• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  20.01.2013  |  18:00 Uhr

Salzachzentrum: Baubeginn verzögert sich

Lesenswert (15) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






In dieser Woche (KW 4) finden Gespräche zwischen der Stadt und den Edeka-Marktbetreibern Lechertshuber und Wimmer statt. Es soll eine Zwischenlösung für den Umbau des Salzachzentrums gefunden werden.

In dieser Woche (KW 4) finden Gespräche zwischen der Stadt und den Edeka-Marktbetreibern Lechertshuber und Wimmer statt. Es soll eine Zwischenlösung für den Umbau des Salzachzentrums gefunden werden.

In dieser Woche (KW 4) finden Gespräche zwischen der Stadt und den Edeka-Marktbetreibern Lechertshuber und Wimmer statt. Es soll eine Zwischenlösung für den Umbau des Salzachzentrums gefunden werden.


Der für den 21. Januar angesetzte Baubeginn des Salzachzentrums verzögert sich noch etwas. Bürgermeister Hans Steindl geht davon aus, dass in voraussichtlich einer Woche die Arbeiten beginnen werden, sofern der Winter nicht einen Strich durch die Rechnung macht.

Zuvor muss noch ein schwieriges Problem gelöst werden, für das die Stadt den Investoren Hilfestellung angeboten hat. Denn das neue Salzachzentrum soll ja nun in einem Zug gebaut werden, vor allem deshalb, weil das Kosten sparen hilft. Doch das hat auch zur Folge, dass die ursprünglichen Pläne Makulatur sind, denen zufolge der Edeka-Markt quasi ohne Unterbrechung vom jetzigen Standort an den neuen an der Robert-Koch-Straße zieht.

Die Stadt geht nun nach Steindls Worten von einem Zeitraum von sechs bis acht Monaten aus, für den eine Ersatz-Unterkunft für den Edeka-Markt gefunden werden muss. Überlegungen wie eine Zeltlösung für den Lebensmittelmarkt hält der Bürgermeister nicht für praktikabel. Er sieht als einzige Ersatzmöglichkeit die Messehalle. Nach dem Feuerwehr-Jubiläum wäre die Halle ab Juni verfügbar, wobei allerdings auch noch eine Lösung für das dort ablaufende Herbstfest gefunden werden müsste. Der Wochenmarkt dagegen könnte in die Marktler Straße verlegt werden. In dieser Woche finden dazu Gespräche mit Edeka statt. − rwMehr zu diesem Thema lesen Sie am 21. Januar im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger.

Sechs bis acht Monate soll der Edeka-Markt als Übergangslösung in die Messehalle ziehen. Der Wochenmarkt würde für diesen Zeitraum in die Marktler Straße verlegt werden.  − Fotos: Königseder

Sechs bis acht Monate soll der Edeka-Markt als Übergangslösung in die Messehalle ziehen. Der Wochenmarkt würde für diesen Zeitraum in die Marktler Straße verlegt werden.  − Fotos: Königseder

Sechs bis acht Monate soll der Edeka-Markt als Übergangslösung in die Messehalle ziehen. Der Wochenmarkt würde für diesen Zeitraum in die Marktler Straße verlegt werden.  − Fotos: Königseder









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
636236
Burghausen
Salzachzentrum: Baubeginn verzögert sich
Der für den 21. Januar angesetzte Baubeginn des Salzachzentrums verzögert sich noch etwas. Bürgermeister Hans Steindl geht davon aus, dass in voraussichtlich einer Woche die Arbeiten beginnen werden, sofern der Winter nicht einen Strich dur
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burghausen/636236_Salzachzentrum-Baubeginn-verzoegert-sich.html?em_cnt=636236
2013-01-20 18:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/20/teaser/130120_1641_29_38821352_edeka2_koex_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige











− Fotos: tb21

Schwer verletzt wurde ein 53-jähriger Burgkirchner am Mittwochnachmittag bei einem Unfall im...



− Foto: dpa

Der Polizei ist in Reischach (Lkr. Altötting) eine dreiköpfige Diebesbande ins Netz gegangen...



Sie war ein echtes Töginger Original: Anna Huber, die "Irber Anni." − Foto: Buchberger

Sie war "ein Gesicht des alten Töging" (Landkreis Altötting): Anna Huber, die überall als "die Irber...



Mit einem symbolischen Spatenstich gaben am Donnerstagvormittag (v.l.) Ärztlicher Direktor Prof. Michael Kraus, Projektmanager Thomas Häringer, Verwaltungsratsvorsitzender Landrat Erwin Schneider, Chefarzt der Kindermedizin Dr. Stefan Vlaho, Pflegedirektor Bernd Henke, Klinik-Vorstand Michael Prostmeier, Verwaltungsdirektor Robert Moser und Bauunternehmer Andreas Bauer den Startschuss für den Neubau des Neonatologie-Anbaus an der Südostseite der Kreisklinik Altötting. − Foto: Schwarz

Elf Tage nach dem Bürgerentscheid, bei dem sich die Wähler im Landkreis gegen die von Landrat Erwin...



In der Werkstatt finden Miriam Schrey (l.) und Leonie Modra immer etwas, um ihre Projekte umzusetzen. Hier frischen sie die großen Spiele-Tafeln mit bunten Farben auf. − Foto: Schönstetter

Erst Abi, dann Freiheit! Und dann? Leonie Modra hatte keine Antwort, wie so viele andere...





Nur 74 Zentimeter ist die Wand entlang der Gleise hoch. Das genüge, um den Schienenlärm von Personenzügen um bis zu neun Dezibel zu minimieren, so die Bahn. − Foto: Wölfl

74 Zentimeter hoch, 700 Meter lang und 900.000 Euro teuer: Das sind die Fakten zur neuartigen...



Der stv. Bezirksvorsitzende Rudolf Maywald (links) und der scheidende Ortsvorsitzende Wolfgang Renoldner gratulierten Juliane Nerf zu 30 Jahren Mitgliedschaft. Danach wurde der Ortsverein Alt-Neuötting der Schlesischen Landsmannschaft aufgelöst. − Foto: Keil

Nach über 60-jährigem Bestehen in der Kreis- und Wallfahrtsstadt hat sich der Ortsverein...





Nur 74 Zentimeter ist die Wand entlang der Gleise hoch. Das genüge, um den Schienenlärm von Personenzügen um bis zu neun Dezibel zu minimieren, so die Bahn. − Foto: Wölfl

74 Zentimeter hoch, 700 Meter lang und 900.000 Euro teuer: Das sind die Fakten zur neuartigen...



Dr. Hubert Wiest ist in der Nacht zum Montag gestorben. Dieses Foto zeigt den Wacker-Werkleiter im Jahr 1996. − Foto: Anzeiger-Archiv

Der frühere Burghauser Wacker-Werkleiter Dr. Hubert Wiest ist in der Nacht zum Montag im Alter von...



Mit unheimlicher Lust wirft sie sich in die rumpelnden Tom-Waits-Songs: Rebekka Bakken. Laut Veranstalter IG Jazz kamen rund 7500 Besucher zur Jazzwoche, ca. 800 weniger als im Vorjahr. − Foto: Christoph Kleiner

Bei allem Respekt vor Ihrem wunderbaren Gesang, Frau Rebekka Bakken: Wie kann das sein...



Als Baby wurde er verschenkt, später wurde er Autor mit Welterfolg : Philipp Vandenbergs Leben ist so interessant wie seine Bücher. −F.:cts

Eine halbe Nacht verbrachte Philipp Vandenberg im Grab des Tutanchamun, auf dem Boden im Staub...



− Fotos: tb21

Schwer verletzt wurde ein 53-jähriger Burgkirchner am Mittwochnachmittag bei einem Unfall im...