• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Sieht in einem Beschluss des Töginger Stadtrates "Wahlkampfhilfe mit Steuermitteln" für SPD-Landtagskandidat Günter Knoblauch: CSU-Fraktionssprecher Dr. Tobias Windhorst.  − Foto: Brandl

Sieht in einem Beschluss des Töginger Stadtrates "Wahlkampfhilfe mit Steuermitteln" für SPD-Landtagskandidat Günter Knoblauch: CSU-Fraktionssprecher Dr. Tobias Windhorst.  − Foto: Brandl

Sieht in einem Beschluss des Töginger Stadtrates "Wahlkampfhilfe mit Steuermitteln" für SPD-Landtagskandidat Günter Knoblauch: CSU-Fraktionssprecher Dr. Tobias Windhorst.  − Foto: Brandl


Die CSU von Töging (Landkreis Altötting) kritisiert den Beschluss zum Wiedereintritt der Stadt in den Städtebund Inn-Salzach als "Wahlkampfhilfe für Günter Knoblauch mit Steuermitteln der Stadt Töging".

Im nichtöffentlichen Teil der November-Sitzung hatte der Töginger Stadtrat mit der SPD-Mehrheit von elf Stimmen entschieden, dass die Stadt Töging nach dem Austritt 2010 erneut dem Städtebund Inn-Salzach beitritt. 2010 war die Stadt Töging aus dem Städtebund Inn-Salzach zum Jahresende 2010 ausgetreten. Eine breite Stadtratsmehrheit sprach sich dafür aus. Die Hauptgründe waren struktureller Art. "Ohne dass sich an diesen Gründen bis heute etwas geändert hat, fallen große Teile der SPD-Stadtratsfraktion plötzlich um," wunderte sich der CSU-Fraktionssprecher im Stadtrat, Dr. Tobias Windhorst. Und: "Es geht der SPD ganz offensichtlich nur darum, den derzeitigen Vorsitzenden des Städtebunds, den Mühldorfer Bürgermeister und SPD-Landtagskandidaten Günter Knoblauch, nicht ,hängen zu lassen‘." − redMehr darüber lesen Sie am Donnerstag, 29. November, in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presses (Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger).



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
595752
Töging
"Wahlkampfhilfe mit Steuermitteln"
Die CSU von Töging (Landkreis Altötting) kritisiert den Beschluss zum Wiedereintritt der Stadt in den Städtebund Inn-Salzach als "Wahlkampfhilfe für Günter Knoblauch mit Steuermitteln der Stadt Töging".Im nichtöffentlich
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/landkreis_altoetting/595752_Wahlkampfhilfe-mit-Steuermitteln.html
2012-11-28 18:18:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/28/teaser/121128_1816_29_38358615_t_wind_teaser.jpg
news



Anzeige









Anzeige





Anzeige











Glück braucht Heinrich Niederleitner aus Erlbach bei der SKL-Millionen-Show. − Foto: SKL

Den Beruf Postamtmann verbindet man üblicherweise nicht mit Dingen wie Speedway-Rennen...



Die Stadtarbeiter Mario Ernst (links) und Georg Schnaitl r hieven mit Hilfe eines Krans den Opa an die Seite von Oma. − Foto: Wetzl

Eine ganze Reihe von Attraktionen mit kurzweiligem Programm und musikalischer Unterhaltung haben die...



Bischof Stefan Oster kommt am 11. September nach Burghausen . − Foto: Josef Lang

Bischof Dr. Stefan Oster kommt zur dritten Nacht der offenen Kirchen am Samstag, 11...



Von einer Kneipe in die andere: Sieben Veranstalter machen bei der Musiknacht mit. − Foto: Viebig

Der Oktober startet mit der kultigen Partynacht in der Burghauser Altstadt. Sieben Mal Livemusik...



Jeder hatte Spaß, sogar die, die von "Erdäpfekraut" ausgesungen wurden, darunter Bierkönigin Nicola ebenso wie Festwirt Karlmann Detter. − Fotos: Wieland

Die Bude voll, die Stimmung bestens – und Hubert Mittermeier alias "Erdäpfekraut" in...





− Foto: ANA

Bürgermeister Herbert Hofauer und seine Frau Geli haben am Donnerstag im Rahmen einer Rom-Reise auch...



− Foto: Archiv PNP

Ein seltsames Fahrverhalten und eine seltsame Reaktion auf den von ihm verursachten Unfall: Diese...



Glück braucht Heinrich Niederleitner aus Erlbach bei der SKL-Millionen-Show. − Foto: SKL

Den Beruf Postamtmann verbindet man üblicherweise nicht mit Dingen wie Speedway-Rennen...