• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  29.11.2012  |  06:55 Uhr

Cassandra Wilson kommt zur Jazzwoche

von Raimund Meisenberger

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Jazz ist bei ihr nur noch ihre Herkunftsbezeichnung: Cassandra Wilson hat ihren Repertoirgrenzen sehr weit gezogen. Am 13. März eröffnet sie das Hauptprogramm der Burghauser Jazzwoche.  − Foto: dpa

Jazz ist bei ihr nur noch ihre Herkunftsbezeichnung: Cassandra Wilson hat ihren Repertoirgrenzen sehr weit gezogen. Am 13. März eröffnet sie das Hauptprogramm der Burghauser Jazzwoche.  − Foto: dpa

Jazz ist bei ihr nur noch ihre Herkunftsbezeichnung: Cassandra Wilson hat ihren Repertoirgrenzen sehr weit gezogen. Am 13. März eröffnet sie das Hauptprogramm der Burghauser Jazzwoche.  − Foto: dpa


Zur Schnapszahl gibt es Hochprozentiges: Die 44. Internationale Jazzwoche Burghausen von 12. bis 17. März 2013 hat die Interessengemeinschaft Jazz zu einer Woche der ganz großen Namen gemacht. Sängerin Cassandra Wilson, Gitarrist John Scofield, Bassist Larry Graham, Saxofonist Klaus Doldinger und der mächtig aufstrebende Sänger Gregory Porter sind nicht nur einem weiteren Publikum bekannt, sie stehen auch für eine ansprechende stilistische Vielfalt. Der Vorverkauf beginnt wie immer erst im Januar, die Passauer Neue Presse stellt schon jetzt die Höhepunkte des Programms vor.

Die Gewinner des Jazzpreises präsentieren sich bei der offiziellen Eröffnung am Mittwoch, 13. März, dem Festivalpublikum − und spielen die Wackerhalle warm für eine der prominentesten Vertreterinnen ihres Fachs: US-Sängerin Cassandra Wilson. Die 56-jährige zweifache Grammy-Gewinnerin mit der markanten Altstimme hat ihre Repertoiregrenzen bis heute immer weiter gezogen, auf ihrem aktuellen Album "Another Country" findet sich neben Jazz, Pop und Rock auch eine Funkversion von "O Sole Mio". John Scofield spielt am Donnerstag, 14. März, mit seinem Organic Trio in der Wackerhalle. Der 1951 geborene Virtuose gilt als einer der bedeutendsten Jazzgitarristen. Saxofonist Klaus Doldinger (76) eröffnet am Samstag, 16. März, in der Wackerhalle den Mainstream-Abend, ehe der 1971 geborene Kalifornier Gregory Porter die Bühne betritt. "Ich stehe in der Tradition, aber ich treibe sie voran" sagt der Mann mit dem sensationellen Bariton. "Die schönste Stimme des Jazz", sagt schlicht das Magazin "Jazzthing".
 Der Vorverkauf beginnt 15. Januar unter 08677/91646333 und bei allen PNP-Geschäftsstellen sowie unter www.regioevent.de/tickets..
 Info: www.jazzwoche.com
Mehr zum Thma lesen Sie am 29. November im Feuilleton der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












 - Piffer

Nun führt der tödliche Schuss von Burghausen zu ersten Konsequenzen. Wie das Polizeipräsidium...



So setzt sich nach Darstellung der Mineralölwirtschaft der Spritpreis zusammen (Preis nur ein Beispiel): Morgens ist es am teuersten, im Laufe des Tages sinken die Preise und zwischen 20 und 5 Uhr morgens steigen sie explosionsartig an. Nachts ist der Konkurrenzdruck geringer. Im Gegensatz zum benachbarten Österreich gibt es in Deutschland formal keine Beschränkung für die Anzahl der Preisänderungen pro Tag. −Grafik: BP

"Das ist der Hammer", beschwert sich Johann Kirchberger aus Tiefenbach im Landkreis Passau: "Am...



Wer kennt diesen Mann? − Fotos: Polizei

Eine Schlägerei unter Fahrgästen des Altöttinger Dultbusses beschäftigt nach wie vor die Polizei...



Die Tierhilfe aber kann im Klosterhof bleiben. Manuela Reisbeck ist eine der Helferinnen, die sich hier um Katzen kümmert.

Die Pläne, das Tierheim Arche Noah im städtischen Klosterhof an der Burgkirchener Straße...



Mit Baumaschinen werden die Photovoltaik-Module abgebaut. Die Arbeiten gehen hinter einer Barke vonstatten. Rechts im Bild sind die Module noch an der Anlage angebracht, sollen aber auch in Kürze verschwinden. − Foto: Brandl

Eine der größten Photovoltaikanlagen im südostbayerischen Raum verschwindet: Am Montag haben die...





− Foto: Kleiner

Folgenschwerer Fehler eines Fahnders: Bei dem tödlichen Schuss auf einen mutmaßlichen Drogendealer...



 - Foto: Kallmeier

Nach dem tödlichen Schuss aus einer Dienstwaffe eines Polizisten, der am Freitagabend für den Tod...



 - Piffer

Nun führt der tödliche Schuss von Burghausen zu ersten Konsequenzen. Wie das Polizeipräsidium...



Blumen liegen an der Stelle, an der der 33-Jährige in Burghausen durch einen Polizeischuss starb. - Foto: Piffer

UPDATE: Tod durch Polizisten: Schuss traf 33-Jährigen am Hinterkopf---Von Rauschgift ist die Rede...



Im Hinterhof dieses Wohnblocks wurde der 33-Jährige erschossen. − Foto: Robert Piffer

UPDATE: Tödlicher Schuss: Demo gegen Polizeigewalt in Burghausen---Der tödliche Schuss von...





Der Rolls Royce M9000 (1935) gehörte einst Margaret Rutherford, die die Romanfigur Miss Marple verkörperte. Nun freuen sich Adolf und Jitka Tahedl aus Regensburg über ihr außergewöhnliches Cabrio. − Fotos: Limmer

Bestes Sommerwetter mit weißblauem Himmel konnten die 52 Teilnehmer der ADAC-Chiemgau-Historic...



− Foto: dpa

Mittels Genspuren hat die Polizei zwei Trickdiebe überführt, die vor gut einem halben Jahr eine...



Landrat Erwin Schneider − Foto: Schwarz - Schwarz

Altöttings Landrat Erwin Schneider (53) ist am Donnerstagnachmittag überraschend in die Kreisklinik...



Am Max-Planck-Institut forscht Dr. Elisabeth Schneider mit der Hoffnung, wichtige Fortschritte im Kampf gegen Krebs zu erzielen. Ihre Doktorarbeit schrieb sie bei Nobelpreisträger Prof. Robert Huber. − F.: Denise Vernillo

Es gibt Karrieren, die sind fast zu perfekt, um wahr zu sein. Dr. Elisabeth Schneider kann eine...



 - Golfclub

Dass sich die Teilnehmer eines Golfturniers über einen Versicherungsfall freuen...