für ein nachhaltiges Wirken: Die Mitglieder des Vorstands sind (vorne) Toni Dingl (v.r.), Peter Haugeneder, Dr. Rolf Hengel, Christoph Strasser und Karl Müller. Der Aufsichtsrat setzt sich aus Elmar Wibmer (v.l.), Konrad Estermeier, Peter Pospischil, Pascal Lang, Rainer Brunnhuber und Georg Eder zusammen.  − Fotos: Wölfl

Sie sorgen für ein nachhaltiges Wirken: Die Mitglieder des Vorstands sind (vorne) Toni Dingl (v.r.), Peter Haugeneder, Dr. Rolf Hengel, Christoph Strasser und Karl Müller. Der Aufsichtsrat setzt sich aus Elmar Wibmer (v.l.), Konrad Estermeier, Peter Pospischil, Pascal Lang, Rainer Brunnhuber und Georg Eder zusammen.  − Fotos: Wölfl


Der erste Schritt in Richtung bürgerbetriebene Energiewende ist getan: Im Stadtsaal Neuötting hat sich am Dienstag die EnergieGenossenschaft Inn-Salzach (EGIS) gegründet. 143 Gründungsmitglieder zeichneten insgesamt 525 Anteile zu je 150 Euro: Mit dem Startkapital in Höhe von 78 750 Euro sollen nun zum Beispiel erste Photovoltaikanlagen gebaut werden.

Als weitere Ziele werden ein genossenschaftlicher Holzeinkauf und langfristig die Fernwärmeversorgung und E-Mobilität genannt. "EGIS wird Stromanbieter", sagte Vorstandsmitglied Toni Dingl. Man wolle bis 2020 rund 30 Prozent aller verfügbaren Dachflächen mit PV-Anlagen ausstatten, von denen die Mitglieder zehren können. "Es geht um die Unabhängigkeit durch dezentrale Netze." Wärme, Strom und Mobilität sollen für alle bezahlbar bleiben.

Beteiligte werden per E-Mail über weitere konkrete Projekte informiert. Unter den Mitgliedern sind auch die Städte Alt- und Neuötting. Die Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder der EGIS sind alle vom Fach: Sie setzen sich aus Energieberatern, Vertretern des bisherigen Organisationsteams und der Politik zusammen.

Der Stadtsaal war voll, die Resonanz groß: Die Gründungsmitglieder wählten per Handzeichen ihren Vorstand.

Der Stadtsaal war voll, die Resonanz groß: Die Gründungsmitglieder wählten per Handzeichen ihren Vorstand.

Der Stadtsaal war voll, die Resonanz groß: Die Gründungsmitglieder wählten per Handzeichen ihren Vorstand.


Mehr dazu lesen Sie im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger vom 24. Januar.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am




article
639052
Neuötting
Energiegenossenschaft gegründet: Erster Schritt in Richtung Autarkie
Der erste Schritt in Richtung bürgerbetriebene Energiewende ist getan: Im Stadtsaal Neuötting hat sich am Dienstag die EnergieGenossenschaft Inn-Salzach (EGIS) gegründet. 143 Gründungsmitglieder zeichneten insgesamt 525 Anteile zu je 1
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/landkreis_altoetting/639052_Energiegenossenschaft-gegruendet-Erster-Schritt-in-Richtung-Autarkie.html?em_cnt=639052
2013-01-23 16:24:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1623_29_38853939_k_egis_teaser.jpg
news



Anzeige








Anzeige





Anzeige











Während der Beifahrer nur leicht verletzt wurde, kam der Fahrer des Unfallwagens mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. − Foto: TB21

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagabend um kurz nach 22 Uhr auf der Altöttinger...



Tausende Tonnen Schutt lagern auf dem TechnoSan-Gelände in Neuötting. Wegen eines Bescheids dazu klagt das Unternehmen jetzt vor dem Münchner Verwaltungsgericht gegen das Landratsamt Altötting. − Foto: Kleiner

Jahrelang haben die Verantwortlichen der Entsorgungsfirma TechnoSan Kunden betrogen und Behörden...



Ein Unterschlupf für alle Fälle: Alexandra Bahn unter ihrem "Natural Shelter" im Mehringer Wald. Die Toilette und das Waschbecken sollen den Kontrast zur heutigen Zivilisation darstellen. − Fotos: Bahn

Wie es früher wohl war, als es noch keine Heizung gab? Kein wärmendes Haus, keine Dämmwände und...



Wer Müll wie Zigarettenschachteln einfach auf die Straße wirft, muss in Neuötting mit Sanktionen rechnen. −Symbolbild: dpa

Die Verunreinigung auf den Ausfallstraßen Neuöttings durch Abfall von Schnellimbissen oder...



Bauvorhaben stehen im Investitionshaushalt ganz oben. Raitenhaslach, Stadtsaal und Hess-Schule sind die wesentlichen Vorhaben. Doch wegen des Hochschulbaus und der Flüchtlinge besteht trotz der zurückliegenden Bauten am Stadtpark (Bild) weiterer Bedarf. − Foto: Wetzl

Ohne Gegenstimmen hat der Stadtrat am Mittwoch den Haushalt für dieses Jahr verabschiedet...





Leere Kirchenbänke bestimmen nicht nur in Altötting das Bild. Selbst bei den Gottesdiensten bleibt oft der Großteil der Plätze frei − auch wenn die Zahl der Kirchenaustritte zuletzt gesunken ist. − F.: Kleiner

Der Minusrekord bleibt unangetastet, doch entspannt zurücklehnen können sich die Verantwortlichen...



Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...



Die beiden Mieterinnen Maria Riedhofer (links) und Marianne Hollnecker können aufatmen. Auch wenn ihr weiterer Prozess mit der Klägerin noch offen ist, hat das jetzige Urteil darauf Auswirkungen. Die mit Herzblut gepflegten Blumenbeete dürfen bleiben. Das Bild zeigt die beiden Damen im zurückliegenden Sommer auf der Terrasse von Maria Riedhofer mit den Blumen davor. − Foto: Wetzl

Der Blumenstreit am Burghauser Burgfrieden ist entschieden – zumindest vorerst und in den...



Die Gläubigen aus Stadt und Land nutzen am Aschermittwoch die Gelegenheit zur Gnadenbildverehrung; im Hintergrund Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl. − Foto: Kleiner

Im Zentrum des Pontifikats von Papst Franziskus steht die Barmherzigkeit, das Heilige Jahr 2016 wird...



− Foto: tb21

Wahrscheinlich aufgrund Drogenmissbrauchs hat am Dienstag gegen 20.30 Uhr ein 34-Jähriger aus...





Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...