• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  29.11.2012  |  06:55 Uhr

Cassandra Wilson kommt zur Jazzwoche

von Raimund Meisenberger

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Jazz ist bei ihr nur noch ihre Herkunftsbezeichnung: Cassandra Wilson hat ihren Repertoirgrenzen sehr weit gezogen. Am 13. März eröffnet sie das Hauptprogramm der Burghauser Jazzwoche.  − Foto: dpa

Jazz ist bei ihr nur noch ihre Herkunftsbezeichnung: Cassandra Wilson hat ihren Repertoirgrenzen sehr weit gezogen. Am 13. März eröffnet sie das Hauptprogramm der Burghauser Jazzwoche.  − Foto: dpa

Jazz ist bei ihr nur noch ihre Herkunftsbezeichnung: Cassandra Wilson hat ihren Repertoirgrenzen sehr weit gezogen. Am 13. März eröffnet sie das Hauptprogramm der Burghauser Jazzwoche.  − Foto: dpa


Zur Schnapszahl gibt es Hochprozentiges: Die 44. Internationale Jazzwoche Burghausen von 12. bis 17. März 2013 hat die Interessengemeinschaft Jazz zu einer Woche der ganz großen Namen gemacht. Sängerin Cassandra Wilson, Gitarrist John Scofield, Bassist Larry Graham, Saxofonist Klaus Doldinger und der mächtig aufstrebende Sänger Gregory Porter sind nicht nur einem weiteren Publikum bekannt, sie stehen auch für eine ansprechende stilistische Vielfalt. Der Vorverkauf beginnt wie immer erst im Januar, die Passauer Neue Presse stellt schon jetzt die Höhepunkte des Programms vor.

Die Gewinner des Jazzpreises präsentieren sich bei der offiziellen Eröffnung am Mittwoch, 13. März, dem Festivalpublikum − und spielen die Wackerhalle warm für eine der prominentesten Vertreterinnen ihres Fachs: US-Sängerin Cassandra Wilson. Die 56-jährige zweifache Grammy-Gewinnerin mit der markanten Altstimme hat ihre Repertoiregrenzen bis heute immer weiter gezogen, auf ihrem aktuellen Album "Another Country" findet sich neben Jazz, Pop und Rock auch eine Funkversion von "O Sole Mio". John Scofield spielt am Donnerstag, 14. März, mit seinem Organic Trio in der Wackerhalle. Der 1951 geborene Virtuose gilt als einer der bedeutendsten Jazzgitarristen. Saxofonist Klaus Doldinger (76) eröffnet am Samstag, 16. März, in der Wackerhalle den Mainstream-Abend, ehe der 1971 geborene Kalifornier Gregory Porter die Bühne betritt. "Ich stehe in der Tradition, aber ich treibe sie voran" sagt der Mann mit dem sensationellen Bariton. "Die schönste Stimme des Jazz", sagt schlicht das Magazin "Jazzthing".
 Der Vorverkauf beginnt 15. Januar unter 08677/91646333 und bei allen PNP-Geschäftsstellen sowie unter www.regioevent.de/tickets..
 Info: www.jazzwoche.com
Mehr zum Thma lesen Sie am 29. November im Feuilleton der Passauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
595726
Burghausen
Cassandra Wilson kommt zur Jazzwoche
Zur Schnapszahl gibt es Hochprozentiges: Die 44. Internationale Jazzwoche Burghausen von 12. bis 17. März 2013 hat die Interessengemeinschaft Jazz zu einer Woche der ganz großen Namen gemacht. Sängerin Cassandra Wilson, Gitarrist John Scof
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burghausen/595726_Cassandra-Wilson-kommt-zur-Jazzwoche.html?em_cnt=595726
2012-11-29 06:55:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/28/teaser/121128_1710_29_38355403_mediaobjects_20121128_13_23_29_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige











Schwarz auf Gelb steht es geschrieben, diplomatisch formuliert: Weil der "angemessene Zustand nicht mehr garantiert" werden kann, wurde der Kreuzweg geschlossen. Gemeint sind damit Saufgelage und zurückbleibender Unrat. − Foto: Kleiner

Lange war es ruhig, dann aber kam die Wende: Der Kreuzweg des Altöttinger Marienwerkes wurde...



Am ehemaligen Gasthaus bröckelt die Fassade, Verkehrsteilnehmer und Passanten sind schon einer gewissen Gefahr ausgesetzt. − Foto: Kleiner

Zuerst hat sich der Bürgermeister von Marktl (Landkreis Altötting), Hubert Gschwendtner...



In der Blüte stehen die Bäume auf dem Mülleranwesen in Engfurt. Darunter sitzen gemütlich die Besucher beisammen. − Foto: Brandl

Rund 200 Besucher haben sich am Samstagabend auf dem Mülleranwesen von Engfurt (Stadt Töging...



− Foto: Kleiner

Sie standen schon als Alleinerben im Testament. Der Erlös aus dem Hausverkauf...



 - TB21

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 19.15 Uhr auf der A94 zwischen der Anschlussstelle...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...



Schwarz auf Gelb steht es geschrieben, diplomatisch formuliert: Weil der "angemessene Zustand nicht mehr garantiert" werden kann, wurde der Kreuzweg geschlossen. Gemeint sind damit Saufgelage und zurückbleibender Unrat. − Foto: Kleiner

Lange war es ruhig, dann aber kam die Wende: Der Kreuzweg des Altöttinger Marienwerkes wurde...



So verwaist wie hier auf dem Bild ist die Altöttinger Notaufnahme nur selten. Seit längerem schon mehren sich Klagen über oft lange Wartezeiten. Der Landrat will reagieren, gibt aber zu bedenken, dass eine Erweiterung das Minus um jährlich eine Million Euro erhöht. − F.: Kleiner

Knapp einen Monat herrschte Ruhe, jetzt aber ist das Thema Kreiskliniken zurück...



Die Kindergärten leisten wertvolle Bildungs- und Erziehungsarbeit. Die Erzieherinnen tendieren deshalb laut Bürgermeister dazu, wieder Gebühren einzuführen – als Wertschätzung dieser Arbeit. Das Foto zeigt Kinder in der "Werkecke" des Maria-Ward-Kindergartens in der Altstadt. Drexler

Fünf Jahre besteht nun in Burghausen die Kostenfreiheit von Kindergärten. Die Stadt hat bisher diese...



Das Wetter hat ihnen einiges abverlangt, umso emotionaler fiel am späten Samstagnachmittag der...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...