• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.11.2014





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burgkirchen  |  10.11.2012  |  11:39 Uhr

Alz-Katastrophe: Verfahren wird wohl eingestellt

von Christoph Kleiner

Lesenswert (8) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Acht Monate nachdem eine Chemikalie die Alz auf 15 Kilometer Länge verseucht hat, steht die juristische Aufarbeitung des Falles vor dem Abschluss. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Traunstein am Donnerstag gegenüber der PNP erklärte, werde das Verfahren gegen Zahlung einer Geldauflage wohl eingestellt.

6,5 Tonnen Fischkadaver waren nach dem Unfall aus der Alz gezogen worden. Die tatsächliche Menge an verendeten Tieren wird auf ein Mehrfaches geschätzt.  − Foto: Archiv PNP

6,5 Tonnen Fischkadaver waren nach dem Unfall aus der Alz gezogen worden. Die tatsächliche Menge an verendeten Tieren wird auf ein Mehrfaches geschätzt.  − Foto: Archiv PNP

6,5 Tonnen Fischkadaver waren nach dem Unfall aus der Alz gezogen worden. Die tatsächliche Menge an verendeten Tieren wird auf ein Mehrfaches geschätzt.  − Foto: Archiv PNP


In der Nacht auf den 7. März hatte ein Brand im Industriepark Gendorf nahe Altötting eine Katastrophe ausgelöst. Hunderte Kilo einer in der Waschmittelproduktion verwendeten Chemikalie gelangten in die Alz. Tausende Fische verendeten. Gebrannt hatte es zudem, weil ein Beschäftigter ein falsches Ventil geöffnet hatte. Die Sicherheitssysteme sprangen zu spät an.

Als Hauptverursacher hat die Staatsanwaltschaft zwei Beschäftigte des Werks ausgemacht. Zum einen denjenigen, der das Ventil geöffnet hatte. Zum anderen einen Beschäftigten der Leitstelle. Er soll die Regler des Kanals nicht rechtzeitig betätigt haben. Gegen beide hat die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Gewässerverunreinigung eine Geldauflage festgesetzt, bei erstgenanntem Mitarbeiter zusätzlich wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Samstag, 10. November, in Ihrer Passauer Neuen Presse - oder hier als registrierter Abonnent.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
579325
Burgkirchen
Alz-Katastrophe: Verfahren wird wohl eingestellt
Acht Monate nachdem eine Chemikalie die Alz auf 15 Kilometer Länge verseucht hat, steht die juristische Aufarbeitung des Falles vor dem Abschluss. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Traunstein am Donnerstag gegenüber der PNP erklärte,
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burgkirchen_garching/579325_Alz-Katastrophe-Verfahren-wird-wohl-eingestellt.html
2012-11-10 11:39:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/09/teaser/121109_1507_29_38155765_lra_5_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Der Weltenbummler Rudi Hölzlwimmer, Land- und Gastwirt aus Arbing, hat schon alle fünf Kontinente mehrmals bereist. Das oben stehende Foto zeigt ihn bei einem Aufenthalt in Australien 2012. Nun plant er eine Gruppenreise in 112 Tagen rund um die Welt – und zwar nur mit Zügen und Schiffen. − Foto: Hölzlwimmer

In 80 Tagen um die Welt: Wer kennt nicht den mehrfach verfilmten, berühmten Roman von Jules Verne...



Haben die Bürger ein Herz für die Burghauser Kreisklinik? − Foto: KleinerKleiner

Die Diskussion über die Zukunft der Burghauser Kreisklinik wird jetzt wieder auf die Kreistags-Ebene...



Von einer Flammenshow wurde das besondere Neuöttinger Ereignis begleitet. − Fotos: Lambach

Mehrere hundert Besucher drängten sich am Donnerstag Abend auf der Stadtplatzmitte neben dem großen...



Einen zweiten Einbruch im gleichen Gebiet meldet die Polizei: Zwischen Samstag, 22. November, 17...



Leichte Verletzungen hat sich eine 74-Jährige bei einem Verkehrsunfall zugezogen...





Am 28. Februar 2013 ging das Pontifikat von Papst Benedikt XVI. zu Ende. Seit dem 13. März 2013 ist Franziskus der neue Papst. So trafen sich das erste Mal seit über 700 Jahren zwei Päpste. (Foto: dpa) − Foto: dpa

Öffentliche Auftritte des emeritierten Papstes Benedikt sind seit seinem Rücktritt am 28...



Ab sofort gilt "Tempo 30" in Unterneukirchen auf der Rathausplatz-Durchfahrt: Die entsprechenden...



Haben die Bürger ein Herz für die Burghauser Kreisklinik? − Foto: KleinerKleiner

Die Diskussion über die Zukunft der Burghauser Kreisklinik wird jetzt wieder auf die Kreistags-Ebene...



−Symbolbild: PNP-Archiv

Sagt die kleine Maria (Name von der Redaktion geändert) die Wahrheit oder wurde sie von ihren Eltern...



Männer der Wasserwacht befestigen das Wildschwein seitlich am Boot. − Foto: fib

Ein trauriges Ende hat ein Wildschwein am Dienstag Mittag in Töging (Landkreis Altötting) genommen:...





Wie Pfarrer Dr. Martin Fohl (3. v. r.) wärmten sich viele Besucher am kalten Sonntagnachmittag bei heißen Getränken auf. − Foto: Fund

Dicht bevölkert war der Pfarrgarten der Holzlandgemeinde (Landkreis Altötting) am Samstag und...



Der Weltenbummler Rudi Hölzlwimmer, Land- und Gastwirt aus Arbing, hat schon alle fünf Kontinente mehrmals bereist. Das oben stehende Foto zeigt ihn bei einem Aufenthalt in Australien 2012. Nun plant er eine Gruppenreise in 112 Tagen rund um die Welt – und zwar nur mit Zügen und Schiffen. − Foto: Hölzlwimmer

In 80 Tagen um die Welt: Wer kennt nicht den mehrfach verfilmten, berühmten Roman von Jules Verne...