• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  02.12.2012  |  18:06 Uhr

Erste FairTrade-Siegel für Gastronomie

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das erste FairTrade-Siegel in Burghausen überreichte die FairTrade-Gruppe. Das Bild zeigt (v.l.): Diakonieleiter Dirk Hentrich, die FairTrade-Mitarbeiter Elisbeth Bente, Sabine Bachmeier mit dem Siegel und Stefanie Pittner sowie Michael Wirnsberger vom SV Wacker.  − Foto: Wetzl

Das erste FairTrade-Siegel in Burghausen überreichte die FairTrade-Gruppe. Das Bild zeigt (v.l.): Diakonieleiter Dirk Hentrich, die FairTrade-Mitarbeiter Elisbeth Bente, Sabine Bachmeier mit dem Siegel und Stefanie Pittner sowie Michael Wirnsberger vom SV Wacker.  − Foto: Wetzl

Das erste FairTrade-Siegel in Burghausen überreichte die FairTrade-Gruppe. Das Bild zeigt (v.l.): Diakonieleiter Dirk Hentrich, die FairTrade-Mitarbeiter Elisbeth Bente, Sabine Bachmeier mit dem Siegel und Stefanie Pittner sowie Michael Wirnsberger vom SV Wacker.  − Foto: Wetzl


Eine Idee, die zu Beginn oftmals als Spinnerei abgetan wurde, formt sich zu konkreten Projekten und gewinnt an Bedeutung. Im Mai dieses Jahres haben Initiatoren um Stadträtin Sabine Bachmeier den großen Erfolg erreicht. Die Stadt Burghausen hatte sich um den Titel FairTrade beworben und erhielt dieses Siegel, das für menschenwürdige Arbeitsbedingungen weltweit steht und sich gegen Ausbeutung und Versklavung wendet.

Jetzt konnte die Burghauser FairTrade-Gruppe das erste Schild an einen Betrieb vergeben. Bekommen hat es die evangelische Diakonie für das Lokal Herzog-Georg-Stuben in den Grüben. In dem Lokal werden Kaffee und Wein ausschließlich aus fairem Handel bezogen. "Der Preisunterschied im Einkauf ist gar nicht so groß, weil wir nicht allein für Burghausen bestellen und deshalb große Mengen abnehmen", stellt Diakonieleiter Dirk Hentrich heraus und fügt hinzu: "Wir verfolgen beim Einkauf zwei Prinzipien. Was in der Region produziert wird, kaufen wir vorrangig, den Rest über den fairen Handel." Das Schild mit dem Siegel soll nun einen Ehrenplatz im Lokal bekommen. − rwMehr darüber im Burghauser Anzeiger am Montag, 3. Dezember



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-12-02 18:07:33










Anzeige






Anzeige




Anzeige












"O heiliger Ambrosis, in Feichten gar nix los is" – mit diesem Eintrag haben sich die Restauratoren 1899 verewigt. − Foto: Limmer

Heutzutage sind sie meist mit Sprühdosen unterwegs, doch Graffiti-"Künstler" sind keine Erscheinung...



Clara Miyamoto bekreuzigt sich am Papsttaufstein mit dem Weihwasser, das Pfarrer Adolf Fritscher (links) in Händen hält. Nach dem Morgenlob reiste sie weiter nach Assisi. − Foto: Alfred Kleiner

Ein gutes Jahr nach seinem Rücktritt ist das Interesse an Papst Benedikt XVI...



− Foto: tb21

Ausgerechnet an Karfreitag ist im Gemeindebereich von Burgkirchen an der Alt (Landkreis Altötting)...



Manfred Zallinger hat bei seiner Premiere als Kabarettist sichtlich Spaß – und das Publikum auch. − Fotos: Lambach

Der Stadtsaal ist voll: 430 Leute wollen Manfred Zallinger sehen. Die Kabarett-Premiere des...



Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...





Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...



− Foto: flickr

Einmal mehr muss Horst D. einen herben Schlag hinnehmen. Der im Gefängnis sitzende Kopf der...



Hartgesottene Fans würden fast alles für diese Karten geben, Sabine Schlagmann dagegen hat sie ganz einfach gewonnen. − F.: Kleiner

Sie hat das, wovon Tausende andere träumen: Karten für die Rolling Stones, für einen von nur zwei...



Hier im Bereich der Auenstraße in Hirten soll erlaubt werden, Baulücken mit Mehrfamilienhäusern zu schließen. Das gefällt denen nicht, die die bisherige, aufgelockerte Siedlungsweise mögen. − Foto: Gerlitz

Der Gemeinderat hält an der baulichen Nachverdichtung im Ortsteil Hirten fest...



Die Polizei bittet um Hinweise zur geneuaen Aufklärung des Unfalls. − Foto: PNP

Eine Schülerin ist von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden. Am Montag gegen 19...





− Fotos: tb21

Zwischen 500 und 600 Liter Diesel sind in der Folge eines Unfalls am Dienstag gegen 17 Uhr in...



Platten fernab vom Standard gibt es am Karsamstag beim "Record Store Day". Mit dabei sein wird auch Paul Ullmann vom Altöttinger "Plattenzimmer". − Foto: Kleiner

Online-Konkurrenz ist nur ein Problem des CD-Handels? Von wegen. Auch die auf besonderes Flair...



Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...



− Foto: Archiv dpa

Ist das die ersehnte Nachricht für alle Televersa-Kunden, die seit zwei Wochen offline sind...



Harald Wiesian in seinem Reich: Die Außenanlagen des Freibads St. Georgen sind auf Vordermann gebracht, die kaputten Fliesen an den Beckenköpfen erneuert. Jetzt wartet der Betriebsleiter nur noch auf schönes Wetter für den Saisonstart am Karsamstag. − Fotos: Schwarz

14,5 Grad Celsius! Diese Temperatur zeigt das Thermometer in den Becken des Freibades St. Georgen an...