• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 19.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  07.03.2013  |  11:44 Uhr

"Konve": In Altötting erfinden 23 junge Leute die Kommune neu

von Magnus Altschäfl

Lesenswert (11) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






In der  Freizeit an die Sonne  − bei schönem Wetter ist der  Innenhof Mittelpunkt des Gemeinschaftslebens der "Konve". Theresa Gauer (v. l.), Simon Aicher, Julian Biebl (auf dem Dach), Marcel Seehuber, Claudia Buchner, Walter Märkl und Mehmet Ünal wollen nicht allein und anonym wohnen.

In der Freizeit an die Sonne − bei schönem Wetter ist der Innenhof Mittelpunkt des Gemeinschaftslebens der "Konve". Theresa Gauer (v. l.), Simon Aicher, Julian Biebl (auf dem Dach), Marcel Seehuber, Claudia Buchner, Walter Märkl und Mehmet Ünal wollen nicht allein und anonym wohnen. | Foto: Gauer

In der Freizeit an die Sonne − bei schönem Wetter ist der Innenhof Mittelpunkt des Gemeinschaftslebens der "Konve". Theresa Gauer (v. l.), Simon Aicher, Julian Biebl (auf dem Dach), Marcel Seehuber, Claudia Buchner, Walter Märkl und Mehmet Ünal wollen nicht allein und anonym wohnen. - Foto: Gauer


Die Wohnanlage in der Altöttinger Konventstraße voll junger, eher linksgerichteter Mieter ist ein beliebtes Ziel für rechte Umtriebe − Farbbeutel, beschmierte Wände und mehr. 16 Wohnungen mit jeweils rund 50 Quadratmetern Fläche befinden sich in den zwei Häusern, alle sind belegt. Neben 21 jungen Menschen wohnt im Altöttinger Mieter Konvent e.V. (AMK) − "Konve" − auch Walter Märktl (74) mit seiner Frau Cecilia. Die Mieter verstehen sich als alternative selbstverwaltetes Wohnprojekt, wie es in Bayern nur zwei weitere − in München und Regensburg − gibt.

Als 2009 bekannt wird, wer da um den Erwerb des Komplexes buhlt, sprechen besorgte Bürger bei Bürgermeister Herbert Hofauer vor. Die jungen Leute mit den bunten Haaren sorgen für Nervosität in der Ruhestandssiedlung. "Der Bürgermeister war dann vor Ort und wir haben ihm gesagt: ,Wir kaufen das!‘", erklärt Bewohnerin Theresa Gauer (28). Dann wurde renoviert. "Bis auf Sanitäranlagen, Heizung und Teile der Elektrik haben alles wir gemacht", sagt Theresa nicht ohne einen gewissen Häuslebauerstolz. Ein großer Vorteil sei dabei die bunte Mischung der Bewohner. "Wir haben Akademiker und alle möglichen Handwerksberufe."

Die Zweifel der Nachbarn verfolgen. Auch, weil sich viele Vorurteile nicht bewahrheiteten. Alle AMKler hätten einen Job, wie die 28-Jährige betont. Viele Leute hätten ein falsches Bild der "Konve". "Die glauben, wir sind lauter Arbeitslose, Alkoholiker und was weiß ich." Wohnen dürfte in der "Konve", wenn etwas frei wäre, prinzipiell jeder, der gewillt ist, sich auch einzubringen. Andere Kriterien gibt es nicht. Lediglich Personen mit rechter Gesinnung sind ausdrücklich nicht erwünscht.

Ein bisschen politisch motiviert ist die Altöttinger Kommune schon, richtige ideologische Ziele verfolgt man aber nicht. "Wir unterstützen das Bündnis gegen Rechts und bieten unsere Räume für Veranstaltungen an", schildert Theresa Gauer das politische Engagement. Vom Revolutionsgeist der Kommune 1 ist eher wenig zu spüren und auch von freier Liebe keine Spur. Das sind aber auch nicht die Ziele eines alternativen Wohnprojekts im Jahr 2013.
Mehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 7. März oder HIER.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
676698
Altötting
"Konve": In Altötting erfinden 23 junge Leute die Kommune neu
Die Wohnanlage in der Altöttinger Konventstraße voll junger, eher linksgerichteter Mieter ist ein beliebtes Ziel für rechte Umtriebe − Farbbeutel, beschmierte Wände und mehr. 16 Wohnungen mit jeweils rund 50 Quadratmetern Fl&aum
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/676698_Konve-In-Altoetting-erfinden-23-junge-Leute-die-Kommune-neu.html
2013-03-07 11:44:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/07/teaser/130307_0744_k_amk_20130304_17_32_26_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe




Anzeige











− Foto: TB 21

Zwischen Teising (Lkr. Altötting) und Mühldorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem schweren...



Auf der B299 war im Juli ein herzkranker Lkw-Fahrer mit seinem Gespann von der Straße abgekommen. Ersthelfer befreiten den Bewusstlosen aus dem Fahrzeug und versuchten, ihn wiederzubeleben. − Foto: Feuerwehr Raitenhart

Sie sind nicht einfach weitergefahren. Sie haben nicht einfach nur gewartet...



Noch während der laufenden Stadtratssitzung wurden die ersten Unterschriften gesammelt: Elternbeiratsvorsitzende Kerstin List am Donnerstag mit einer Liste. − Foto: Brandl

Ein Bürgerbegehren hat der Elternbeirat der Kindertagesstätte "Löwenzahn" in Töging (Landkreis...



− Foto: Timebreak 21

Auf der B299 ist es am späten Donnerstagabend bei Winhöring (Lkr. Altötting) zu einem Unfall...



Asylanten in ihrem Haus aufzunehmen, käme in Töging (Bild) für 78 Prozent der Bevölkerung nicht in Frage. − Foto: Brandl

Die Vorbehalte gegen Asylbewerber sind in Töging (Landkreis Altötting) offenbar recht groß...





Kunstwerk oder Katastrophe? Vor diese Frage sehen sich Passanten beim Blick auf das wohl extremste Weihnachtsdekohaus des Landkreises gestellt. − Foto: Kleiner

Wer in Marktl (Lkr. Altötting) die Eichenstraße entlang fährt, der wird spätestens auf halber Höhe...



Das "Hotel zur Post" am Altöttinger Kapellplatz: Aus Brandschutzgründen mussten das Kellerlokal und der zweite Stock geschlossen werden. - Piffer

Ein kleiner Zettel am Abgang zum Kellerlokal in Tandlers "Hotel zur Post" sorgt derzeit für...



Sein "Au revoir" beherrscht die Radios: Mark Forster. − F.: Agentur

Die Brücken sind saniert, und die längste Burg der Welt wird 2015 wieder Schauplatz des "Burghauser...



Ab dem späten Nachmittag gehen überall in Burghausen die Lichter an. − Fotos: Döbber

Die Bäume schmücken Girlanden glänzender Lichter, die abgedeckten Brunnen in der Altstadt sind in...



− Foto: Bayerische Staatskanzlei

Große Ehre für die Altöttinger Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner (CSU). Neben 52 weiteren...





Busfahrer Dirk Hermes (l.) mit den ratschenden Gästen: Julia Geith (v.l.), Werner Lechner und Melanie Schwab, die unterstützt wurden von Claudia Donner, Daniela Krawutschke und Angelika Lermberger

Es ist schon beinahe unfassbar, was man alles auf einer Fahrt im Citybus, auch "Rollende...



Schaut zufrieden auf ein Armband aus Fimo-Perlen nach historischen Vorlagen: Gusti Rubner-Klatt trägt außerdem eine Kette mit einer einzigen großen Fimo-Perle. − Foto: Lambach

Solche Perlen haben schon die Bajuwaren vor 1500 Jahren gemacht – damals aus Ton...



 - Foto: Kleiner

Weihnachten, Krippe, Nachwuchs? Da war doch was. Doch wer jetzt an die Geburt Jesu denkt...



Das "Hotel zur Post" am Altöttinger Kapellplatz: Aus Brandschutzgründen mussten das Kellerlokal und der zweite Stock geschlossen werden. - Piffer

Ein kleiner Zettel am Abgang zum Kellerlokal in Tandlers "Hotel zur Post" sorgt derzeit für...



− Foto: TimeBreak21

Drei Autos sind in den Unfall verwickelt gewesen, der sich am Dienstag gegen 12...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting