• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 9.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burgkirchen / Alz  |  05.11.2012  |  20:28 Uhr

"Bleistiftwahl" von Burgkirchen: Unmut und Protest

Lesenswert (3) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Franz Wallner (Überparteiliche Bürgerliste; 29,61 Prozent; rechts) und Johann Krichenbauer (Freie Wähler, 28,39 Prozent) schafften den Einzug in die Stichwahl

Franz Wallner (Überparteiliche Bürgerliste; 29,61 Prozent; rechts) und Johann Krichenbauer (Freie Wähler, 28,39 Prozent) schafften den Einzug in die Stichwahl

Franz Wallner (Überparteiliche Bürgerliste; 29,61 Prozent; rechts) und Johann Krichenbauer (Freie Wähler, 28,39 Prozent) schafften den Einzug in die Stichwahl


Bei der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Burgkirchen (Landkreis Altötting) am Sonntag musste der Wunschkandidat in allen Wahllokalen mit Bleistift angekreuzt werden. Das sorgte überall für Nachfragen, bei einigen Wählern auch für Unmut und Protest.

Auf Nachfrage im Rathaus erklärte Zweite Bürgermeisterin und Wahlleiterin Rita Burggraf, das Vorgehen bei der Bürgermeisterwahl sei mit der Rechtsaufsichtsbehörde abgestimmt gewesen. Weißes Papier sei vorgeschrieben gewesen und nach Absprache mit dem Landratsamt habe die Gemeinde Bleistifte ausgelegt. "Das ist aber nichts Neues", betonte Rita Burggraf. "Ich kann mich durch eigene Tätigkeit als Wahlhelfer erinnern, dass auch früher schon mit Bleistift angekreuzt wurde."

Nach Burggrafs Erklärung war die Absicht, dass beim Verlassen der Wahlkabine auf keinen Fall durch das durchscheinende Papier hindurch erkannt werden kann, wie der Wähler abgestimmt hat. "Kugelschreiber hätte sich durchdrücken können und Filzstift hätte durchscheinen können", so Rita Burggraf weiter.

Die Wahlleiterin hob hervor, dass die Stimmenauszählung grundsätzlich öffentlich stattfindet: "Jeder kann zuschauen und sich davon überzeugen, dass nicht radiert wird. Außerdem sind die Wahlvorstände immer aus verschiedenen Parteien zusammengesetzt. Schließlich ist gar keine Zeit für Fälschungen, weil ja die Schnellmeldung ans Rathaus abgesetzt wird." Laut Wahlleiterin akzeptierten die meisten Wähler die Bleistifte.

In die Stichwahl waren Franz Wallner (Überparteiliche Bürgerliste; 29,61 Prozent) und Johann Krichenbauer (Freie Wähler, 28,39 Prozent) eingezogen. Hier finden Sie den archivierten Liveticker und Video-Livestream vom Wahlabend. − geMehr zum Thema lesen Sie am Dienstag, 6. November, im Alt-Neuöttinger Anzeiger








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
575656
Burgkirchen / Alz
"Bleistiftwahl" von Burgkirchen: Unmut und Protest
Bei der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Burgkirchen (Landkreis Altötting) am Sonntag musste der Wunschkandidat in allen Wahllokalen mit Bleistift angekreuzt werden. Das sorgte überall für Nachfragen, bei einigen Wählern auch f&u
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burgkirchen_garching/575656_Bleistiftwahl-von-Burgkirchen-Unmut-und-Protest.html?em_cnt=575656
2012-11-05 20:28:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/06/teaser/121106_0818_29_38114441_wahl7_teaser.jpg
news



Anzeige







Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlmannstetter Unte...
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...



− Foto: ckl

Ein Zwischenfall bei der Burghauser Wacker Chemie (Landkreis Altötting) hat am späten...



Leere Kirchenbänke bestimmen nicht nur in Altötting das Bild. Selbst bei den Gottesdiensten bleibt oft der Großteil der Plätze frei − auch wenn die Zahl der Kirchenaustritte zuletzt gesunken ist. − F.: Kleiner

Der Minusrekord bleibt unangetastet, doch entspannt zurücklehnen können sich die Verantwortlichen...



Das Siegerteam der 23. Emmertinger Hallenfußball-Ortsmeisterschaft (hinten v.l.) mit SV DJK Vorstand Konrad Mödl, Fußballabteilungsleiter Hubert Killinger, Benjamin Eglseer, Manfred Göbl, Stefan Göbl, Manuel Gruber, der auch Torschützenkönig des Turniers wurde, Altbürgermeister und Schirmherr Josef Maier, (vo.) Florian Koroschetz, Robert Menhart, Manuel Mücke und Adrian Genz. − Foto: Fuchs

Zum 23. Mal wurden nun die Hallenfußball-Ortsmeisterschaften des SV DJK Emmerting ausgetragen...



Viele Glückwünsche zum 80. Geburtstag hat Oskar Hofstetter entgegen genommen. − Foto: Brandl

Aus seinen Händen haben die Neuöttinger jahrzehntelang ihr buchstäbliches "täglich Brot" entgegen...





Einer der beklagten Ärzte im Münchner Gerichtssaal. Foto: dpa

Das Oberlandesgericht München hat eine Klage von Eltern aus dem Landkreis Freyung-Grafenau auf...



Leere Kirchenbänke bestimmen nicht nur in Altötting das Bild. Selbst bei den Gottesdiensten bleibt oft der Großteil der Plätze frei − auch wenn die Zahl der Kirchenaustritte zuletzt gesunken ist. − F.: Kleiner

Der Minusrekord bleibt unangetastet, doch entspannt zurücklehnen können sich die Verantwortlichen...



Der Rollentausch als Methode, den Zuschauern den Spiegel vorzuhalten: Auf der Bühne sind die Einheimischen die Flüchtlinge und die Asylbewerber schlüpfen in die Rolle der Hiesigen – von Gemeinderat und Pfarrer bis hin zur Polizei. Aber ob der Fresskorb als Geschenk wohl religiös korrekt ist? − Fotos: Lambach

Stellen Sie sich vor, Sie haben alles hinter sich gelassen und sind nach wochenlanger Reise in eine...



519 Kilometer sind es von Altötting nach Padua. Per Liegefahrrad will Tony Seidl diese Strecke bewältigen und seine Fahrt mit der Helmkamera festhalten. − Fotos: Kleiner

Ohne sein technisches Helferlein könnte Anton Seidl weder gehen noch reden. Selbst mit fällt es dem...



Wirklichkeit wird jetzt eine provisorische Lösung, um zu sehen, ob diese funktioniert und ausreicht. Eine rote Radwegmarkierung wird auf die Fahrbahn zwischen fahrendem und parkendem Verkehr so aufgebracht, wie sie hier in der Fotomontage schon zu erkennen ist. −Fotomontage: Stadtverwaltung

Zurückhaltung heißt jetzt die Devise des Stadtrats in der Robert-Koch-Straße...





Prälat Günter Mandl (l.) war sechs Jahre Dekan. Pfarrer Heribert Schauer wurde zum neuen Dekan gewählt. − Foto: ANA/pk

Wechsel an der Spitze des Dekanats Altötting: Pfarrer Heribert Schauer, neuer geistlicher Leiter im...



519 Kilometer sind es von Altötting nach Padua. Per Liegefahrrad will Tony Seidl diese Strecke bewältigen und seine Fahrt mit der Helmkamera festhalten. − Fotos: Kleiner

Ohne sein technisches Helferlein könnte Anton Seidl weder gehen noch reden. Selbst mit fällt es dem...



Lokale Themen wie hier die Technosan ziehen immer – hier beim Gaudiwurm 2013. − Foto: Lambach

Aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre hat die Stadt Neuötting beim Organisieren des Gaudiwurms...