• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Freuen sich über das neue Werk der Ortsgeschichte (von links): Bürgermeister Johann Krichenbauer, Michael Tasche, Projektmangager der Firma Gebrüder Geiselberger, die das Buch gedruckt hat, Zweite Bürgermeisterin Rita Burggraf und Autor Alois Remmelberger.  − Foto: Till

Freuen sich über das neue Werk der Ortsgeschichte (von links): Bürgermeister Johann Krichenbauer, Michael Tasche, Projektmangager der Firma Gebrüder Geiselberger, die das Buch gedruckt hat, Zweite Bürgermeisterin Rita Burggraf und Autor Alois Remmelberger.  − Foto: Till

Freuen sich über das neue Werk der Ortsgeschichte (von links): Bürgermeister Johann Krichenbauer, Michael Tasche, Projektmangager der Firma Gebrüder Geiselberger, die das Buch gedruckt hat, Zweite Bürgermeisterin Rita Burggraf und Autor Alois Remmelberger.  − Foto: Till


"Heimatbuch Grasset – Gendorf – Auf der Haid" heißt das sechste und letzte Heimatbuch von Alois Remmelberger. Auf 400 Seiten erzählt der Ortsheimatpfleger Geschichte, Entwicklung und Veränderungen in den drei Ortsteilen. Nun stellte er sein Werk in der Gemeindebibliothek den Bürgern vor. In ihrer Laudatio hob Zweite Bürgermeisterin Rita Burggraf die Arbeit Remmelbergers hervor und sagte: "In dem Wort Ortsheimatpfleger stecken die Worte Ort, Heimat und Pfleger. Ein Ort ist ein Gebiet oder ein Platz, die Heimat das Land, wo wir geboren und groß geworden sind und wo wir uns wohl fühlen. Und ein Pfleger ist jemand, der alles tut, um etwas zu fördern und zu erhalten."

Knapp drei Jahre hat Remmelberger an dem Buch gearbeitet. Ohne die Mitarbeit vieler Bürger und Haus- und Hofbesitzer, die Bilder und Dokumente zur Verfügung stellten, wäre die Fertigstellung des Buches jedoch nicht möglich gewesen. Über 100 Fotos dokumentieren die Entwicklung der drei Ortsteile Gendorf, Grasset und Auf der Haid. Die ältesten Dokumente belegen, dass der erste Hof in Gendorf um 780/790 das erste Mal erwähnt wird und somit der älteste der Gemeinde ist. − setMehr zum Thema lesen Sie am Samstag im Alt-Neuöttinger Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-11-30 18:37:10










Anzeige






Anzeige




Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlfühltherme
Donau-Moldau-Zeitung











Der Werkstattanbau hinter den Garagen des Hauses wurde ein Raub der Flammen, die zum Teil auch noch auf den links anschließenden Wintergarten übergriffen. − Fotos: Bartschies

Großeinsatz für die Feuerwehr am Ostersonntag: Kurz nach 9 Uhr ist aus bisher unbekannter Ursache in...



− Foto: Archiv Klotzek

Gefährliche Situation auf der Staatsstraße 2356 im Landkreis Altötting: Ein 38-jähriger Autofahrer...



"O heiliger Ambrosis, in Feichten gar nix los is" – mit diesem Eintrag haben sich die Restauratoren 1899 verewigt. − Foto: Limmer

Heutzutage sind sie meist mit Sprühdosen unterwegs, doch Graffiti-"Künstler" sind keine Erscheinung...



Informiert zum Terminal: RegioInvest-Geschäftsführer Anton Steinberger berichtete am Mittwoch über den derzeitigen Stand der Arbeiten am Terminal. − Foto: Kallmeier

Der Portalkran, das Herzstück des Burghauser KombiTerminals, ist einsatzbereit...



Ohne ersichtlichen Grund hat ein unbekannter Mann in Neuötting einer Frau auf den Kopf geschlagen. − Foto: dpa

Von einem Fall von "rätselhafter Körperverletzung" berichtet die Polizei in Neuötting (Landkreis...





Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...



− Foto: flickr

Einmal mehr muss Horst D. einen herben Schlag hinnehmen. Der im Gefängnis sitzende Kopf der...



Die Stadt Burghausen bietet für die Musiknacht am Samstag, 12. April, wieder einen kostenfreien...



Hartgesottene Fans würden fast alles für diese Karten geben, Sabine Schlagmann dagegen hat sie ganz einfach gewonnen. − F.: Kleiner

Sie hat das, wovon Tausende andere träumen: Karten für die Rolling Stones, für einen von nur zwei...



Hier im Bereich der Auenstraße in Hirten soll erlaubt werden, Baulücken mit Mehrfamilienhäusern zu schließen. Das gefällt denen nicht, die die bisherige, aufgelockerte Siedlungsweise mögen. − Foto: Gerlitz

Der Gemeinderat hält an der baulichen Nachverdichtung im Ortsteil Hirten fest...





− Fotos: tb21

Zwischen 500 und 600 Liter Diesel sind in der Folge eines Unfalls am Dienstag gegen 17 Uhr in...



Platten fernab vom Standard gibt es am Karsamstag beim "Record Store Day". Mit dabei sein wird auch Paul Ullmann vom Altöttinger "Plattenzimmer". − Foto: Kleiner

Online-Konkurrenz ist nur ein Problem des CD-Handels? Von wegen. Auch die auf besonderes Flair...



Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...



− Foto: Archiv dpa

Ist das die ersehnte Nachricht für alle Televersa-Kunden, die seit zwei Wochen offline sind...



Harald Wiesian in seinem Reich: Die Außenanlagen des Freibads St. Georgen sind auf Vordermann gebracht, die kaputten Fliesen an den Beckenköpfen erneuert. Jetzt wartet der Betriebsleiter nur noch auf schönes Wetter für den Saisonstart am Karsamstag. − Fotos: Schwarz

14,5 Grad Celsius! Diese Temperatur zeigt das Thermometer in den Becken des Freibades St. Georgen an...