• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 9.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  14.09.2013  |  16:13 Uhr

Europapreis des Europarates für das "Herz Bayerns" +++ Fotos

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken
Fotostrecken Fotostrecke






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Sir Alan Meale (links) von der zuständigen Kommission des Europarates übergab am Samstagnachmittag Bürgermeister Herbert Hofauer den Europapreis.  − Foto: Schwarz

Sir Alan Meale (links) von der zuständigen Kommission des Europarates übergab am Samstagnachmittag Bürgermeister Herbert Hofauer den Europapreis.  − Foto: Schwarz

Sir Alan Meale (links) von der zuständigen Kommission des Europarates übergab am Samstagnachmittag Bürgermeister Herbert Hofauer den Europapreis.  − Foto: Schwarz


Das "Herz Bayerns" ist jetzt eines der Herzen Europas: Bürgermeister Herbert Hofauer nahm stellvertretend für die Kreis- und Wallfahrtsstadt Altötting und ihre Bürger am Samstag im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum aus den Händen des zuständigen Vorsitzenden des Unterausschusses Sir Alan Meale den Europapreis des Europarates entgegen.

Meale lobte die Stadt, weil sie in ihren partnerschaftlichen Beziehungen "einen echten europaweiten Horizont" angestrebt habe und nannte als Beispiele die Arbeitsgemeinschaft "Shrines of Europe", die vielfältigen Jugendaustauschprogramme sowie die Aktivitäten der Gemeinschaft Emanuel. Er sagte, die Städte, die den Europapreis tragen – 71 an der Zahl –, bildeten "in einem gewissen Sinn die Elitetruppe unter den Kämpfern für den europäischen Gedanken".

Europaministerin Emilia Müller sagte in ihrer Festrede, der Europapreis werde verliehen für die Verbreitung des europäischen Gedankens. In diesem Sinne stehe Altötting jetzt in einer Reihe mit Avignon, Ankara, Berlin und Bologna, die die Auszeichnung ebenfalls schon erhalten haben. Der Geist der Völkerverständigung sei in Altötting besonders lebendig, pilgere doch jährlich eine Million Menschen aus der ganzen Welt zur Schwarzen Madonna. Die Zusammenarbeit in den "Shrines of Europe" werte diesen Gedanken noch weiter auf. Altötting sei Vorbild für Europa, so Müller: "Hier ist Europa keine abstrakte Idee, sondern gelebte Überzeugung."

Der Europapreis ist eine vierstufige Auszeichnung: Altötting erhielt im Jahr 2000 das Europadiplom, im Folgejahr die Ehrenfahne des Europarates sowie 2003 die Ehrenplakette. 2013 nun folgt der eigentliche Europapreis, der aus dem Wanderpreis, einer Bronzemedaille, einer Ehrenurkunde und einem Geldbetrag für eine Reise innerhalb Europas für einen oder mehrere Jugendliche der ausgezeichneten Gemeinde besteht. Altötting und die ungarische Stadt Tata, die heuer ebenfalls ausgezeichnet wurde, erhalten jeweils 5000 Euro für diesen Zweck. − ecsAusführlich berichtet die Heimatzeitung am 16. September!









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
971994
Altötting
Europapreis des Europarates für das "Herz Bayerns" +++ Fotos
Das "Herz Bayerns" ist jetzt eines der Herzen Europas: Bürgermeister Herbert Hofauer nahm stellvertretend für die Kreis- und Wallfahrtsstadt Altötting und ihre Bürger am Samstag im Raiffeisensaal des Kultur + Kongress Forum aus den H&a
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/971994_Europapreis-des-Europarates-fuer-das-Herz-Bayerns.html?em_cnt=971994&ref=lf
2013-09-14 16:13:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/09/14/teaser/130914_1612_29_41455207_74_teaser.jpg
news



Anzeige







Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlmannstetter Unte...
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...



− Foto: ckl

Ein Zwischenfall bei der Burghauser Wacker Chemie (Landkreis Altötting) hat am späten...



Leere Kirchenbänke bestimmen nicht nur in Altötting das Bild. Selbst bei den Gottesdiensten bleibt oft der Großteil der Plätze frei − auch wenn die Zahl der Kirchenaustritte zuletzt gesunken ist. − F.: Kleiner

Der Minusrekord bleibt unangetastet, doch entspannt zurücklehnen können sich die Verantwortlichen...



Das Siegerteam der 23. Emmertinger Hallenfußball-Ortsmeisterschaft (hinten v.l.) mit SV DJK Vorstand Konrad Mödl, Fußballabteilungsleiter Hubert Killinger, Benjamin Eglseer, Manfred Göbl, Stefan Göbl, Manuel Gruber, der auch Torschützenkönig des Turniers wurde, Altbürgermeister und Schirmherr Josef Maier, (vo.) Florian Koroschetz, Robert Menhart, Manuel Mücke und Adrian Genz. − Foto: Fuchs

Zum 23. Mal wurden nun die Hallenfußball-Ortsmeisterschaften des SV DJK Emmerting ausgetragen...



Viele Glückwünsche zum 80. Geburtstag hat Oskar Hofstetter entgegen genommen. − Foto: Brandl

Aus seinen Händen haben die Neuöttinger jahrzehntelang ihr buchstäbliches "täglich Brot" entgegen...





Einer der beklagten Ärzte im Münchner Gerichtssaal. Foto: dpa

Das Oberlandesgericht München hat eine Klage von Eltern aus dem Landkreis Freyung-Grafenau auf...



Leere Kirchenbänke bestimmen nicht nur in Altötting das Bild. Selbst bei den Gottesdiensten bleibt oft der Großteil der Plätze frei − auch wenn die Zahl der Kirchenaustritte zuletzt gesunken ist. − F.: Kleiner

Der Minusrekord bleibt unangetastet, doch entspannt zurücklehnen können sich die Verantwortlichen...



Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...



519 Kilometer sind es von Altötting nach Padua. Per Liegefahrrad will Tony Seidl diese Strecke bewältigen und seine Fahrt mit der Helmkamera festhalten. − Fotos: Kleiner

Ohne sein technisches Helferlein könnte Anton Seidl weder gehen noch reden. Selbst mit fällt es dem...



Wirklichkeit wird jetzt eine provisorische Lösung, um zu sehen, ob diese funktioniert und ausreicht. Eine rote Radwegmarkierung wird auf die Fahrbahn zwischen fahrendem und parkendem Verkehr so aufgebracht, wie sie hier in der Fotomontage schon zu erkennen ist. −Fotomontage: Stadtverwaltung

Zurückhaltung heißt jetzt die Devise des Stadtrats in der Robert-Koch-Straße...





Lokale Themen wie hier die Technosan ziehen immer – hier beim Gaudiwurm 2013. − Foto: Lambach

Aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre hat die Stadt Neuötting beim Organisieren des Gaudiwurms...



Prälat Günter Mandl (l.) war sechs Jahre Dekan. Pfarrer Heribert Schauer wurde zum neuen Dekan gewählt. − Foto: ANA/pk

Wechsel an der Spitze des Dekanats Altötting: Pfarrer Heribert Schauer, neuer geistlicher Leiter im...



519 Kilometer sind es von Altötting nach Padua. Per Liegefahrrad will Tony Seidl diese Strecke bewältigen und seine Fahrt mit der Helmkamera festhalten. − Fotos: Kleiner

Ohne sein technisches Helferlein könnte Anton Seidl weder gehen noch reden. Selbst mit fällt es dem...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting