• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  07.11.2012  |  17:12 Uhr

Waldrapp-Projekt geht trotz Rückschlägen weiter

Lesenswert (3) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Projektleiter Johannes Fritz mit einem der seltenen Burghauser Waldrappe, die zugleich weltweit einige der letzten ihrer Art sind.  − Foto: Unsöld

Projektleiter Johannes Fritz mit einem der seltenen Burghauser Waldrappe, die zugleich weltweit einige der letzten ihrer Art sind.  − Foto: Unsöld

Projektleiter Johannes Fritz mit einem der seltenen Burghauser Waldrappe, die zugleich weltweit einige der letzten ihrer Art sind.  − Foto: Unsöld


Er galt als ausgestorben, doch nach 300 Jahren ist der Waldrapp zurück in Bayern − dank des Artenschutz-Projekts mit Standort Bergham/Burghausen. Der jüngste Abschuss von drei Waldrappen in der Gegend von Livorno durch einen Wilderer bedeutet einen herben Verlust − dennoch sieht Johannes Fritz, Leiter des Waldrapp-Teams, das gesamte Projekt nicht gefährdet. Im Gegenteil: Trotz der Rückschläge entwickle sich der Bestand weiter.

Die für zwei der drei abgeschossenen Ibisvögel tödlich endende Ballerei des norditalienischen Wilderers hat − wir berichteten − starkes mediales Interesse auch in Italien hervorgerufen. Johannes Fritz stellt indes fest, dass es Abschüsse schon immer gegeben habe. Der Unterschied zu früher sei, dass die abgeschossenen Vögel jetzt durch GPS-Geräte geortet und die Jäger ausfindig gemacht werden können.  − fu

Mehr lesen Sie im Burghauser Anzeiger am 8. November








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
577521
Burghausen
Waldrapp-Projekt geht trotz Rückschlägen weiter
Er galt als ausgestorben, doch nach 300 Jahren ist der Waldrapp zurück in Bayern − dank des Artenschutz-Projekts mit Standort Bergham/Burghausen. Der jüngste Abschuss von drei Waldrappen in der Gegend von Livorno durch einen Wilderer bedeu
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burghausen/577521_Waldrapp-Projekt-geht-trotz-Rueckschlaegen-weiter.html?em_cnt=577521
2012-11-07 17:12:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/07/teaser/121107_1713_29_38127972_johannes_fritz_mit_gonzo_m_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige











Schwarz auf Gelb steht es geschrieben, diplomatisch formuliert: Weil der "angemessene Zustand nicht mehr garantiert" werden kann, wurde der Kreuzweg geschlossen. Gemeint sind damit Saufgelage und zurückbleibender Unrat. − Foto: Kleiner

Lange war es ruhig, dann aber kam die Wende: Der Kreuzweg des Altöttinger Marienwerkes wurde...



Am ehemaligen Gasthaus bröckelt die Fassade, Verkehrsteilnehmer und Passanten sind schon einer gewissen Gefahr ausgesetzt. − Foto: Kleiner

Zuerst hat sich der Bürgermeister von Marktl (Landkreis Altötting), Hubert Gschwendtner...



In der Blüte stehen die Bäume auf dem Mülleranwesen in Engfurt. Darunter sitzen gemütlich die Besucher beisammen. − Foto: Brandl

Rund 200 Besucher haben sich am Samstagabend auf dem Mülleranwesen von Engfurt (Stadt Töging...



 - TB21

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 19.15 Uhr auf der A94 zwischen der Anschlussstelle...



− Foto: Kleiner

Sie standen schon als Alleinerben im Testament. Der Erlös aus dem Hausverkauf...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...



So verwaist wie hier auf dem Bild ist die Altöttinger Notaufnahme nur selten. Seit längerem schon mehren sich Klagen über oft lange Wartezeiten. Der Landrat will reagieren, gibt aber zu bedenken, dass eine Erweiterung das Minus um jährlich eine Million Euro erhöht. − F.: Kleiner

Knapp einen Monat herrschte Ruhe, jetzt aber ist das Thema Kreiskliniken zurück...



Schwarz auf Gelb steht es geschrieben, diplomatisch formuliert: Weil der "angemessene Zustand nicht mehr garantiert" werden kann, wurde der Kreuzweg geschlossen. Gemeint sind damit Saufgelage und zurückbleibender Unrat. − Foto: Kleiner

Lange war es ruhig, dann aber kam die Wende: Der Kreuzweg des Altöttinger Marienwerkes wurde...



Die Kindergärten leisten wertvolle Bildungs- und Erziehungsarbeit. Die Erzieherinnen tendieren deshalb laut Bürgermeister dazu, wieder Gebühren einzuführen – als Wertschätzung dieser Arbeit. Das Foto zeigt Kinder in der "Werkecke" des Maria-Ward-Kindergartens in der Altstadt. Drexler

Fünf Jahre besteht nun in Burghausen die Kostenfreiheit von Kindergärten. Die Stadt hat bisher diese...



Das Wetter hat ihnen einiges abverlangt, umso emotionaler fiel am späten Samstagnachmittag der...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...