• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Vertreter der AWO und der politischen Ebenen vor dem neuen Georg-Schenk-Haus.  − Foto: Furtner

Vertreter der AWO und der politischen Ebenen vor dem neuen Georg-Schenk-Haus.  − Foto: Furtner

Vertreter der AWO und der politischen Ebenen vor dem neuen Georg-Schenk-Haus.  − Foto: Furtner


"Pflege mit Herz und Verstand" − das ist seit jeher das Credo der Arbeiterwohlfahrt. Dass jetzt optimale Bedingungen für das Wohnen und Leben und optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter im "Georg-Schenk-Haus" geschaffen wurden, dies stellte AWO-Bezirksvorsitzender Herbert Hofauer bei der Einweihungsfeier in der modernen Cafeteria fest und sprach sogleich dem Architekten Wolfgang Schinharl höchste Anerkennung aus.

Schinharl, der schon 18 Neu- und Ersatzbauten und fünf große Modernisierungsmaßnahmen für die Arbeiterwohlfahrt geplant und durchgeführt hat, habe mit seinen Wohngruppen-Modellen und dem hohen Einzelzimmer-Anteil bundesweit gültige Standards für den Heimbau gesetzt. Hofauer würdigte ferner die Zusammenarbeit mit den Kirchen bei der Ausgestaltung der neuen Kapelle, hob das Niedrigenergiekonzept sowie die Aufenthaltsqualität im Haus und in den Freianlagen hervor. − fu

Mehr lesen Sie im Burghauser Anzeiger am 10. November








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
579425
Burghausen
Ideales Pflege-Umfeld
"Pflege mit Herz und Verstand" − das ist seit jeher das Credo der Arbeiterwohlfahrt. Dass jetzt optimale Bedingungen für das Wohnen und Leben und optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter im "Georg-Schenk-Haus" geschaffen wurden, die
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burghausen/579425_Ideales-Pflege-Umfeld.html?em_cnt=579425
2012-11-09 18:15:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/09/teaser/121109_1816_29_38150939_awo_zentrum4_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige











Geschafft: Nach 111 Kilometern sind die Regensburger Fußwallfahrer in Altötting angekommen. Der erste Gruß von Pilgerführer Bernhard Meiler galt dem Gnadenbild, dann waren Administrator Prälat Günther Mandl (Mitte) und Bischof Rudolf Voderholzer an der Reihe. − Foto: Hölzlwimmer

Gut 3000 Pilger sind am Donnerstagmorgen in Regensburg gestartet, unterwegs ist ihre Zahl gestiegen...



Werbering, Touristik und Sponsoren der Ostereier-Aktion übergaben am Donnerstagabend im Rathaus den zehn Preisträgern ihre Gewinne. 4500 Einsendungen waren eingegangen. − Foto: Wetzl

18 riesige Ostereier standen im Stadtgebiet und animierten die Bevölkerung zu Spaziergängen und...



Inzwischen sind im gesamten Bodenbereich die Dämmung und die Kunststoffrohre für die Fußbodenheizung verlegt. − Foto: Gerlitz

Die Sanierung der Kinderkrippe in Gendorf schreitet voran. Die Arbeiten laufen planmäßig –...



Unfallflucht hat ein unbekannter Fahrer am Mittwoch in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr begangen...



Die dunkelgrüne Fläche im Vordergrund an der Abzweigung nach Höllthal ist als Standort für eine Art Raiffeisen-Logistikzentrum angedacht. Laut Plan sollen bis zu zwölf Hochsilos und zwei große Lagerhallen gebaut werden. Eine Weide grenzt direkt an – hier (die hellgrüne Fläche im Hintergrund) grasen die Kühe des benachbarten Biohofes. − Fotos: Lambach

Die Pleiskirchner Anwohner rund um Straß und Höllthal an der Kreisstraße AÖ2 sind in Sorge um die...





Geschafft: Nach 111 Kilometern sind die Regensburger Fußwallfahrer in Altötting angekommen. Der erste Gruß von Pilgerführer Bernhard Meiler galt dem Gnadenbild, dann waren Administrator Prälat Günther Mandl (Mitte) und Bischof Rudolf Voderholzer an der Reihe. − Foto: Hölzlwimmer

Gut 3000 Pilger sind am Donnerstagmorgen in Regensburg gestartet, unterwegs ist ihre Zahl gestiegen...



2746 Kilometer zu Fuß – das hat sich Renate Gredler (66) bei ihrer Pilgerreise ins Heilige Land vorgenommen. − Foto: Dorfner

Gut 70 Kilometer sind es von Grafing bei München nach Altötting. Die hatte Renate Gredler schon in...



An den Planungen hat sich noch nichts geändert: So könnte das Salzachzentrum nach Vorstellungen des österreichischen Partners SES einmal aussehen. − Foto: SES

Das Pokerspiel geht weiter: Grundeigentümer Taurus will eine optimale Rendite aus seiner Burghauser...



− Foto: Kleiner

Die Regierung von Oberbayern hat den Plan für den ca. 4,5 Kilometer langen, dreistreifigen Ausbau...



An der Einmündung der Bachstraße in die Robert-Koch-Straße hat die Stadt eine rund 5300 Quadratmeter große Fläche gekauft, auf der nun ein Baugebiet für acht Häuser gemäß dieser Planung mit einer Stichstraße als Zubringer entsteht. −Repro: Wetzl

Ein kleines, aber feines Baugebiet wird es am Ende der Robert-Koch-Straße gegenüber der Bayerischen...





Die Vorstände Peter Lischka (v.l.) und Wolfgang Altmüller von der VRmeine Raiffeisenbank, Rainer Auer, Vorstand der VR-Bank Burghausen-Mühldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Peter Schacherbauer, Georg Krieg sowie Reinhard Frauscher und Peter Mayr. − Foto: Baumgartner

Nach dem Willen der VR-Bank Burghausen-Mühldorf soll es künftig nur noch eine große...



Am Kressenbach wird eine der Monitoring-Stellen sein. Die Haminger machten deutlich, dass sie über die Messergebnisse informiert bleiben wollen. − Fotos: Schönstetter

Wo an einer Stelle Grundwasser entnommen wird, da fehlt es an einem anderen Ort: Das ist die...



Die Neue im Staatlichen Schulamt: Hildegard Hajek-Spielvogel wird als Schulrätin für die Mittelschulen im Landkreis zuständig sein, Schulamtsdirektor Harald Kronthaler für die Grundschulen. − F.: Schwarz

Als "Lehrdirndl von Schulamtsdirektor Harald Kronthaler" hat sich Hildegard Hajek-Spielvogel am...



− Foto: Kleiner

Die Regierung von Oberbayern hat den Plan für den ca. 4,5 Kilometer langen, dreistreifigen Ausbau...