• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 19.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  20.01.2013  |  18:00 Uhr

Salzachzentrum: Baubeginn verzögert sich

Lesenswert (15) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






In dieser Woche (KW 4) finden Gespräche zwischen der Stadt und den Edeka-Marktbetreibern Lechertshuber und Wimmer statt. Es soll eine Zwischenlösung für den Umbau des Salzachzentrums gefunden werden.

In dieser Woche (KW 4) finden Gespräche zwischen der Stadt und den Edeka-Marktbetreibern Lechertshuber und Wimmer statt. Es soll eine Zwischenlösung für den Umbau des Salzachzentrums gefunden werden.

In dieser Woche (KW 4) finden Gespräche zwischen der Stadt und den Edeka-Marktbetreibern Lechertshuber und Wimmer statt. Es soll eine Zwischenlösung für den Umbau des Salzachzentrums gefunden werden.


Der für den 21. Januar angesetzte Baubeginn des Salzachzentrums verzögert sich noch etwas. Bürgermeister Hans Steindl geht davon aus, dass in voraussichtlich einer Woche die Arbeiten beginnen werden, sofern der Winter nicht einen Strich durch die Rechnung macht.

Zuvor muss noch ein schwieriges Problem gelöst werden, für das die Stadt den Investoren Hilfestellung angeboten hat. Denn das neue Salzachzentrum soll ja nun in einem Zug gebaut werden, vor allem deshalb, weil das Kosten sparen hilft. Doch das hat auch zur Folge, dass die ursprünglichen Pläne Makulatur sind, denen zufolge der Edeka-Markt quasi ohne Unterbrechung vom jetzigen Standort an den neuen an der Robert-Koch-Straße zieht.

Die Stadt geht nun nach Steindls Worten von einem Zeitraum von sechs bis acht Monaten aus, für den eine Ersatz-Unterkunft für den Edeka-Markt gefunden werden muss. Überlegungen wie eine Zeltlösung für den Lebensmittelmarkt hält der Bürgermeister nicht für praktikabel. Er sieht als einzige Ersatzmöglichkeit die Messehalle. Nach dem Feuerwehr-Jubiläum wäre die Halle ab Juni verfügbar, wobei allerdings auch noch eine Lösung für das dort ablaufende Herbstfest gefunden werden müsste. Der Wochenmarkt dagegen könnte in die Marktler Straße verlegt werden. In dieser Woche finden dazu Gespräche mit Edeka statt. − rwMehr zu diesem Thema lesen Sie am 21. Januar im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger.

Sechs bis acht Monate soll der Edeka-Markt als Übergangslösung in die Messehalle ziehen. Der Wochenmarkt würde für diesen Zeitraum in die Marktler Straße verlegt werden.  − Fotos: Königseder

Sechs bis acht Monate soll der Edeka-Markt als Übergangslösung in die Messehalle ziehen. Der Wochenmarkt würde für diesen Zeitraum in die Marktler Straße verlegt werden.  − Fotos: Königseder

Sechs bis acht Monate soll der Edeka-Markt als Übergangslösung in die Messehalle ziehen. Der Wochenmarkt würde für diesen Zeitraum in die Marktler Straße verlegt werden.  − Fotos: Königseder




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-01-20 16:41:59










Anzeige






Anzeige




Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Wohlfühltherme Bad G...











"O heiliger Ambrosis, in Feichten gar nix los is" – mit diesem Eintrag haben sich die Restauratoren 1899 verewigt. − Foto: Limmer

Heutzutage sind sie meist mit Sprühdosen unterwegs, doch Graffiti-"Künstler" sind keine Erscheinung...



− Foto: tb21

Ausgerechnet an Karfreitag ist im Gemeindebereich von Burgkirchen an der Alt (Landkreis Altötting)...



Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...



Die Bibel hat ihn sofort fasziniert: Christoph Leisling hat sich intensiv mit der Bibel befasst und sich dann entschieden, Katholik zu werden. − Foto: Schönstetter

Er wird vorne am Altar stehen am Samstagabend in der Ostermesse. Dann wird Kaplan Michael Vogt ihm...



Clara Miyamoto bekreuzigt sich am Papsttaufstein mit dem Weihwasser, das Pfarrer Adolf Fritscher (links) in Händen hält. Nach dem Morgenlob reiste sie weiter nach Assisi. − Foto: Alfred Kleiner

Ein gutes Jahr nach seinem Rücktritt ist das Interesse an Papst Benedikt XVI...





Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...



− Foto: flickr

Einmal mehr muss Horst D. einen herben Schlag hinnehmen. Der im Gefängnis sitzende Kopf der...



Hier im Bereich der Auenstraße in Hirten soll erlaubt werden, Baulücken mit Mehrfamilienhäusern zu schließen. Das gefällt denen nicht, die die bisherige, aufgelockerte Siedlungsweise mögen. − Foto: Gerlitz

Der Gemeinderat hält an der baulichen Nachverdichtung im Ortsteil Hirten fest...



Die Polizei bittet um Hinweise zur geneuaen Aufklärung des Unfalls. − Foto: PNP

Eine Schülerin ist von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden. Am Montag gegen 19...



Rund 40 Zentimeter lang ist dieser Schweinefuß, den eine Frau aus Töging auf ihrem Familiengrab fand. − Foto: red

Schock zum Osterfest: Auf ihrem Familiengrab auf dem Friedhof von Töging (Landkreis Altötting) hat...





Harald Wiesian in seinem Reich: Die Außenanlagen des Freibads St. Georgen sind auf Vordermann gebracht, die kaputten Fliesen an den Beckenköpfen erneuert. Jetzt wartet der Betriebsleiter nur noch auf schönes Wetter für den Saisonstart am Karsamstag. − Fotos: Schwarz

14,5 Grad Celsius! Diese Temperatur zeigt das Thermometer in den Becken des Freibades St. Georgen an...



In der vergangenen Sitzung des Stadtrats würdigte Bürgermeister Hans Steindl die 46 Jahre Arbeit von Fritz Schwabenbauer. − Foto: Wetzl

Am 8. Mai jährt sich einmal mehr das Ende des Zweiten Weltkriegs. Wenn an diesem Tag Fritz...



− Fotos: tb21

Zwischen 500 und 600 Liter Diesel sind in der Folge eines Unfalls am Dienstag gegen 17 Uhr in...



Platten fernab vom Standard gibt es am Karsamstag beim "Record Store Day". Mit dabei sein wird auch Paul Ullmann vom Altöttinger "Plattenzimmer". − Foto: Kleiner

Online-Konkurrenz ist nur ein Problem des CD-Handels? Von wegen. Auch die auf besonderes Flair...



Eine beschriftete Tafel, dazu ein steinerner Engel mit zwei Kindern auf den Armen – so sieht die Gedenkstätte aus, mit der an der Nordseite der Burgkirchner St.-Johann-Kirche an die Opfer erinnert wird. − Foto: Kleiner

Eine Gedenktafel ist geblieben. "Sie kehrten heim zu Gott im Schutz ihres Engels"...