• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.02.2015





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burgkirchen / Alz  |  01.02.2013  |  19:26 Uhr

Der "gute Geist" im Halsbachtal macht weiter

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Eine große Hilfe und Erleichterung seines ehrenamtlichen Dienstes ist für Ferdinand Buchholz das im vergangenen Jahr von der Gemeinde Burgkirchen angeschaffte Schallpegelmessgerät. Damit kann er nachweisen, dass Feiernde über die Stränge schlagen. Das war jedoch in der vergangenen Saison gar nicht nötig, denn allein die Abschreckungswirkung reichte aus.  − Foto: Gerlitz

Eine große Hilfe und Erleichterung seines ehrenamtlichen Dienstes ist für Ferdinand Buchholz das im vergangenen Jahr von der Gemeinde Burgkirchen angeschaffte Schallpegelmessgerät. Damit kann er nachweisen, dass Feiernde über die Stränge schlagen. Das war jedoch in der vergangenen Saison gar nicht nötig, denn allein die Abschreckungswirkung reichte aus.  − Foto: Gerlitz

Eine große Hilfe und Erleichterung seines ehrenamtlichen Dienstes ist für Ferdinand Buchholz das im vergangenen Jahr von der Gemeinde Burgkirchen angeschaffte Schallpegelmessgerät. Damit kann er nachweisen, dass Feiernde über die Stränge schlagen. Das war jedoch in der vergangenen Saison gar nicht nötig, denn allein die Abschreckungswirkung reichte aus.  − Foto: Gerlitz


Das Hobby von Ferdinand Buchholz ist die Hütte im Burgkirchner Naherholungsgebiet Halsbachtal. In selbstloser und aufopfernder Weise kümmert er sich um die Verwaltung, Sauberkeit und Ordnung. Allerdings ist Buchholz 70 Jahre alt, bald sogar 71. Und bei Erreichen des "Meilensteins 70", so hatte er sich vorgenommen, sei ein guter Zeitpunkt zum Aufhören. Man bedenke, dass sich Buchholz seit 34 Jahren um die Hütte und das Naherholungsgebiet kümmert wie um sein eigenes Haus! Im Jahr 2000 verlieh ihm die Gemeinde für seine gemeinnützigen Dienste die goldene Ehrennadel.

Seit Monaten sucht die Gemeindeverwaltung einen Nachfolger für den engagierten Betreuer der Blockhütte im Halsbachtal, konnte aber bisher keinen finden. Deswegen ließ sich Buchholz überreden, seine Tätigkeit noch ein weiteres Jahr auszuüben. "2013 mache ich noch, damit die Gemeinde länger Zeit hat zum Suchen. Aber danach ist endgültig Schluss", bekräftigt Buchholz. "Wenn auch bis 2014 kein Nachfolger gefunden werden sollte, dann bleibt die beliebte Hütte eben zu."

Was die wenigsten heute noch wissen: In den Jahren 1974 und 1975 ließ die Gemeinde Burgkirchen im Halsbachtal einen Freizeitpark anlegen mit künstlichem See, Blockhaus und weitläufigem Kinderspielplatz. Damals wurde gerne von einem "Stadtpark" gesprochen, der die Wohnqualität heben solle. Das Projekt wurde staatlich gefördert. Geplant wurde die Anlage von einem Architekten-Ehepaar aus Freising.  − geMehr zum Thema lesen Sie am Samstag, 2. Februar, im Alt-Neuöttinger Anzeiger



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
646724
Burgkirchen / Alz
Der "gute Geist" im Halsbachtal macht weiter
Das Hobby von Ferdinand Buchholz ist die Hütte im Burgkirchner Naherholungsgebiet Halsbachtal. In selbstloser und aufopfernder Weise kümmert er sich um die Verwaltung, Sauberkeit und Ordnung. Allerdings ist Buchholz 70 Jahre alt, bald sogar 71.
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burgkirchen_garching/646724_Der-gute-Geist-im-Halsbachtal-macht-weiter.html
2013-02-01 19:26:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1924_29_38947482_buchholz_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige








Anzeige











Größere Gebiete von Töging waren am Donnerstagvormittag ohne Strom – stellenweise mehr als eine Stunde. − Foto: Brandl

Ein Stromausfall in Töging (Landkreis Altötting) hat am Donnerstagvormittag Teile der Innenstadt...



− Foto: Zoll

Fast ausnahmslos sind zwischenzeitlich in ganz Europa die Schlagbäume geöffnet...



Diese drei Frauen aus der Region hoffen auf den Sieg bei der Miss-Germany-Wahl am Samstag: Julia Kraml aus Bad Abbach, Nicola Koska aus Neuötting und Elena Kilb aus Mühldorf am Inn. − F.: mgc-foto.de

Schaulaufen auf Stöckelschuhen: 24 junge Frauen stehen im Finale zur Wahl der diesjährigen "Miss...



− Foto: Kleiner

Sie kommen nochmal mit einem blauen Auge davon – so wie ihr Opfer, das bei dem Vorfall Mitte...



Das Tierheim Arche Noah des Burghauser Tierschutzvereins liegt im Zentrum von Raitenhaslach auf privatem Pachtgrund. Der Vertrag läuft noch bis 2020. − Foto: Kallmeier

Einen ganz normalen Tierheim-Alltag will das Tierheim Arche Noah in Raitenhaslach wieder etablieren...





Nach dem Hochwasser gab es keine andere Möglichkeit als den Abriss, da sind sich Eigentümer Hans Mitterer (r.) und der ehemalige Gastwirt Josef Weinberger einig. − Fotos: Schönstetter

Das Ende des Gasthauses Weinberger ist besiegelt: Der Abriss-Bagger rückte am Donnerstag an...



Armut in einer reichen Stadt: Edwin und Erna S. sind durch einen jahrelangen Gerichtsstreit in die Schuldenfalle gerutscht. Obwohl sie jeden Cent zwei Mal umdrehen müssen, als arm gelten sie dennoch nicht. −Foto: Döbber

"Sterben darf ich jetzt noch nicht", sagt Edwin S. (Namen von der Redaktion geändert)...



Diese drei Frauen aus der Region hoffen auf den Sieg bei der Miss-Germany-Wahl am Samstag: Julia Kraml aus Bad Abbach, Nicola Koska aus Neuötting und Elena Kilb aus Mühldorf am Inn. − F.: mgc-foto.de

Schaulaufen auf Stöckelschuhen: 24 junge Frauen stehen im Finale zur Wahl der diesjährigen "Miss...



5635 Bögen mit Unterschriften für den Erhalt des Krankenhauses sammelten Betriebsrat und IG-BCE Vertrauensleute, hier Norbert Stranzinge (v.l),, Sandra Nyari, Gerhard Kronberger, Manfred Köppl, Anton Eisenacker, Julia Frank, Klaus Guske und Reinhard Spateneder.- − Foto: Schönstetter

Mit einer sehr guten Rücklaufquote haben Wacker Betriebsrat und IG-BCE Vertrauensleute ihre...



Exakt 6627 Kilometer legten Angelika Saam und ihr Lebensgefährte Hermann Plasa mit Radl zurück – von Los Angeles bis Key West in Florida. − Foto: Plasa

"Du sollst den Sabbat ehren und zwar 400 Mal", das war der Wahlspruch der Altöttingerin Angelika...





Größere Gebiete von Töging waren am Donnerstagvormittag ohne Strom – stellenweise mehr als eine Stunde. − Foto: Brandl

Ein Stromausfall in Töging (Landkreis Altötting) hat am Donnerstagvormittag Teile der Innenstadt...