• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 12.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  20.08.2013  |  17:36 Uhr

Damit die Vereinskasse weiter klingelt

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Kompliziert sieht er aus, der IBAN-Code, der nach und nach Kontonummern und Bankleitzahlen ersetzt. Während Privatpersonen eine Übergangsfrist bis 2016 bleibt, müssen Vereine schon 2014 umstellen.  − Foto: dpa

Kompliziert sieht er aus, der IBAN-Code, der nach und nach Kontonummern und Bankleitzahlen ersetzt. Während Privatpersonen eine Übergangsfrist bis 2016 bleibt, müssen Vereine schon 2014 umstellen.  − Foto: dpa

Kompliziert sieht er aus, der IBAN-Code, der nach und nach Kontonummern und Bankleitzahlen ersetzt. Während Privatpersonen eine Übergangsfrist bis 2016 bleibt, müssen Vereine schon 2014 umstellen.  − Foto: dpa


 Egal ob Gartenbauverein, Männerchor oder Kegelclub: Die meisten Vereine in Deutschland sind noch nicht ausreichend auf SEPA eingestellt. Das muss sich bis zum 1. Februar 2014 ändern, andernfalls könnten viele Vereine Schwierigkeiten damit bekommen, Mitgliedsbeiträge einzuziehen und Rechnungen zu bezahlen. Denn anders als für Privatpersonen gibt es für sie keine Übergangsfrist. In sieben Schritten erklärt die Bundesbank, was jeder Vereinskassier beim Umstieg beachten sollte:

 Schritt 1: Gläubiger-Identifikationsnummer beantragen. Jeder Verein, der die Mitgliedsbeiträge via Lastschriftverfahren einzieht, benötigt seine Gläubiger-Identifikationsnummer. Als ersten Schritt zur Umstellung auf SEPA sollte sie darum bei der Deutschen Bundesbank beantragt werden (www.glaeubiger-id.bundesbank.de).

 Schritt 2: Inkassovereinbarung mit der Hausbank. Um am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen zu können, muss der Verein von seiner Bank dafür zugelassen werden. Die Ansprechpartner in der Hausbank helfen hier weiter.

 Schritt 3: Umstellung der Stammdaten. Da ein Verein die Beiträge von den Konten seiner Mitglieder einzieht, muss er deren Kontodaten auf IBAN und BIC umstellen. Um den bürokratischen Aufwand im Rahmen zu halten, bietet die Kreditwirtschaft Programme zur Konvertierung an. Die Mitgliederdaten können aber auch direkt abgefragt werden. Die Vereine selbst müssen ihre Kontodaten ebenfalls umstellen und darauf achten, dass ihre Geschäftspapiere (z. B. Briefpapier, Rechnungen) angepasst werden.

 Schritt 4: Das SEPA-Lastschriftmandat. Um die Mitgliedsbeiträge einziehen zu können, benötigt der Verein die Erlaubnis jedes einzelnen Mitglieds: das sogenannte SEPA-Lastschriftmandat. Bereits bestehende Einzugsermächtigungen gelten weiterhin. Bei Altmitgliedern muss also kein neues Mandat eingeholt werden. Die Vereinsmitglieder müssen lediglich über die Umstellung informiert werden (siehe Schritt 6). Von jedem, der dem Verein neu beitritt und seine Beiträge via SEPA-Lastschrift abbuchen lässt, muss nun statt der Einzugsermächtigung ein SEPA-Lastschriftmandat vorliegen. Die Vorlage für die Mandatstexte findet sich in der Regel in den Inkassobedingungen der Hausbank.

 Schritt 5: Mandatsreferenznummer festlegen. Für jede SEPA-Lastschrift muss eine individuelle Mandatsreferenznummer festgelegt werden, die maximal 35 Zeichen (Buchstaben und Zahlen) umfassen darf. Sie könnte beispielsweise aus dem Namen und der Mitgliedsnummer eines Vereinsmitglieds bestehen.

 Schritt 6: Mitglieder informieren. Vor der ersten Anwendung muss jedes Mitglied vom Verein darüber informiert werden, dass künftig SEPA-Lastschriften eingezogen werden. Hierzu gibt es Musterschreiben im Internet (www.sepadeutschland.de/sepa-fuer-vereine).

 Schritt 7: Was sonst noch zu beachten ist. Nun kann das SEPA-Lastschriftverfahren starten. Zu berücksichtigen ist, dass jedes Mitglied mindestens zwei Wochen vor Abbuchung des Beitrags über die Höhe und das Abbuchungsdatum informiert werden muss. Dies kann beispielsweise mit der Jahresabrechnung geschehen. Bei SEPA-Basislastschriften ist außerdem zu beachten, die Lastschrift frühzeitig bei der Bank einzureichen: vor der ersten Abbuchung sind fünf Tage Vorlauffrist einzuplanen, bei Folgeabbuchungen zwei Tage.  − cklMehr dazu lesen Sie am Mittwoch, 21. August, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
919743
Altötting
Damit die Vereinskasse weiter klingelt
 Egal ob Gartenbauverein, Männerchor oder Kegelclub: Die meisten Vereine in Deutschland sind noch nicht ausreichend auf SEPA eingestellt. Das muss sich bis zum 1. Februar 2014 ändern, andernfalls könnten viele Vereine Schwierigkeiten d
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/919743_Damit-die-Vereinskasse-weiter-klingelt.html?em_cnt=919743
2013-08-20 17:36:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/08/20/teaser/130820_1735_29_41174818_ueberweisung_teaser.jpg
news



Anzeige







Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlmannstetter Unte...
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Tausende Tonnen Schutt lagern auf dem TechnoSan-Gelände in Neuötting. Wegen eines Bescheids dazu klagt das Unternehmen jetzt vor dem Münchner Verwaltungsgericht gegen das Landratsamt Altötting. − Foto: Kleiner

Jahrelang haben die Verantwortlichen der Entsorgungsfirma TechnoSan Kunden betrogen und Behörden...



Ein Unterschlupf für alle Fälle: Alexandra Bahn unter ihrem "Natural Shelter" im Mehringer Wald. Die Toilette und das Waschbecken sollen den Kontrast zur heutigen Zivilisation darstellen. − Fotos: Bahn

Wie es früher wohl war, als es noch keine Heizung gab? Kein wärmendes Haus, keine Dämmwände und...



Wer Müll wie Zigarettenschachteln einfach auf die Straße wirft, muss in Neuötting mit Sanktionen rechnen. −Symbolbild: dpa

Die Verunreinigung auf den Ausfallstraßen Neuöttings durch Abfall von Schnellimbissen oder...



Bauvorhaben stehen im Investitionshaushalt ganz oben. Raitenhaslach, Stadtsaal und Hess-Schule sind die wesentlichen Vorhaben. Doch wegen des Hochschulbaus und der Flüchtlinge besteht trotz der zurückliegenden Bauten am Stadtpark (Bild) weiterer Bedarf. − Foto: Wetzl

Ohne Gegenstimmen hat der Stadtrat am Mittwoch den Haushalt für dieses Jahr verabschiedet...



Verkündete das bevorstehende Ende des "Liederkranz Töging" erstmals öffentlich: Alfred Ganghofner, der 2. Vorsitzende am Mittwoch bei der Jahreshauptversammlung des Heimatbunds. − Foto: Brandl

Einer der ältesten Vereine von Töging (Landkreis Altötting) steht vor dem Aus: Im Laufe des Jahres...





Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...



Leere Kirchenbänke bestimmen nicht nur in Altötting das Bild. Selbst bei den Gottesdiensten bleibt oft der Großteil der Plätze frei − auch wenn die Zahl der Kirchenaustritte zuletzt gesunken ist. − F.: Kleiner

Der Minusrekord bleibt unangetastet, doch entspannt zurücklehnen können sich die Verantwortlichen...



Die beiden Mieterinnen Maria Riedhofer (links) und Marianne Hollnecker können aufatmen. Auch wenn ihr weiterer Prozess mit der Klägerin noch offen ist, hat das jetzige Urteil darauf Auswirkungen. Die mit Herzblut gepflegten Blumenbeete dürfen bleiben. Das Bild zeigt die beiden Damen im zurückliegenden Sommer auf der Terrasse von Maria Riedhofer mit den Blumen davor. − Foto: Wetzl

Der Blumenstreit am Burghauser Burgfrieden ist entschieden – zumindest vorerst und in den...



− Foto: tb21

Wahrscheinlich aufgrund Drogenmissbrauchs hat am Dienstag gegen 20.30 Uhr ein 34-Jähriger aus...



Wer Müll wie Zigarettenschachteln einfach auf die Straße wirft, muss in Neuötting mit Sanktionen rechnen. −Symbolbild: dpa

Die Verunreinigung auf den Ausfallstraßen Neuöttings durch Abfall von Schnellimbissen oder...





Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting