• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.11.2014





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burgkirchen / Alz  |  01.02.2013  |  19:26 Uhr

Der "gute Geist" im Halsbachtal macht weiter

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Eine große Hilfe und Erleichterung seines ehrenamtlichen Dienstes ist für Ferdinand Buchholz das im vergangenen Jahr von der Gemeinde Burgkirchen angeschaffte Schallpegelmessgerät. Damit kann er nachweisen, dass Feiernde über die Stränge schlagen. Das war jedoch in der vergangenen Saison gar nicht nötig, denn allein die Abschreckungswirkung reichte aus.  − Foto: Gerlitz

Eine große Hilfe und Erleichterung seines ehrenamtlichen Dienstes ist für Ferdinand Buchholz das im vergangenen Jahr von der Gemeinde Burgkirchen angeschaffte Schallpegelmessgerät. Damit kann er nachweisen, dass Feiernde über die Stränge schlagen. Das war jedoch in der vergangenen Saison gar nicht nötig, denn allein die Abschreckungswirkung reichte aus.  − Foto: Gerlitz

Eine große Hilfe und Erleichterung seines ehrenamtlichen Dienstes ist für Ferdinand Buchholz das im vergangenen Jahr von der Gemeinde Burgkirchen angeschaffte Schallpegelmessgerät. Damit kann er nachweisen, dass Feiernde über die Stränge schlagen. Das war jedoch in der vergangenen Saison gar nicht nötig, denn allein die Abschreckungswirkung reichte aus.  − Foto: Gerlitz


Das Hobby von Ferdinand Buchholz ist die Hütte im Burgkirchner Naherholungsgebiet Halsbachtal. In selbstloser und aufopfernder Weise kümmert er sich um die Verwaltung, Sauberkeit und Ordnung. Allerdings ist Buchholz 70 Jahre alt, bald sogar 71. Und bei Erreichen des "Meilensteins 70", so hatte er sich vorgenommen, sei ein guter Zeitpunkt zum Aufhören. Man bedenke, dass sich Buchholz seit 34 Jahren um die Hütte und das Naherholungsgebiet kümmert wie um sein eigenes Haus! Im Jahr 2000 verlieh ihm die Gemeinde für seine gemeinnützigen Dienste die goldene Ehrennadel.

Seit Monaten sucht die Gemeindeverwaltung einen Nachfolger für den engagierten Betreuer der Blockhütte im Halsbachtal, konnte aber bisher keinen finden. Deswegen ließ sich Buchholz überreden, seine Tätigkeit noch ein weiteres Jahr auszuüben. "2013 mache ich noch, damit die Gemeinde länger Zeit hat zum Suchen. Aber danach ist endgültig Schluss", bekräftigt Buchholz. "Wenn auch bis 2014 kein Nachfolger gefunden werden sollte, dann bleibt die beliebte Hütte eben zu."

Was die wenigsten heute noch wissen: In den Jahren 1974 und 1975 ließ die Gemeinde Burgkirchen im Halsbachtal einen Freizeitpark anlegen mit künstlichem See, Blockhaus und weitläufigem Kinderspielplatz. Damals wurde gerne von einem "Stadtpark" gesprochen, der die Wohnqualität heben solle. Das Projekt wurde staatlich gefördert. Geplant wurde die Anlage von einem Architekten-Ehepaar aus Freising.  − geMehr zum Thema lesen Sie am Samstag, 2. Februar, im Alt-Neuöttinger Anzeiger



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
646724
Burgkirchen / Alz
Der "gute Geist" im Halsbachtal macht weiter
Das Hobby von Ferdinand Buchholz ist die Hütte im Burgkirchner Naherholungsgebiet Halsbachtal. In selbstloser und aufopfernder Weise kümmert er sich um die Verwaltung, Sauberkeit und Ordnung. Allerdings ist Buchholz 70 Jahre alt, bald sogar 71.
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burgkirchen_garching/646724_Der-gute-Geist-im-Halsbachtal-macht-weiter.html
2013-02-01 19:26:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1924_29_38947482_buchholz_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Der Weltenbummler Rudi Hölzlwimmer, Land- und Gastwirt aus Arbing, hat schon alle fünf Kontinente mehrmals bereist. Das oben stehende Foto zeigt ihn bei einem Aufenthalt in Australien 2012. Nun plant er eine Gruppenreise in 112 Tagen rund um die Welt – und zwar nur mit Zügen und Schiffen. − Foto: Hölzlwimmer

In 80 Tagen um die Welt: Wer kennt nicht den mehrfach verfilmten, berühmten Roman von Jules Verne...



Von einer Flammenshow wurde das besondere Neuöttinger Ereignis begleitet. − Fotos: Lambach

Mehrere hundert Besucher drängten sich am Donnerstag Abend auf der Stadtplatzmitte neben dem großen...



Ab sofort gilt "Tempo 30" in Unterneukirchen auf der Rathausplatz-Durchfahrt: Die entsprechenden...



− Foto: Archiv Wolf

Schwere Verletzungen hat sich eine 46-Jährige bei einem Verkehrsunfall zugezogen...



Leichte Verletzungen hat sich eine 74-Jährige bei einem Verkehrsunfall zugezogen...





Mit schwerem Gerät und vereinten Kräften haben die Aufbauarbeiten für die beliebte Eislaufbahn vor dem Bürgerhaus begonnen. − Foto: Huttner

Bald ist es wieder soweit: Pünktlich zur Vorweihnachtszeit wird vor dem Bürgerhaus wieder die...



Am 28. Februar 2013 ging das Pontifikat von Papst Benedikt XVI. zu Ende. Seit dem 13. März 2013 ist Franziskus der neue Papst. So trafen sich das erste Mal seit über 700 Jahren zwei Päpste. (Foto: dpa) − Foto: dpa

Öffentliche Auftritte des emeritierten Papstes Benedikt sind seit seinem Rücktritt am 28...



−Symbolbild: PNP-Archiv

Sagt die kleine Maria (Name von der Redaktion geändert) die Wahrheit oder wurde sie von ihren Eltern...



Ab sofort gilt "Tempo 30" in Unterneukirchen auf der Rathausplatz-Durchfahrt: Die entsprechenden...



Männer der Wasserwacht befestigen das Wildschwein seitlich am Boot. − Foto: fib

Ein trauriges Ende hat ein Wildschwein am Dienstag Mittag in Töging (Landkreis Altötting) genommen:...





Um diesen Feldweg bei Kastl geht es. − Foto: Stummer

Es geht um 120 Meter Feldweg und um die Frage, dürfen sie befahren werden oder nicht...



Wie Pfarrer Dr. Martin Fohl (3. v. r.) wärmten sich viele Besucher am kalten Sonntagnachmittag bei heißen Getränken auf. − Foto: Fund

Dicht bevölkert war der Pfarrgarten der Holzlandgemeinde (Landkreis Altötting) am Samstag und...



Der Weltenbummler Rudi Hölzlwimmer, Land- und Gastwirt aus Arbing, hat schon alle fünf Kontinente mehrmals bereist. Das oben stehende Foto zeigt ihn bei einem Aufenthalt in Australien 2012. Nun plant er eine Gruppenreise in 112 Tagen rund um die Welt – und zwar nur mit Zügen und Schiffen. − Foto: Hölzlwimmer

In 80 Tagen um die Welt: Wer kennt nicht den mehrfach verfilmten, berühmten Roman von Jules Verne...