• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  23.01.2013  |  19:00 Uhr

Die kleinste Kirche braucht ein neues Dach

Lesenswert (2) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Dieses Bild aus dem Archiv der Provinz der Bayerischen Kapuziner in München zeigt die Kapelle im Jahr 1892 bei einem Hochwasser. Der älteste Beleg stammt aus dem Burghauser Stadtarchiv, wo ist die Panduren-Hütte auf einem Plan von 1864 eingezeichnet ist.

Dieses Bild aus dem Archiv der Provinz der Bayerischen Kapuziner in München zeigt die Kapelle im Jahr 1892 bei einem Hochwasser. Der älteste Beleg stammt aus dem Burghauser Stadtarchiv, wo ist die Panduren-Hütte auf einem Plan von 1864 eingezeichnet ist.

Dieses Bild aus dem Archiv der Provinz der Bayerischen Kapuziner in München zeigt die Kapelle im Jahr 1892 bei einem Hochwasser. Der älteste Beleg stammt aus dem Burghauser Stadtarchiv, wo ist die Panduren-Hütte auf einem Plan von 1864 eingezeichnet ist.


Die Vorstellung allein wie die Kapuziner Mönche durch ihren Gemüsegarten an der Salzach arbeitsam, aber auch andächtig Schritten, um auch am Ufer der Salzach in der Panduren Kapelle Einkehr und Ruhe zu suchen, sollte eigentlich Plädoyer genug sein, um die wohl kleinste Kirche der Salzachstadt zu erhalten. Das jedenfalls findet auch Stadtrat Klaus Straußberger (CSU), der in der Dezembersitzung eine Renovierung anregte. "Zuallererst muss das Dach neu gemacht werden damit es nicht mehr rein regnet", sagt der gebürtige Burghauser Straußberger.

Ihm ist die Panduren Kapelle auf dem ehemaligen Klosterareal, das sich im Besitz der Stadt befindet, schon seit früher Kindheit in Erinnerung. Tatsächlich existieren Bilder, die das Kirchlein bereits 1892 zeigen und ein Plan von 1864 in dem sie bereits verzeichnet ist. Wie alt genau die Panduren Kapelle oder auch Panduren Hütte, wie sie in den raren Aufzeichnungen eher genannt wurde, ist, weiß so genau allerdings keiner. Jetzt ist die Kapelle in einem schlechten Zustand. Das Dach ist kaputt und es regnet rein.

Nur im Winter ist die Panduren-Kapelle vom Salzachweg her gut zu erkennen. Im Sommer ist sie so eingewachsen, dass sie von den umliegenden Bäumen und Sträuchern verdeckt wird. Ob einmal Panduren in ihr hausten, ist ungewiss.  − Foto: Hopfgartner

Nur im Winter ist die Panduren-Kapelle vom Salzachweg her gut zu erkennen. Im Sommer ist sie so eingewachsen, dass sie von den umliegenden Bäumen und Sträuchern verdeckt wird. Ob einmal Panduren in ihr hausten, ist ungewiss.  − Foto: Hopfgartner

Nur im Winter ist die Panduren-Kapelle vom Salzachweg her gut zu erkennen. Im Sommer ist sie so eingewachsen, dass sie von den umliegenden Bäumen und Sträuchern verdeckt wird. Ob einmal Panduren in ihr hausten, ist ungewiss.  − Foto: Hopfgartner


Ulrike Abeln, Leiterin der Jugendherberge, sowie ihr Assistent, Clemens Behl, hoffen, dass die Kapelle bald hergerichtet wird: "Es ist schade, weil wir sie so unseren Gästen nicht zugänglich machen können", so Abeln. Von innen wirkt die nur wenige Quadratmeter große Kirche karg. Es fehlen Sitzbänke sowie ein kleiner Altar. Die Stadt gibt insofern Auskunft, dass Reparaturen geplant sind, sobald es die Witterung zulässt. − köxMehr zu diesem Thema lesen Sie am 24. Januar im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger.

Auf einem Stück alter Stadtmauer am Ufer der Salzach auf dem Areal der Jugendherberge ist die Panduren-Kapelle oder auch Panduren-Hütte, wie sie wohl auch genannt wurde, erbaut. Ulrike Abeln, Leiterin der Jugendherberge, sowie ihr Assistent, Clemens Behl, hoffen auf eine baldige Sanierung der Kapelle.  − F.: Königseder

Auf einem Stück alter Stadtmauer am Ufer der Salzach auf dem Areal der Jugendherberge ist die Panduren-Kapelle oder auch Panduren-Hütte, wie sie wohl auch genannt wurde, erbaut. Ulrike Abeln, Leiterin der Jugendherberge, sowie ihr Assistent, Clemens Behl, hoffen auf eine baldige Sanierung der Kapelle.  − F.: Königseder

Auf einem Stück alter Stadtmauer am Ufer der Salzach auf dem Areal der Jugendherberge ist die Panduren-Kapelle oder auch Panduren-Hütte, wie sie wohl auch genannt wurde, erbaut. Ulrike Abeln, Leiterin der Jugendherberge, sowie ihr Assistent, Clemens Behl, hoffen auf eine baldige Sanierung der Kapelle.  − F.: Königseder









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
639100
Burghausen
Die kleinste Kirche braucht ein neues Dach
Die Vorstellung allein wie die Kapuziner Mönche durch ihren Gemüsegarten an der Salzach arbeitsam, aber auch andächtig Schritten, um auch am Ufer der Salzach in der Panduren Kapelle Einkehr und Ruhe zu suchen, sollte eigentlich Plädoye
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burghausen/639100_Die-kleinste-Kirche-braucht-ein-neues-Dach.html?em_cnt=639100
2013-01-23 19:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1750_29_38859153_img_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Eine Tögingerin im "Vogelnest" von Peking: Alexandra Burghardt (l., 21) mit ihren Staffelkolleginnen Rebekka Haase, Gina Lückenkempfer und Verena Sailer. − Foto: Michael Kappeler/dpa

Daheim ist sie in Töging (Landkreis Altötting), des Sports wegen ging sie nach Mannheim und am...



− Foto: dpa

Zwischen einem 47-jährigen Australier und einem 25-jährigen Altöttinger ist es in der Nacht auf...



Seine Lamas und er: Manfred Zallinger posiert fürs Foto mit seinen beiden großen Leidenschaften – den Tieren und der Diatonischen. − Foto: Kähsmann

"Mei Lama und I" war Manfred Zallingers erstes abendfüllendes Kabarett übertitelt und ist auch...



Am Mühlbach wurde in dieser Woche fleißig gearbeitet. Er musste von Gestrüpp und sperrigen gegenständen befreit werden. − Foto: Drexler

Einiges zu tun gibt es derzeit in der Gemeinde Haiming. Nicht nur, dass die Turnhalle allmählich...



− Foto: Csellich

Anscheinend wollte Milina Liana Baisel aus Altötting nicht einfach nur zur Welt kommen – es...





In diesem Block in der Anton-Riemerschied-Straße war der 33-Jährige stundenlang misshandelt worden. − Foto: Schwarz

Die Brutalität des Falles hatte für Aufsehen gesorgt: Ende Januar 2014 hatten drei junge Burghauser...



An den weiß-türkisen Flecken in den Scherengelenken sind die Signalkrebse zu erkennen. Die aggressiven Tierchen aus Nordamerika vertreiben zunehmend die heimischen Edelkrebse. −Foto: dpa

In der Isen treibt er sich bereits rum, auch in der Mangfall wurde er gesichtet...



Nicht nur das "Zutritt verboten"-Schild zeigt am Neuöttinger TechnoSan-Standort Altersspuren. Ein Großteil der belasteten Altschuttbestände lagert nach wie vor auf dem Gelände – wenn auch seit kurzem wieder abgedeckt. − Foto: Kleiner

Widersprüchliche Signale beim TechnoSan-Prozess: Zwar willigt der Staatsanwalt ein...



Für rund drei Stunden musste die Staatstraße nahe Pirach im Gemeindebereich Burgkirchen gesperrt werden. − Foto: TimeBreak21

Ein tödlicher Motorradunfall hat sich am späten Dienstagnachmittag auf der Staatsstraße 2107 bei...



Am späten Nachmittag rollten gestern die beiden Busse an. Nach einer Ersteinweisung ging es für die Flüchtlinge in die Halle. − F.: Kleiner

Die Zeit des zumindest teilweisen Leerstandes war nicht lange: Seit Dienstagnachmittag ist die zur...





Die Urne, auch Herzschale genannt, die das Herz von König Ludwig II. beinhaltet, steht in der Gnadenkapelle in Altötting. − Foto: dpa

Beerdigt ist sein Leichnam in der Gruft der St. Michaelskirche in der Münchner Fußgängerzone...



Altkleidercontainer scheinen im Landkreis Altötting eine beliebte Anlaufstelle für Menschen zu sein...



An den weiß-türkisen Flecken in den Scherengelenken sind die Signalkrebse zu erkennen. Die aggressiven Tierchen aus Nordamerika vertreiben zunehmend die heimischen Edelkrebse. −Foto: dpa

In der Isen treibt er sich bereits rum, auch in der Mangfall wurde er gesichtet...



− Foto: Csellich

Anscheinend wollte Milina Liana Baisel aus Altötting nicht einfach nur zur Welt kommen – es...