• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Im hinteren Gebäude des Erdgeschosses entsteht ein Veranstaltungsraum mit Tuffsteingewölbe. Über die gelungene Restaurierung freuen sich (von links) Anton Steinberger, Anton Bürger, Kathleen Werner, Bernhard Egerer und Hans Steindl.  − Foto: Wetzl

Im hinteren Gebäude des Erdgeschosses entsteht ein Veranstaltungsraum mit Tuffsteingewölbe. Über die gelungene Restaurierung freuen sich (von links) Anton Steinberger, Anton Bürger, Kathleen Werner, Bernhard Egerer und Hans Steindl.  − Foto: Wetzl

Im hinteren Gebäude des Erdgeschosses entsteht ein Veranstaltungsraum mit Tuffsteingewölbe. Über die gelungene Restaurierung freuen sich (von links) Anton Steinberger, Anton Bürger, Kathleen Werner, Bernhard Egerer und Hans Steindl.  − Foto: Wetzl


Ein Pilotprojekt in zweifacher Hinsicht ist die Fertigstellung der Gebäude Grüben 131 und 132 nach den Worten von WiFöG-Geschäftsführer Anton Steinberger. Einmal technisch, weil hier vorbildlich saniert wird und damit die alten Mauern eine hohe Lebensqualität bekommen, und zum anderen wirtschaftlich: Denn neben sehr schönen Wohnungen richten die Eigentümer im Erdgeschoss einen Laden ein, den sie auch selber unter dem Motto "AnnodazuMahl" betreiben werden. Hochwertige Speisen aus regionaler Produktion wollen sie hier anbieten wie zum Beispiel Wurst von der Wollsau.

Vor gut zwei Jahren hat die Stadt die bis dahin der Familie Brink gehörenden Gebäude gekauft. Die Brinks hatten hier schon in den 80er Jahren saniert. Deshalb sind Mauern und Tragwerk in einem sehr guten Zustand. Die jetzigen Eigentümer können darauf aufbauen. Als die Brinks das Haus vor gut zwei Jahren verkaufen wollten, schaltete sich die Stadt ein. "Wir wollten verhindern, dass die Gebäude Spekulationsobjekt werden", sagt Bürgermeister Hans Steindl. Dann hat die Stadt das einstige Brinkhaus weiterverkauft an die Firma EBB Vermögensverwaltung. Dahinter stehen der aus Burghausen stammende Anton Bürger und fünf weitere Gesellschafter, gebürtige Burghauser oder seit langem hier lebende Bürger. − rwMehr darüber lesen Sie im Burghauser Anzeiger am Samstag, 19. Januar.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
635059
Burghausen
Neues Projekt in den Grüben
Ein Pilotprojekt in zweifacher Hinsicht ist die Fertigstellung der Gebäude Grüben 131 und 132 nach den Worten von WiFöG-Geschäftsführer Anton Steinberger. Einmal technisch, weil hier vorbildlich saniert wird und damit die alten Ma
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/landkreis_altoetting/635059_Neues-Projekt-in-den-Grueben.html?em_cnt=635059
2013-01-18 16:11:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/18/teaser/130118_1611_29_38806228_buerger_haus_rw_1_teaser.jpg
news



Anzeige







Anzeige





Anzeige











In dieser Wohnblock im Burgkirchner Ortsteil Gendorf attackierte der 73-Jährige seine Frau und verletzte sie mit einem Messer schwer. − Foto: Schwarz

Bei einem Beziehungsdrama ist am Montag im Burgkirchner Ortsteil Gendorf (Lkr...



Der Reischacher Sitzungssaal konnte die vielen Zuhörer nicht fassen. Etwa 20 Personen mussten sich mit einem Platz im Flur begnügen. − F.: mbu

Es war ein echter Paukenschlag: Das Ende der Erlbacher Schule ist überraschender Weise eingeläutet...



Als Spieler und Trainer hat Hans Utz den Fußball in Töging, Winhöring und Altötting mitgeprägt. In Winhöring wollte er zur kommenden Saison das Ruder übernehmen. Foto: PNP

Fußballtrainer, Musiker, Veranstalter, Förderer – kurzum, ein echtes Original...



− Foto: Timebreak 21

Rauch und Flammen auf einem Feld nahe Kastl (Lkr. Altötting) haben am Freitagnachmittag die...



Sie alle sind Vorbilder – so wie insgesamt 65 der 264 Garchinger Mittelschüler. Zum fünften Mal hat sich Diplom-Pädagogin Kornelia Rybak (Mitte 2.v.l.) heuer auf die Suche gemacht. − Foto: Kleiner

"Das können wir nicht. Wir sind doch nur Hauptschüler." Als Kornelia Rybak diesen Satz vor sechs...





− Foto: dpa

Zahlreiche Beschwerden wegen massiver Ruhestörung im Bereich der Salzach haben in der Nacht von...



Am Burghauser Burghang hat sich das Jakobskreuzkraut schon großflächig ausgebreitet. Pferdehalterin Gudrun Furtner ist besorgt um ihre Tiere, aber auch um ihre eigene Gesundheit. − Fotos: Drexler

Es ist schön anzuschauen, knallgelb, weit verbreitet – und hochgiftig...



− Foto: dpa

Mit einem etwas sonderbar anmutenden Diebstahlsfall hat es die Polizeiinspektion Altötting seit dem...



In unmittelbarer Nachbarschaft stehen in Altötting das Hotel Zur Post und der Gasthof Scharnagl der Familie Tandler. Wegen der Brandschutzauflagen wurde nun vor das Verwaltungsgericht in München gezogen – ohne Erfolg. − Foto: Kleiner

Ein schwarzer Tag für die Familie des früheren bayerischen Ministers und CSU-Generalsekretärs Gerold...



− Foto: dpa

Darauf haben viele Burghauser seit zwei Jahren gewartet: Der mutmaßliche Finanzbetrüger Jürgen S...





In unmittelbarer Nachbarschaft stehen in Altötting das Hotel Zur Post und der Gasthof Scharnagl der Familie Tandler. Wegen der Brandschutzauflagen wurde nun vor das Verwaltungsgericht in München gezogen – ohne Erfolg. − Foto: Kleiner

Ein schwarzer Tag für die Familie des früheren bayerischen Ministers und CSU-Generalsekretärs Gerold...



Rektor Anton Gschrei hatte alles Mögliche versucht, um die Mittelschule in Reischach zu halten. Vergeblich. Im Bild Gschrei (Mitte) mit den Werken der Schüler zum Thema "Meine Wege". − Foto: Hochhäusl

"Auf den Spuren unserer Schule" war das bewegende Motto einer Zusammenkunft von Schülern, Eltern...