• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  04.01.2013  |  17:30 Uhr

Buchhändler verklagt Stadt Burghausen

Lesenswert (32) Lesenswert 14 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






So sieht die aktuelle Lage des Buchgeschäftes Reichert aus. Wenn der Bauplan so verwirklicht wird, wie es die Stadt beschlossen hat, kommt vor den Laden eine Anlieferungszone. Der Haupteingang der Shoppingmall wäre zudem weiter vom Buchladen entfernt.  − Fotos: Königseder/Schoofs

So sieht die aktuelle Lage des Buchgeschäftes Reichert aus. Wenn der Bauplan so verwirklicht wird, wie es die Stadt beschlossen hat, kommt vor den Laden eine Anlieferungszone. Der Haupteingang der Shoppingmall wäre zudem weiter vom Buchladen entfernt.  − Fotos: Königseder/Schoofs

So sieht die aktuelle Lage des Buchgeschäftes Reichert aus. Wenn der Bauplan so verwirklicht wird, wie es die Stadt beschlossen hat, kommt vor den Laden eine Anlieferungszone. Der Haupteingang der Shoppingmall wäre zudem weiter vom Buchladen entfernt.  − Fotos: Königseder/Schoofs


Christoph Reichert zieht gegen die Stadt Burghausen (Landkreis Altötting) vor Gericht. Der Buchhändler hat sein Geschäft seit fast zwölf Jahren an der Marktler Straße 47. Durch die Neuplanung des Salzachzentrums befürchtet er Umsatzeinbußen, weil sein Laden nach aktuellem Bauplan hinter einer Ecke verschwinden würde, wie er sagt. Das wäre für den Geschäftsmann noch nicht so schlimm gewesen, er hatte auch in Erwägung gezogen, ins Salzachzentrum zu ziehen, aber: "Bis heute hat niemand mit mir gesprochen. Obwohl mir bei der Eigentümerversammlung im April 2012 fest versprochen wurde, dass Ulrich Gerhardt mit mir redet, ist nichts passiert", sagt Reichert. Gerhardt ist der Geschäftsführer von Taurus Deutschland, einer der drei Firmen, die ins Salzachzentrum investieren.

Buchhändler Reichert sagt, er sei für alles offen gewesen, aber dadurch, dass schlicht keine Kommunikation stattgefunden habe, bleibe ihm gar keine Wahl, als zu klagen. Im besten Fall verspricht er sich durch den Prozess am 15. Januar, dass die von der Stadt erteilte Baugenehmigung zurück genommen wird und "man endlich miteinander redet". Bürgermeister Hans Steindl glaubt nicht, dass Reichert vor dem Verwaltungsgericht Erfolg haben wird: "Die Stadt stellt sich klar gegen die Position Reicherts und das wird so auch durchsetzbar sein, da habe ich gar keine Bedenken."  − köxMehr zu diesem Thema lesen Sie am 5. Januar im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger.

Das Salzachzentrum wie es einmal aussehen soll. Rechts vom Haupteingang soll das Einkaufszentrum mit einer spitzen Ecke abschließen, danach kommt der Laden von Christoph Reichert.

Das Salzachzentrum wie es einmal aussehen soll. Rechts vom Haupteingang soll das Einkaufszentrum mit einer spitzen Ecke abschließen, danach kommt der Laden von Christoph Reichert.

Das Salzachzentrum wie es einmal aussehen soll. Rechts vom Haupteingang soll das Einkaufszentrum mit einer spitzen Ecke abschließen, danach kommt der Laden von Christoph Reichert.




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
624529
Burghausen
Buchhändler verklagt Stadt Burghausen
Christoph Reichert zieht gegen die Stadt Burghausen (Landkreis Altötting) vor Gericht. Der Buchhändler hat sein Geschäft seit fast zwölf Jahren an der Marktler Straße 47. Durch die Neuplanung des Salzachzentrums befürchtet e
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burghausen/624529_Buchhaendler-verklagt-Stadt-Burghausen.html
2013-01-04 17:30:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/04/teaser/130104_1730_29_38674578_buchhandlung_reichert_koex_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Glück braucht Heinrich Niederleitner aus Erlbach bei der SKL-Millionen-Show. − Foto: SKL

Den Beruf Postamtmann verbindet man üblicherweise nicht mit Dingen wie Speedway-Rennen...



Vor annähernd zwei Jahren, im November 2012, wurde die Betriebsstätte der Firma TechnoSan geschlossen. Zurzeit wird den Verantwortlichen des Unternehmens in München der Prozess gemacht. Mit einem Urteil wird Mitte 2015 gerechnet. − Foto: Schwarz

Der TechnoSan-Skandal, dessen gerichtliche Aufarbeitung und der Umgang des Landratsamtes mit diesem...



Er zeigte "drogentypische" Auffälligkeiten, deshalb ist ein 22-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis...



Hubert Wiest vor einer Regalwand mit seinen Büchern. − Foto: Privat

"Ich war nie eine Leseratte", gibt Hubert Wiest zu. Dennoch sind Bücher heute der Lebensunterhalt...



Jeder hatte Spaß, sogar die, die von "Erdäpfekraut" ausgesungen wurden, darunter Bierkönigin Nicola ebenso wie Festwirt Karlmann Detter. − Fotos: Wieland

Die Bude voll, die Stimmung bestens – und Hubert Mittermeier alias "Erdäpfekraut" in...





Ein großes Hallo ist es immer wieder, wenn der Helferkreis um Elfi Jung (4.v.l.), Alice Hobby (3.v.r.), Hans-Peter Hobby (dahinter), Josef Weißl (2.v.r.) und Ottilie Unterreiner (li.) bei "seinen" Asylbewerbern ist – hier bei einem Treffen am Dienstag vor der Unterkunft. − Foto: Lambach

Es sind die Dinge, die man sonst nie direkt gehört hat: "Taliban sagen zu Kindern...



− Foto: ANA

Bürgermeister Herbert Hofauer und seine Frau Geli haben am Donnerstag im Rahmen einer Rom-Reise auch...



− Foto: Archiv PNP

Ein seltsames Fahrverhalten und eine seltsame Reaktion auf den von ihm verursachten Unfall: Diese...