• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Die wirkliche Arbeit kommt erst noch − symbolisch aber griffen die aus Politik, Wirtschaft und Industrie stammenden Verantwortlichen am Freitag schon mal zum Spaten.  − Foto: Kleiner

Die wirkliche Arbeit kommt erst noch − symbolisch aber griffen die aus Politik, Wirtschaft und Industrie stammenden Verantwortlichen am Freitag schon mal zum Spaten.  − Foto: Kleiner

Die wirkliche Arbeit kommt erst noch − symbolisch aber griffen die aus Politik, Wirtschaft und Industrie stammenden Verantwortlichen am Freitag schon mal zum Spaten.  − Foto: Kleiner


In Sachen Güterterminal will Hans Steindl nichts mehr anbrennen lassen. Gerade einmal zwei Wochen sind vergangen, seit die Regierung von Oberbayern grünes Licht für das 30-Millionen-Projekt gegeben hat. Am Freitag schon folgte der offizielle Spatenstich. Ein Spatenstich für eine "zukunftsweisende Entscheidung", wie es der Burghauser Bürgermeister nannte.

 Knapp zwölf Hektar Fläche, dreieinhalb Kilometer Gleis, dazu eine fast 650 Meter lange Kranbahn − bis Ende kommenden, Anfang übernächsten Jahres ist Großes geplant auf dem Areal westlich der B 20. Bislang zeugt nur eine gerodete und planierte Fläche von dem Projekt, auf das die Stadt, der Landkreis und die Industrie ihre Hoffnungen setzen.

 Lange genug habe man warten müssen, erinnerte Steindl am Freitag an die Anfänge der Planungen. Acht Jahre sei es her, dass die Überlegungen ihren Lauf nahmen. Zwar sei schon zu Beginn klar gewesen, dass der Bannwald Probleme aufwerfen würde, mit derartigen Verzögerungen aber − angefangen von möglichen Alternativstandorten bis hin zu einer Gutachtenflut − habe niemand gerechnet. "Wir waren wohl ein wenig blauäugig", bilanzierte Steindl.

 Mit den Anforderungen stiegen die Kosten. Allein für den Straßenanschluss und die Ausgleichsmaßnahmen rechnet die Stadt mit fünf Millionen Euro. Letztere würden von einer nachhaltigen Denkweise zeugen, so Steindl. Als Ersatz für den gerodeten Bannwald werde ein gesunder Mischwald heranwachsen, keine "Pseudovegetation", wie es sie andernorts oft gebe.  − cklMehr dazu lesen Sie am Samstag, 1. Dezember, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
597735
Burghausen
Runter vom Abstellgleis
In Sachen Güterterminal will Hans Steindl nichts mehr anbrennen lassen. Gerade einmal zwei Wochen sind vergangen, seit die Regierung von Oberbayern grünes Licht für das 30-Millionen-Projekt gegeben hat. Am Freitag schon folgte der offiziell
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burghausen/597735_Runter-vom-Abstellgleis.html?em_cnt=597735
2012-11-30 15:29:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/30/teaser/121130_1531_29_38379937_ckl_gueterterminal_1_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige











Schwarz auf Gelb steht es geschrieben, diplomatisch formuliert: Weil der "angemessene Zustand nicht mehr garantiert" werden kann, wurde der Kreuzweg geschlossen. Gemeint sind damit Saufgelage und zurückbleibender Unrat. − Foto: Kleiner

Lange war es ruhig, dann aber kam die Wende: Der Kreuzweg des Altöttinger Marienwerkes wurde...



Auf der Baustelle für die Lappachtalbrücke bei Dorfen wird schon zwei Jahren gearbeitet. Neben einigen kleineren Gewerken ist dies der einzige Baufortschritt in Richtung München auf der A94. Doch im nächsten Jahr sollen Privatinvestoren hier groß ans Werk gehen.

275 Meter lang, 13 Millionen Euro teuer – die Lappachtalbrücke bei Dorfen ist das zentrale...



 - TB21

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 19.15 Uhr auf der A94 zwischen der Anschlussstelle...



− Foto: Kleiner

Sie standen schon als Alleinerben im Testament. Der Erlös aus dem Hausverkauf...



Die 3 Tenöre bewiesen nicht nur dramatische Stimmgewalt, sondern auch Körperbeherrschung und akrobatisches Können. − Fotos: Schwarz

Das Stundenziel wurde definitiv erreicht! Nach knapp drei Stunden Programm gab es für das Publikum...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...



So verwaist wie hier auf dem Bild ist die Altöttinger Notaufnahme nur selten. Seit längerem schon mehren sich Klagen über oft lange Wartezeiten. Der Landrat will reagieren, gibt aber zu bedenken, dass eine Erweiterung das Minus um jährlich eine Million Euro erhöht. − F.: Kleiner

Knapp einen Monat herrschte Ruhe, jetzt aber ist das Thema Kreiskliniken zurück...



Ein Bild, das der Vergangenheit angehört: Luftaufnahme vom Töginger Volksfest, hier 2014 am Harter Weg. Heuer fällt die Traditionsveranstaltung aus. − Foto: Kulik

Eine mehr als 40 Jahre währende Tradition kommt 2015 zum Erliegen: Es wird heuer definitiv kein...



Mit Flyern, die an alle Töginger Haushalte verteilt werden, werben die Vertreter der Bürgerinitiative (links) und der CSU für ihre Argumente. − Fotos: Brandl

Zweieinhalb Wochen vor dem Bürgerentscheid über die künftige Trägerschaft der Kindertagesstätte...



Die Kindergärten leisten wertvolle Bildungs- und Erziehungsarbeit. Die Erzieherinnen tendieren deshalb laut Bürgermeister dazu, wieder Gebühren einzuführen – als Wertschätzung dieser Arbeit. Das Foto zeigt Kinder in der "Werkecke" des Maria-Ward-Kindergartens in der Altstadt. Drexler

Fünf Jahre besteht nun in Burghausen die Kostenfreiheit von Kindergärten. Die Stadt hat bisher diese...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...