• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  20.08.2013  |  17:36 Uhr

Damit die Vereinskasse weiter klingelt

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Kompliziert sieht er aus, der IBAN-Code, der nach und nach Kontonummern und Bankleitzahlen ersetzt. Während Privatpersonen eine Übergangsfrist bis 2016 bleibt, müssen Vereine schon 2014 umstellen.  − Foto: dpa

Kompliziert sieht er aus, der IBAN-Code, der nach und nach Kontonummern und Bankleitzahlen ersetzt. Während Privatpersonen eine Übergangsfrist bis 2016 bleibt, müssen Vereine schon 2014 umstellen.  − Foto: dpa

Kompliziert sieht er aus, der IBAN-Code, der nach und nach Kontonummern und Bankleitzahlen ersetzt. Während Privatpersonen eine Übergangsfrist bis 2016 bleibt, müssen Vereine schon 2014 umstellen.  − Foto: dpa


 Egal ob Gartenbauverein, Männerchor oder Kegelclub: Die meisten Vereine in Deutschland sind noch nicht ausreichend auf SEPA eingestellt. Das muss sich bis zum 1. Februar 2014 ändern, andernfalls könnten viele Vereine Schwierigkeiten damit bekommen, Mitgliedsbeiträge einzuziehen und Rechnungen zu bezahlen. Denn anders als für Privatpersonen gibt es für sie keine Übergangsfrist. In sieben Schritten erklärt die Bundesbank, was jeder Vereinskassier beim Umstieg beachten sollte:

 Schritt 1: Gläubiger-Identifikationsnummer beantragen. Jeder Verein, der die Mitgliedsbeiträge via Lastschriftverfahren einzieht, benötigt seine Gläubiger-Identifikationsnummer. Als ersten Schritt zur Umstellung auf SEPA sollte sie darum bei der Deutschen Bundesbank beantragt werden (www.glaeubiger-id.bundesbank.de).

 Schritt 2: Inkassovereinbarung mit der Hausbank. Um am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen zu können, muss der Verein von seiner Bank dafür zugelassen werden. Die Ansprechpartner in der Hausbank helfen hier weiter.

 Schritt 3: Umstellung der Stammdaten. Da ein Verein die Beiträge von den Konten seiner Mitglieder einzieht, muss er deren Kontodaten auf IBAN und BIC umstellen. Um den bürokratischen Aufwand im Rahmen zu halten, bietet die Kreditwirtschaft Programme zur Konvertierung an. Die Mitgliederdaten können aber auch direkt abgefragt werden. Die Vereine selbst müssen ihre Kontodaten ebenfalls umstellen und darauf achten, dass ihre Geschäftspapiere (z. B. Briefpapier, Rechnungen) angepasst werden.

 Schritt 4: Das SEPA-Lastschriftmandat. Um die Mitgliedsbeiträge einziehen zu können, benötigt der Verein die Erlaubnis jedes einzelnen Mitglieds: das sogenannte SEPA-Lastschriftmandat. Bereits bestehende Einzugsermächtigungen gelten weiterhin. Bei Altmitgliedern muss also kein neues Mandat eingeholt werden. Die Vereinsmitglieder müssen lediglich über die Umstellung informiert werden (siehe Schritt 6). Von jedem, der dem Verein neu beitritt und seine Beiträge via SEPA-Lastschrift abbuchen lässt, muss nun statt der Einzugsermächtigung ein SEPA-Lastschriftmandat vorliegen. Die Vorlage für die Mandatstexte findet sich in der Regel in den Inkassobedingungen der Hausbank.

 Schritt 5: Mandatsreferenznummer festlegen. Für jede SEPA-Lastschrift muss eine individuelle Mandatsreferenznummer festgelegt werden, die maximal 35 Zeichen (Buchstaben und Zahlen) umfassen darf. Sie könnte beispielsweise aus dem Namen und der Mitgliedsnummer eines Vereinsmitglieds bestehen.

 Schritt 6: Mitglieder informieren. Vor der ersten Anwendung muss jedes Mitglied vom Verein darüber informiert werden, dass künftig SEPA-Lastschriften eingezogen werden. Hierzu gibt es Musterschreiben im Internet (www.sepadeutschland.de/sepa-fuer-vereine).

 Schritt 7: Was sonst noch zu beachten ist. Nun kann das SEPA-Lastschriftverfahren starten. Zu berücksichtigen ist, dass jedes Mitglied mindestens zwei Wochen vor Abbuchung des Beitrags über die Höhe und das Abbuchungsdatum informiert werden muss. Dies kann beispielsweise mit der Jahresabrechnung geschehen. Bei SEPA-Basislastschriften ist außerdem zu beachten, die Lastschrift frühzeitig bei der Bank einzureichen: vor der ersten Abbuchung sind fünf Tage Vorlauffrist einzuplanen, bei Folgeabbuchungen zwei Tage.  − cklMehr dazu lesen Sie am Mittwoch, 21. August, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
919743
Altötting
Damit die Vereinskasse weiter klingelt
 Egal ob Gartenbauverein, Männerchor oder Kegelclub: Die meisten Vereine in Deutschland sind noch nicht ausreichend auf SEPA eingestellt. Das muss sich bis zum 1. Februar 2014 ändern, andernfalls könnten viele Vereine Schwierigkeiten d
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/919743_Damit-die-Vereinskasse-weiter-klingelt.html
2013-08-20 17:36:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/08/20/teaser/130820_1735_29_41174818_ueberweisung_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Der Weltenbummler Rudi Hölzlwimmer, Land- und Gastwirt aus Arbing, hat schon alle fünf Kontinente mehrmals bereist. Das oben stehende Foto zeigt ihn bei einem Aufenthalt in Australien 2012. Nun plant er eine Gruppenreise in 112 Tagen rund um die Welt – und zwar nur mit Zügen und Schiffen. − Foto: Hölzlwimmer

In 80 Tagen um die Welt: Wer kennt nicht den mehrfach verfilmten, berühmten Roman von Jules Verne...



− Foto: Archiv Wolf

Schwere Verletzungen hat sich eine 46-Jährige bei einem Verkehrsunfall zugezogen...



Der Hl. Michael als Patron der Altöttinger Friedhofskirche wird anlässlich der Wiedereröffnung geschmückt. Mesner Hermann Unterhofer (r.) war gerade dabei, die Girlande zu fertigen, als sich Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl über den Fortgang der Arbeiten informierte. − F.: Hölzlwimmer

Sie hat nicht so lange gedauert wie die Sanierung der Basilika und sie war bei weitem nicht so...



Landrat Erwin Schneider (.v.r.) zeichnete 15 Kommunalpolitiker für ihr langjähriges Wirken aus – namentlich Hans Daferner, Karl Heinz Eder, Josef Pittner, Horst Krebes, Georg Eder, Hubert Gschwendtner, Stephanie von Pfuel, Martin Poschner, Peter Gottschaller, Stefan Kammergruber, Franz Watzinger, Andreas Ernst, Dieter Wüst, Frank Springer und Gottfried Mitterer. − Foto: Schwarz

15 verdiente Kommunalpolitiker hat Landrat Erwin Schneider im Namen des bayerischen...



Vor der malerischen Kulisse der Burghauser Burg trainiert Extremschwimmer Christof Wandratsch (3. von rechts) zweimal wöchentlich alle Teilnehmer, die bei der 1. German Open im Ice-Swimming vom 9. bis 11. Januar im Wöhrsee dabei sein wollen. − Foto: Huttner

Bis vor einigen Jahren, so Christof Wandratsch, habe er sich nicht vorstellen können...





Mit schwerem Gerät und vereinten Kräften haben die Aufbauarbeiten für die beliebte Eislaufbahn vor dem Bürgerhaus begonnen. − Foto: Huttner

Bald ist es wieder soweit: Pünktlich zur Vorweihnachtszeit wird vor dem Bürgerhaus wieder die...



Am 28. Februar 2013 ging das Pontifikat von Papst Benedikt XVI. zu Ende. Seit dem 13. März 2013 ist Franziskus der neue Papst. So trafen sich das erste Mal seit über 700 Jahren zwei Päpste. (Foto: dpa) − Foto: dpa

Öffentliche Auftritte des emeritierten Papstes Benedikt sind seit seinem Rücktritt am 28...



−Symbolbild: PNP-Archiv

Sagt die kleine Maria (Name von der Redaktion geändert) die Wahrheit oder wurde sie von ihren Eltern...



Wenn die FDP aus dem Bundestag fliegt, dann pilgert er, hatte Willi Winkler versprochen. Sie flog raus. − Foto: Arno Burgi/dpa

Am Ende ist der rechte Fuß kaputt. Das CT zeigt: Ein Mittelfußknochen ist gebrochen...



Die Gründungsmitglieder: (v.l.n.r.) Konrad Waitzhofer, Peter Hartmann, JU-Ortsvorsitzender Maximilian Maier, Dr. Marcel Huber, CSU Ortsvorsitzende Gisela Kriegl, Bürgermeister Stefan Kammergruber und stellv. JU-Ortsvorsitzender Matthias Bergmann mit dem Jubiläumskrug. − F.: Fuchs

"Ja, bei der Jungen Union seid ihr schon richtig dran, wenn ihr ein Wörtchen mitreden wollt...





Um diesen Feldweg bei Kastl geht es. − Foto: Stummer

Es geht um 120 Meter Feldweg und um die Frage, dürfen sie befahren werden oder nicht...



Wie Pfarrer Dr. Martin Fohl (3. v. r.) wärmten sich viele Besucher am kalten Sonntagnachmittag bei heißen Getränken auf. − Foto: Fund

Dicht bevölkert war der Pfarrgarten der Holzlandgemeinde (Landkreis Altötting) am Samstag und...



Der Weltenbummler Rudi Hölzlwimmer, Land- und Gastwirt aus Arbing, hat schon alle fünf Kontinente mehrmals bereist. Das oben stehende Foto zeigt ihn bei einem Aufenthalt in Australien 2012. Nun plant er eine Gruppenreise in 112 Tagen rund um die Welt – und zwar nur mit Zügen und Schiffen. − Foto: Hölzlwimmer

In 80 Tagen um die Welt: Wer kennt nicht den mehrfach verfilmten, berühmten Roman von Jules Verne...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting