• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.01.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Im hinteren Gebäude des Erdgeschosses entsteht ein Veranstaltungsraum mit Tuffsteingewölbe. Über die gelungene Restaurierung freuen sich (von links) Anton Steinberger, Anton Bürger, Kathleen Werner, Bernhard Egerer und Hans Steindl.  − Foto: Wetzl

Im hinteren Gebäude des Erdgeschosses entsteht ein Veranstaltungsraum mit Tuffsteingewölbe. Über die gelungene Restaurierung freuen sich (von links) Anton Steinberger, Anton Bürger, Kathleen Werner, Bernhard Egerer und Hans Steindl.  − Foto: Wetzl

Im hinteren Gebäude des Erdgeschosses entsteht ein Veranstaltungsraum mit Tuffsteingewölbe. Über die gelungene Restaurierung freuen sich (von links) Anton Steinberger, Anton Bürger, Kathleen Werner, Bernhard Egerer und Hans Steindl.  − Foto: Wetzl


Ein Pilotprojekt in zweifacher Hinsicht ist die Fertigstellung der Gebäude Grüben 131 und 132 nach den Worten von WiFöG-Geschäftsführer Anton Steinberger. Einmal technisch, weil hier vorbildlich saniert wird und damit die alten Mauern eine hohe Lebensqualität bekommen, und zum anderen wirtschaftlich: Denn neben sehr schönen Wohnungen richten die Eigentümer im Erdgeschoss einen Laden ein, den sie auch selber unter dem Motto "AnnodazuMahl" betreiben werden. Hochwertige Speisen aus regionaler Produktion wollen sie hier anbieten wie zum Beispiel Wurst von der Wollsau.

Vor gut zwei Jahren hat die Stadt die bis dahin der Familie Brink gehörenden Gebäude gekauft. Die Brinks hatten hier schon in den 80er Jahren saniert. Deshalb sind Mauern und Tragwerk in einem sehr guten Zustand. Die jetzigen Eigentümer können darauf aufbauen. Als die Brinks das Haus vor gut zwei Jahren verkaufen wollten, schaltete sich die Stadt ein. "Wir wollten verhindern, dass die Gebäude Spekulationsobjekt werden", sagt Bürgermeister Hans Steindl. Dann hat die Stadt das einstige Brinkhaus weiterverkauft an die Firma EBB Vermögensverwaltung. Dahinter stehen der aus Burghausen stammende Anton Bürger und fünf weitere Gesellschafter, gebürtige Burghauser oder seit langem hier lebende Bürger. − rwMehr darüber lesen Sie im Burghauser Anzeiger am Samstag, 19. Januar.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
635059
Burghausen
Neues Projekt in den Grüben
Ein Pilotprojekt in zweifacher Hinsicht ist die Fertigstellung der Gebäude Grüben 131 und 132 nach den Worten von WiFöG-Geschäftsführer Anton Steinberger. Einmal technisch, weil hier vorbildlich saniert wird und damit die alten Ma
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/landkreis_altoetting/635059_Neues-Projekt-in-den-Grueben.html
2013-01-18 16:11:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/18/teaser/130118_1611_29_38806228_buerger_haus_rw_1_teaser.jpg
news



Anzeige









Anzeige





Anzeige











Erfolgreiche Models: Petra Kirner (l.) und Olga Borher aus dem Landkreis Altötting schafften es bei der Wahl zur "Miss Süddeutschland" auf die vorderen Plätze. - Fotos: Birgmann/Pascal Cames

Bei Miss-Wahlen meint es das neue Jahr gut mit dem Landkreis Altötting. Gerade eben hat sich die...



Dass ein Autofahrer die Orientierung verloren hat, ist drei anderen zum Verhängnis geworden: Sie...



Maschinen bepackt, Fahrer eingepackt: Am Mittwoch starteten (v.l.) Markus Weingärtner (Perach), Robert Salzinger (Hirten), Sebastian Maurer (Tacherting), Johannes Dumm (Unterholzhausen), Michael Geißlbrecht (Tacherting) und Thomas Hinterberger (Oberholzhausen) in Richtung Loh. − F.: Kleiner

Was treibt einen dazu, sich bei Schnee und Kälte aufs Motorrad zu setzen und dann auch noch...



− Foto: Linde

Gleich mehrmals müssen sich Verkehrsteilnehmer Anfang Februar in Geduld üben...



Der durchs Inntal führende Abschnitt der 16,5 Kilometer langen Kraftwerks-Anschlussleitung. Dafür herrscht jetzt Baurecht, wobei aber noch gerichtlich geklagt werden kann. −Grafik:Reg.Niederbayern

Nach Langem ist es nun beschlossen: In Abstimmung mit der Regierung von Oberbayern hat die Regierung...





Mit Begeisterung war Bischof Stefan Oster, hier mit Dekan Günther Mandl, im Mai in Altötting empfangen worden. An seiner Beliebtheit hat sich nur wenig geändert, den Negativtrend bei den Mitgliedszahlen aber konnte bislang auch er nicht stoppen. − Foto: Kleiner

Kirchlich gesehen war 2014 ein Jahr der Reformen. Die Bischofssynode in Rom...



Viel im Sitzen zu arbeiten, das kann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen...



Wenige Augenblicke nachdem er seinen Willen bekundet hatte, den Töginger Stadtrat zu verlassen, entstand diese Aufnahme von Bastian Höcketstaller. − Foto: Buchberger

Paukenschlag im Stadtrat von Töging (Landkreis Altötting): Völlig überraschend hat der Sprecher der...



CSU-Hoffnungsträger in Berlin: Der 41-jährige Neuöttinger Stephan Mayer, hier vor der Altöttinger Basilika, ist innenpolitischer Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion. − Foto: Schönstetter

Michel Friedman, Maybritt Illner oder Deutschlandfunk: Stephan Mayer ist in den Medien präsent wie...



− Foto: Kleiner

Mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt als Hauptgast hat das Burghauser Güterterminal am...





Viel im Sitzen zu arbeiten, das kann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen...



Sichtlich amüsiert verfolgten Bürgermeister Konrad Zeiler und Ehefrau Waltraud die Darbietungen aus Anlass des 50. Geburtstags. − Foto: Englbrecht

Ein Bürgermeister hatte einen runden Geburtstag – und der halbe Ort feiert mit: Knapp 300...



Der durchs Inntal führende Abschnitt der 16,5 Kilometer langen Kraftwerks-Anschlussleitung. Dafür herrscht jetzt Baurecht, wobei aber noch gerichtlich geklagt werden kann. −Grafik:Reg.Niederbayern

Nach Langem ist es nun beschlossen: In Abstimmung mit der Regierung von Oberbayern hat die Regierung...



Mit Begeisterung war Bischof Stefan Oster, hier mit Dekan Günther Mandl, im Mai in Altötting empfangen worden. An seiner Beliebtheit hat sich nur wenig geändert, den Negativtrend bei den Mitgliedszahlen aber konnte bislang auch er nicht stoppen. − Foto: Kleiner

Kirchlich gesehen war 2014 ein Jahr der Reformen. Die Bischofssynode in Rom...



Bayerisches Bier, spanischer Werbespruch – und ein Gesicht aus Neuötting: Michael Simon vertritt "Löwenbräu" in ganz Südamerika als Werbeträger. − Foto: red

In Lima, der Hauptstadt von Peru, wohnt und arbeitet seit sechs Jahren Michael Simon aus Neuötting...