• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Marktl  |  23.11.2012  |  08:35 Uhr

Erneut Geisterfahrer auf A 94: Rentner (77) verwirrt

Lesenswert (4) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: dpa

 − Foto: dpa

 − Foto: dpa


Ein 77-jähriger Rentner aus dem Landkreis Altötting ist mit seinem Auto bei der Anschlussstelle Burghausen in die falsche Fahrtrichtung auf die A 94 aufgefahren. Am frühen Donnerstagabend teilten mehrere in Richtung Passau fahrende Autofahrer der Polizei über Notruf den Geisterfahrer mit. Der Falschfahrer war in Richtung München auf der falschen Spur unterwegs. Die Notrufmitteiler und nachfolgende Verkehrsteilnehmer konnten dem Falschfahrer gerade noch ausweichen und einen Zusammenstoß verhindern.

Von den Polizeiinspektionen Burghausen, Altötting und Mühldorf wurden die Anschlussstellen gesperrt. Die Streife der Dienstgruppe Mühldorf der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein fuhr eine sogenannte Drosselfahrt in Richtung des Falschfahrers, um den Verkehr auf der Autobahn zu warnen und eine geringst mögliche Gefährdung zu gewährleisten. Der Falschfahrer hatte die Autobahn wieder verlassen.

Anhand des Kennzeichens wurde von der Polizei der Halter ermittelt. Ein Alkoholtest verlief negativ. Der Fahrer war nach dem Vorfall etwas verwirrt. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren. Über die Sicherstellung seines Führerscheines wird noch entschieden. − pnp



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am